Camping trotz Corona? Das musst du wissen!

# Camping

Aber es gibt gute News: Innerhalb Deutschlands darf man schon ab Mitte Mai wieder verreisen, am 03.Juni 2020 beschloss das Bundeskabinett außerdem, die Reisewarnung für 31 Länder ab dem 15.Juni 2020 wieder aufzuheben.

Wir aktualisieren diesen Artikel ständig.
Damit du dich besser zurecht findest, hier einmal das Inhaltsverzeichnis.
Mit einem Klick kommst du direkt zum Abschnitt.

 

Camping trotz Corona: In Deutschland

Reisen in Europa

Camping trotz Corona: In Europa

Camping trotz Corona? Das musst du wissen!

Camping trotz Corona: Deutschland

 

Die Campingplätze in Deutschland sind wieder geöffnet. Aber seit Anfang Oktober 2020 steigen die Infektionszahlen wieder. Es gibt Risikogebiete, in denen die Ansteckungen pro Tag über dem Inzidenzwert liegen. Dazu zählen gerade  Berlin, der Landkreis Esslingen in Baden-Württemberg, Rosenheim, Bremen, Frankfurt, Cloppenburg, Vechta und Wesermarsch in Niedersachsen und Remscheid, Herme und Hamm in Nordrhein-Westfalen.

Risikogebiete und Einschränkungen für Reisende

 

Voraussetzung für die Öffnung von Campingplätzen für den Tourismus ist die Erstellung eines Hygiene-Konzepts. Das allerdings stellt uns Reisende vor eine Herausforderung: Es gibt weder auf Bundes-, noch auf Länder- oder Kommunalebene eine einheitliche Regelung.

Der Bundesverband der Campingwirtschaft (BVCD) empfiehlt, direkt bei dem Campingplatz anzufragen, wie die Situation vor Ort gehandhabt wird. Die Umstände und Auflagen ändern sich gerade sehr schnell. Für Reisende, die nicht aus einem der Risikogebiete kommen, bleibt diese Regelung gleich.

 

Für Reisende aus Risikogebieten sieht es leider anders aus. Ihr müsst euch auf erhebliche Einschränkungen für innerdeutsche Reisen einstellen. Fast alle Bundesländer erlauben die Einreise nur noch mit einem Nachweis per negativem COVID-19-Test, der nicht älter ist als 48 Stunden. Ansonsten gibt es ein Berherbergungsverbot. Allerdings wurde das Beherbergungsverbot in einigen Bundesländer gerichtlich in Frage gestellt und auch in drei Bundesländern wieder aufgehoben.
In Thüringen, Bremen, Sachsen, Baden-Württemberg, Niedersachsen und Berlin ist weiterhin eine problemlose Einreise möglich. Siehe dazu auch die Karte oben.

 

Mecklenburg-Vorpommern hat die strengsten Bedingungen: Auch mit einem negativen Corona-Test müsst ihr euch direkt nach Einreise in eine 14-tägige Quarantäne begeben. Diese kann verkürzt werden, wenn nach 5 – 7 Tagen ein weiterer negativer Test vorliegt.

 

Trend: In Corona-Zeiten boomt das lokale Reisen – besonders Camping.

 

Das heißt: Man muss sich fast schon wieder sputen. Denn da viele Deutsche sich in 2020 auf den Urlaub in Deutschland fokussieren, sind die schönsten Plätze schnell ausgelastet. Spontanes Reisen wird in diesem Jahr etwas schwieriger.

 

Kontaktbeschränkungen und Abstandsregeln müssen trotz der Lockerungen eingehalten werden, daher kann es zu Wartezeiten kommen. Schaut am besten auf Portalen wie camping.info oder pincamp.de vorab nach passenden Campingplätzen mit freien Kapazitäten.

 

Autarke Wohnmobile (das heißt solche mit eigener Toilette, Waschmöglichkeit & Küche) haben gerade die besten Karten: sie dürfen überall stehen, reduzieren die Infektionsgefahr und ermöglichen das Abstandhalten besonders gut. Aber auch mit Bullis und Campingbussen seid ihr mittlerweile wieder absolut eigenständig, da ihr die öffentlichen Sanitäranlagen nutzen könnt.

Inspiration für mögliche Reiseziele in Deutschland findet ihr zum Beispiel im Artikel zu drei Wochenendtrips (dabei sind die Ostsee, die Zugspitze und der Bayerische Wald) oder in unseren Reiseberichten.

 

Übersicht der Campingplätze

Eine Übersicht über die erlaubte Belegung der Campingplätze findet ihr bei caravaning.de, denn auch hier gibt es weiterhin Unterschiede in Deutschlands Bundesländern!

 

Neu: Pop-Up-Campingplätze

Der Ansturm auf Campingplätze ist in diesem Sommer besonders hoch. Die Campingplätze sind zum Teil für die nächsten Monate ausgebucht. Aber es gibt eine tolle Neuigkeit: Sogenannte Pop-up-Campingplätze öffnen. Nur für diesen Sommer, vorübergehend. Falls ihr noch eine Übernachtungsmöglichkeit sucht, schaut mal hier rein: https://popupcamps.de/.

Camping trotz Corona? Das musst du wissen!

Camping trotz Corona in Deutschland: Das musst du beachten

Trotz der “fleckigen” Regelung im Land gibt es ein paar grundsätzliche Regeln, die jedes Bundesland in der Verordnung zum Thema vorgegeben hat.

  • Personen mit erhöhter Temperatur oder Symptomen eines Atemwegsinfekts oder mit  Kontakt zu einer an COVID-19 erkrankten Person (< als 14 Tage her) dürfen die Plätze nicht betreten
  • Masken (MNS) müssen an der Rezeption getragen werden
  • Ein Abstand von 1,5m muss eingehalten werden
  • In manchen Bundesländern (z.B. MV) braucht ihr eine Buchungsbestätigung zur Einreise

 

Camping trotz Corona? Das musst du wissen!
Camping trotz Corona? Das musst du wissen!

Reisen nach Europa

 

Seit dem 15. Juni 2020 ist die Reisewarnung für 31 Länder wieder aufgehoben. Die Entwicklungen in der Corona-Epidemie unterscheiden sich stark von Land zu Land. Immer wieder kommt es zu lokalen Häufungen von Corona-Infektionen und vorübergehenden Sperrungen von Regionen. So zum Beispiel in Spanien.

 

Eine wirklich sehr übersichtliche, interaktive Seite zu Reisen in alle europäischen Länder ist Re-Open EU. Hier findet ihr alle Infos zu Dienstleistungen, Gesundheit, Einreise und Quarantäne-Regelungen.

Zur Zeit hat das Auswärtige Amt für Reisen nach Luxemburg eine Reisewarnung ausgesprochen (15.07.2020).

Paul Camper Magazin Paul Camper Magazin Paul Camper Magazin

Camping in Europa

 

Auch in Europa wird Camping im Sommer 2020 wieder möglich. Die Reisewarnung für alle EU-Länder sowie für Großbritannien, die Schweiz, Norwegen, Island und Liechtenstein wurde ab dem 15.06.2020 wieder aufgehoben. Stattdessen gibt es Reisehinweise.

Wir empfehlen euch zwei Dinge:

Erstens: Informiert euch regelmäßig zu eurem Reiseland, zum Beispiel hier oder hier. Die Sachlage ändert sich momentan schnell.

Zweitens: Bucht die Campingplätze im Voraus. Die Kapazitäten sind begrenzt.

Zum besseren Überblick haben wir einmal die Situation der europäischen Länder zusammengefasst. Beachtet haben wir dabei die Grenzöffnung zur Einreise und die Öffnung der Campingplätze, denn diese beiden Dinge passieren oft nicht zeitgleich.
Das letzte Update erfolgte am 15.07.2020.

Österreich

Die Grenze DE-AT ist am 15.06. vollständig geöffnet worden. Die Campingplätze öffneten ab 29.05. wieder. Museen und Gaststätten sind besuchbar. Hier findet ihr die wichtigsten Hinweise für Camping in Österreich.

 

Schweiz

Ab dem 6. Juni 2020 sind die Campingplätze in der Schweiz wieder geöffnet. Auch Wandern und Wellness ist wieder möglich. Was ihr beim Camping im Nachbarland beachten müsst, findet ihr hier.

 

Frankreich

Ab dem 15. Juni ist die Grenze zu Frankreich wieder passierbar und auch die Campingplätze werden für Touristen aus allen Schengen-Ländern wieder geöffnet. Schwimmbäder, Strände und Wellness-Center sind geöffnet, die Sanitäranlagen auf den Campingplätzen ebenfalls. Die Sicherheitsmaßnahmen hat das Auswärtige Amt hier beschrieben.

Spanien

Das Einreiseverbot für Touristen ist ab 21. Juni aufgehoben. Spanien ist allerdings eines der am stärksten von der Corona-Pandemie betroffenen Länder. Auch wenn Grenzen und Campingplätze offen sind, gelten in Spanien regionale Unterschiede bezüglich der Corona-Maßnahmen. Informiert euch am besten hier.

Italien

Ab dem 3. Juni sind Campingplätze und die Grenzen (zu AT und CH) in Italien für Touristen aus allen Schengen-Ländern wieder geöffnet. Wellness-Center, Sanitäranlagen, Strände und Gaststätten sind wieder geöffnet. Das Tragen von Mund-Nasen-Schutz ist in vielen Regionen obligatorisch. Hier lest ihr mehr.

Kroatien

Die Grenzen und Campingplätze in Kroatien sind geöffnet. Schwimmbäder, Wellness-Einrichtungen, Gaststätten und Sanitäranlagen sind offen. Derzeit brechen allerdings lokal immer wieder Corona-Infektions-Herde aus, was zeigt, wie instabil die Situation ist. Deswegen informiert euch hier zu den aktuellen Hinweisen.

Dänemark

Die Öffnung der Grenze ist ab dem 01. Juni wieder möglich, seit dem 15. Juni ist die Einreise regulär möglich. Die Campingplätze haben für Wohnmobile und Campingbusse wieder normal geöffnet, sowie Gaststätten, Sanitäranlagen und Geschäfte.

Schweden

Die Reisewarnung für Schweden wurde am 14.Juli 2020 aufgehoben. Die Grenzen nach Schweden sind geöffnet. Campen ist erlaubt, solange ein ausreichender Abstand eingehalten wird. Auch die Sanitäranlagen sind normal geöffnet. Mehr zu den Hinweisen in Schweden lest ihr hier.

Niederlande

Die Grenzen und Campingplätze in der Niederlande sind geöffnet. Auch die Gaststätten, Sanitäranlagen und Gemeinschaftsräume sind offen und können besucht werden. Zufahrten und Parkplätze für und bei Stränden können allerdings zur Beschränkungen der Besucher vorübergehend gesperrt werden. Hier findet ihr weitere Infos. 

Slowenien

Die Campingplätze in Slowenien sind geöffnet. Ihr könnt die Grenze gegen Vorlage einer Buchungsbestätigung des Campingplatzes überqueren. Gaststätten, Freizeiteinrichtungen und Cafés sind wieder offen.

 

War dein Reiseland noch nicht dabei? Dann klick hier und finde schnell,was du suchst.

Camping trotz Corona? Das musst du wissen!

Wenn euch die Sehnsucht nach draußen treibt und ihr noch nicht wisst, wie ihr den Urlaub 2020 verbringen wollt, mietet euch gern einen Camper bei uns. Mit Campersharing unterstützt ihr eure lokale Community und seid maximal flexibel 😉

Teile diesen Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.