Menu
Zurück zu paulcamper.de

Familienurlaub in Italien – La Dolce Vita mit der Familie genießen

Italien – das ist Sonne, Lebensfreude pur und das Land der Familienurlaube. Auch deine Bambini werden es hier lieben. Schließlich bietet Italien für den Familienurlaub mit Camper alles, was man sich wünschen kann.

Familienurlaub Italien Lago di Como

Das solltest du vor der Reise wissen

Seit Jahrzehnten ist Italien eines der beliebtesten Reiseziele, wenn es um den Camping-Familienurlaub geht. Hier findest du kilometerlange Sandstrände, idyllische Badeseen, erstaunliche Sehenswürdigkeiten und selbstverständlich ganz viel hausgemachtes Gelato und Pizza aus dem Steinofen für die Kleinen. Generell vergöttern die Einheimischen Kinder und daher zählt Italien nicht umsonst zu den familienfreundlichsten Ländern. Vor deinem Familienurlaub in Italien mit dem Auto oder besser gesagt Camper solltest du aber einiges beachten.

In Italien zahlst du eine streckenabhängige Maut. Diese wird direkt an den Mautstellen bezahlt. Wenn ihr mit eurem Camper über den Brennerpass nach Italien anreist, musst du außerdem die Vignette für Österreich als auch eine Sondermaut für den Brenner einplanen. Je nachdem, welches Gefährt ihr nutzt – ob Wohnmobil oder Wohnwagen mit eigenem Auto – wird es einer bestimmten Fahrzeugkategorie für die Maut zugeteilt. Vorab kannst du dich schon ungefähr über die anfallenden Mautgebühren informieren.

Wettertechnisch gibt Italien einiges her und punktet vor allem mit wenigen Regentagen und dafür mit vielen Sonnenstunden. So bringt euch der Juni durchschnittlich rund zehn Sonnenstunden pro Tag, was ja praktisch eine Einladung für ein entspanntes Sonnenbad und Eis essen ist, wobei du den Sonnenschutz natürlich nie vergessen solltest. Wer vor allem auf Strandurlaub setzt, sollte von Juni bis September nach Italien fahren und Temperauren von rund 29 °C genießen. Ski-Urlauber kommen im Norden Italiens hingegen voll und ganz im Januar auf ihre Kosten.

Familienurlaub Italien: Wohin soll die Reise gehen?

Unweit des Brenners heißt dich und deine Familie Südtirol in eurem Familienurlaub in Italien willkommen. Ausgelassenen Wandertouren steht in den Südtiroler Bergen nichts im Wege und im Winter verwandelt sich Südtirol in eine traumhafte Ski-Landschaft. Im Norden Italiens warten aber nicht nur Bergwanderungen auf euch, sondern auch der pure Badespaß an den unzähligen Seen des Landes. Verbringt euren Familienurlaub in Italien am Gardasee, Comer See oder am Lago Maggiore und flaniert an der Promenade und durch enge Gässchen der malerischen Städtchen vor Ort. Kleine und große Wasserratten bauen Sandburgen, fahren Tretboot und für den kulturellen Ausgleich sorgen Tagesausflüge in Städte wie Mailand oder Verona.

Familienurlaub Italien Pisa

Wenn du auf Meerluft nicht verzichten willst, bietet sich der nächste Familienurlaub an der Adria oder dem Mittelmeer an. Lange, saubere Sandstrände mit einem seichten, kinderfreundlichen Zugang ins Meer sind hier anzufinden und eignen sich ideal für den Tag am Strand. Außerdem ist die Adria für ihr reichhaltiges Unterhaltungsangebot für Kinder bekannt.  Auf der Mittelmeerseite weißt hingegen die Toskana zu überzeugen. Hier verbindet sich der Familienurlaub am Strand ideal mit kulturellen Ausflügen nach Florenz oder Pisa.

Auch kleine Entdecker kommen beim Anblick des schiefen Turmes von Pisa sicherlich nicht mehr aus dem Staunen heraus, während die Toskana mit ihrer wunderschönen Natur verzückt. Der Süden Italiens mit Regionen wie Apulien, Kalabrien oder die Insel Sizilien lockt wiederum mit seinem Mix aus Sonne, Kulturenvielfalt und dem ganz besonderen Flair. Ob Strandausflug, ausgiebige Wandertouren oder dem erstaunlichen Vulkan Etna einen Besuch abstatten: Eurem schönen Familienurlaub in Italien steht nichts im Wege.

Familienurlaub Italien Palermo

Familienurlaub mit Kindern in Italien – Diese Highlights lassen Kinderherzen höherschlagen

Ob du deinen Familienurlaub in Italien am Meer, in den Bergen oder an einen der vielen Seen oder auf den Inseln verbringen möchtest, bleibt natürlich dir und deiner Familie überlassen. Neben dem klassischen Strandurlaub gibt es besonders für Kinder viele spannende Aktivitäten, von denen wir dir nur ein paar vorstellen wollen:

Familienurlaub Italien Pragser Wildsee
  1. Gardaland: Der am Gardasee gelegene Freizeitpark ist der größte Italiens. Unzählige Fahrgeschäfte und Shows sowie das SEA Life versprechen stundenlangen Spaß und locken selbst bei schlechtem Wetter.
  2. Zoosafari Fasanolandia: Dieser außergewöhnliche Park in Fasano, Apulien ist eine spannende Mischung aus Freizeitpark, Zoo und Safaripark. Hier könnt ihr sogar mit dem Auto durch den Park fahren und wilde Safari-Luft schnuppern.
  3. Oltremare: In Riccione an der Adria befindet sich die größte Delfin-Lagune in Europa, was nicht nur ein außergewöhnliches Erlebnis für Kinder verspricht. Doch auch andere Tierarten freuen sich auf einen Besuch. Generell scheint Riccione ein Ort der Superlative zu sein, denn mit dem Aquafan ist hier auch der bekannteste Wasserpark Europas beheimatet.
  4. archeoParc Schnalstal: Mitten in Südtirol kannst du mit deiner Familie das Leben des berühmten Ötzi nachempfinden und auf seinen Pfaden wandern.
  5. Rom: Was wäre ein Familienurlaub in Italien ohne die ewige Stadt? Neben spannenden und familientauglichen Sehenswürdigkeiten wie dem Kolosseum oder dem Forum Romanum verbringst du mit den Kleinen aufregende Stunden im Kindermuseum Explora.

Die Top-5-Campingplätze für den Familienurlaub in Italien

Das Wildcampen ist in Italien verboten. Das ist aber auch nicht weiter tragisch: Italien strotzt nur so vor Campingplätzen. So verbringt ihr mit diesen fünf kinderfreundlichen Campingplatz-Tipps einen entspannten Familienurlaub in Italien:

  1. Gardasee: Camping Village Weekend: Nur wenige Minuten vom Gardasee entfernt befindet sich dieses Familienresort, das sogar ein ganzes Camping-Dorf für Familien ist. Das Wohl der Kleinsten wird hier durch zahlreiche Animateure und Aktivitäten großgeschrieben, wobei ihr von hier problemlos den Gardasee und das Umland erkunden könnt.
  2. Toskana: Norcenni Girasole Club: Auch dieser Campingclub hat sich vorrangig auf Familien spezialisiert und weist eine großzügige Pool- und Sportanlage auf und wenn gerade keine Ausflüge anstehen, sind die Kleinen bei den Kinderbetreuern gut aufgehoben.
  3. Südtirol: Camping Olympia: Mitten im Pustertal können es sich Familien auf dem Campingplatz mit gut 200 Stellplätzen gut gehen lassen. Egal, ob in der Winter- oder Sommersaison – hier kommen Kinder im beheizten Schwimmbad, bei Rodelausflügen und im campingplatzeigenem Zoo voll auf ihre Kosten, während du ein paar Wellness-Streicheleinheiten genießt.
  4. Adria: Marina Village: Auch wenn das Meer direkt vor der Tür ist, darf eine großzügige Poollandschaft nie fehlen, um Kinderherzen höherschlagen zu lassen. Im Mini und Junior Club erleben die Kleinen ein abwechslungsreiches Programm.
  5. Sardinien: 4 Mori: Erlebe mit deiner Familien Sardiniens schönste Seiten und entspanne nach Ausflügen im großen Familienresort. Hier finden sich Spielplätze und Schwimmbecken und selbst Tauchkurse für Kinder ab acht Jahren werden angeboten.