Menu
Go to camper lending page

Wohnwagen renovieren – unsere Tipps für dein Wohnwagen Makeover

Lass uns zusammen deinen Wohnwagen renovieren

Wohnwagen renovieren und ihn für die nächste Saison aufpimpen! Der Winter ist da und damit beginnt die Familienzeit mit Tee und Kuscheldecken. Für viele Camper bedeutet das aber auch eine tolle Gelegenheit, sich endlich ein wenig Zeit für ihre Campingmobile zu nehmen, um den Wohnwagen renovieren zu können. Wie wäre es mit etwas Glamping-Atmosphäre durch ein paar Lichterketten? Oder ein Hauch von Vintage durch Wimpelketten? Wir präsentieren dir tolle kreative DIY-Hacks für die Renovierung deines Campers, um den Innenraum zu verschönern, damit auch dein Caravan oder Wohnmobil auf die neue Saison vorbereitet ist.

Die meisten Materialien erhältst du ganz einfach im Baumarkt oder im Stoffladen. Statt Bohrungen empfehlen wir dir praktische Montagekleber, um hässliche Bohrlöcher zu vermeiden. Diese gibt es in der Tube oder auch als doppelseitiges Klebeband, das sich wieder restlos ohne unschöne Flecken entfernen lässt. Wir zeigen dir, wie du mit diesen DIY-Handgriffen deinen Wohnwagen renovieren kannst.

Inhaltsverzeichnis

1. Hübsche Vorhänge für deinen Caravan
2. Neues Aussehen für deine Sitzpolster
3. Neue Fronten für deine Schranktüren
4. Stylische Aufbewahrungsbehälter: Mason Jar
5. Wohnwagen renovieren: ein neuer Boden für dein Reisemobil
6. Lichterketten für eine romantische Glamping-Atmosphäre
7. Lichterketten in Mason Jar-Glas
8. Wohnmobil renovieren – Aufbewahrungs-Spannsystem
9. Malerarbeiten: Geometrische Formen an den Wänden streichen
10. Vintage-Style durch selbstgenähte Wimpelketten
11. Wohnmobil renovieren: Generelle, kleine Handwerksarbeiten
12. Du willst deinen Wohnwagen innen verschönern – Do it yourself

 

Wohnwagen renovieren Schere und Stoff

 

Hübsche Vorhänge für deinen Caravan

Eines der ersten Makeover deines Campers könnte die Erneuerung der Vorhänge sein. Denn über die Jahre hinweg sammeln sich besonders dort Gerüche an, die kaum zu entfernen sind. Von daher: Raus mit ihnen und Platz machen für neue und vor allem schöne Gardinen! Es gibt im Fachgeschäft, im Baumarkt oder bei diversen Online Shops zahlreiche in verschiedenen Looks. Ob klassische Gardinen, Schiebegardinen oder Plissees. Bestimmt findest du auch für dein Reisemobil passende Vorhänge. Der Wohnwagen Tante Trude ist ein perfektes Beispiel dafür wie geeignete Vorhänge deinen Camper in neuem Glanz erstrahlen lassen.

 

Was du dafür benötigst:

  • Schöne Vorhänge, Plissees etc.
  • Eventuell neue Gardinenstangen
  • Oder andere Befestigungsmöglichkeiten wie z.B. eine Teleskopstange

 

Anleitung:

Je nach Art des Vorhangs die gewünschte Variante nach Anleitung an den Fenstern deines Wohnmobils aufhängen.

 

Wohnwagen renovieren Vorhänge

Neue Vorhänge im Wohnwagen Tante Trude von Vermieter Tom

Neues Aussehen für deine Sitzpolster

Auch in den Sitzpolstern können sich Gerüche hartnäckig festhalten. Zudem sehen die Polster mit der Zeit auch meist mitgenommen aus, da man es sich dort immer sehr gemütlich macht. Nutze daher doch einfach die Winterzeit und hübsche die Polster auf, denn in die Jahre gekommene Sitzbezüge sehen weder schick noch einladend aus. Ob schlichtes Anthrazit oder kunterbunte Muster – deiner Passion und Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Passende Kissen, ein moderner Tisch und eine petrolfarbene Wand lassen diese Sitzlounge topmodern und super gemütlich aussehen. Tipiyeah, einen Camper mit Sitzpolstern im marokkanischem Stil und ganz viel Farbe, findest du bei PaulCamper. Dort kannst du diesen Traum aus 1001 Nacht mieten. Auch im Wohnwagen Odi sind neue Sitzpolster, die ihm neuen Glanz verleihen und auch dieses Schmuckstück kann gemietet werden.

Obwohl es wahrscheinlich eines der aufwendigeren Makeover ist, mit dem du deinen Wohnwagen renovieren kannst, lohnt sich eine Neubeziehung allemal! Denn mit dieser Veränderung bekommt dein mobiles Zuhause einen frischen, individuellen Look und dein nächster Urlaub wird zum einem ganz anderen Erlebnis.

 

Was du dafür benötigst: 

  • Schnittmaße von den Sitzen abmessen oder vom Hersteller besorgen (für Innenfläche, Seiten- und Rückwand)
  • Stoff deiner Wahl. Wichtig ist, dass der Stoff äußerst robust und kaschiert ist.
  • Wenn du die Bezüge selber nähen möchtest:
    • Stecknadeln
    • Garn und Zwirn
    • eine gute Nähmaschine
    • Sticknadeln
    • Gute Stoffschere
    • etwas zum Nähte auftrennen

 

Anleitung:

Als Erstes musst du deine alten Sitzbezüge entfernen. Entweder lässt du das fachgerecht machen oder suchst im Internet nach einer geeigneten Anleitung. Dort wird beschrieben, wie du am leichtesten vorgehst. Nun musst du die Schnittmaße von den Sitzen abmessen. Es gibt extra Maßschneidereien für Polsterbezüge, die die Stoffe perfekt auf die Sitze deines Wohnmobils zuschneiden. Ansonsten kannst du das natürlich auch selber machen, wenn du das Handgeschick dafür hast. Die fertigen Bezüge kannst du dann über die Sitze beziehen. Für genauere Informationen empfehlen wir dir eine detaillierte Beratung im Fachhandel.

 

View this post on Instagram

Prachtige binnenkijker. Nu op #caravanity.nl #caravan

A post shared by Caravanity (@caravanity_nl) on

Neue Fronten für deine Schranktüren

Falls du deinen Wohnwagen renovieren möchtest und dabei nach etwas suchst, das das Innere besonders stark verändern kann, dann empfehlen wir dir neue Fronten für deine Schränke. Das bedeutet nicht, dass du dir für viel Geld neue Schränke kaufen musst. Das ist meistens auch gar nicht nötig. Du könntest stattdessen die Fronten der Schranktüren mit hübschen Dekorationsfolien bekleben.

 

Was du dafür benötigst:

  • Schöne Dekorationsfolien oder Klebefolien zum Verkleben der Schranktüren
  • Zollstock
  • Bleistift
  • Schere
  • Plastikkarte oder ähnliches, um Luftbläschen wegzuwischen

 

Anleitung:

Reinige die Fronten am besten vorher, damit die Folien besser haften. Gut geht das mit einem in etwas Seife getränkten Lappen und Küchenpapier. Miss die Fronten genau ab und notiere dir die Maße. Übertrage diese auf die Rückseite der Folie und schneide mit einer Schere möglichst akkurat an der Linie entlang. Nun kannst du die Folie an die gewünschten Fronten kleben. Mache dies mit Geduld, denn es können schnell hässliche Luftbläschen entstehen. Hilfreich ist eine Plastikkarte (EC Karte oder ähnliches), um die Bläschen nach und nach wegzuwischen. Beachte dabei, immer von der Mitte ab wegzuwischen. Mache so lange weiter, bis alle kahlen Schranktüren wieder zu neuem Leben erweckt werden.

 

Stylische Aufbewahrungsbehälter: Mason Jar

Falls du in deinem Wohnwagen oder Wohnmobil ein Badezimmer hast, haben wir hier eine ganz tolle Idee, wie du diesen Bereich in deinem Wohnwagen renovieren kannst. In Bädern tummeln sich gerne viele Kleinigkeiten, die ein waschechter Camper so braucht. Ob Schminkpinsel, Wattestäbchen, Rasierer oder Zahnbürste. All das kann in den kleinen Badezimmern oft unordentlich aussehen, wenn man sie nicht sorgfältig verstaut. Aufgeräumter wird es mit hübschen Aufbewahrungsbehältern in Form von Gläsern von Mason Jar.

Mason Jar sind nicht nur praktische Trinkgläser, sondern sehen zudem sehr hübsch aus und lassen das ein oder andere DIY-Herz höherschlagen. Denn die Gläser lassen sich vielseitig und kreativ einsetzen. Wie wäre es daher mit Aufbewahrungsgläsern im Badezimmer deines Wohnmobils?

 

Was du dafür benötigst:

  • Ein Holzbrett ca. 40x15cm
  • Mason Jar-Glaskrüge
  • Schrauben
  • Schraubschellen (beispielsweise für deine Schläuche an der Waschmaschine)

 

Anleitung:

Falls gewünscht: Holzbrett mit Wunschfarbe lasieren. Trocknen lassen. Mit Schraubschellen die Mason Jar-Gläser am Holzbrett befestigen. Um die relativ dünnen Wände deines Wohnmobils nicht zu beschädigen, empfehlen wir dir, das Holzbrett mit einem Kleber an der Wand anzubringen statt zu bohren. Dafür die Wand von Fett und Schutz befreien, damit der Kleber besser haftet. Fertig ist das kreative und zugleich praktische Stück!

 

Wohnwagen renovieren Aufbewahrung von Schminke

Quelle: wohnideen.minimalisti.com

Wohnwagen renovieren: ein neuer Boden für dein Reisemobil

Zugegeben, im Wohnmobil oder Wohnwagen kann es schon recht eng werden. In dieser räumlichen Beklemmung auch noch einen neuen Boden zu verlegen, kann vielleicht ein wenig unbequem werden. Aber ein schöner Untergrund kann tatsächlich entzücken und dein Reisegefährte geräumiger erscheinen lassen. Du kannst zwischen verschiedenen Materialien für einen neuen Belag wählen. Beispielsweise eignen sich Klick Laminat, PVC oder Teppich.

 

Was du dafür benötigst:

  • Gewünschter Boden (Klick Laminat, PVC, Teppich etc.)
  • Passendes Werkzeug wie Teppichmesser, Schere, Hammer und Keil für Laminat

 

Anleitung:

Zuerst muss dein alter Boden raus. Ist dies getan, kommt es nun natürlich darauf an, was für einen neuen du möchtest. Am besten lässt du dich hierfür im Baumarkt deines Vertrauens beraten. Falls du keine Zeit oder keine Lust hast, einen neuen Boden zu verlegen, kannst du stattdessen einfach kleinere Teppiche im Möbelgeschäft kaufen und diese auf deinen bereits vorhandenen Untergrund legen.

 

Lichterketten für eine romantische Glamping-Atmosphäre

Was hältst du davon, einfach mit wenig investierter Zeit und ein paar Accessoires deinen Wohnwagen renovieren zu können?

Lichterketten sind bekannt dafür, dass sie eine ganz besonders beruhigende und romantische Atmosphäre erzeugen. Warum also nicht auch in dein Wohnmobil einbauen? Es gibt Lichterketten in vielen verschiedenen Ausführungen. Für Wohnmobile oder Wohnwagen eignen sich besonders diejenigen mit kleineren Glühbirnen, da sie den Raum nicht zusätzlich optisch verkleinern. Wenn du eine Markise hast, die du abends ausfahren möchtest, eignen sich auch Lichterketten mit größeren Glühbirnen. Das sieht bei einem Abendessen vor der Campertür besonders schön aus und sind ein Hingucker auf dem Campingplatz!

 

Was du dafür benötigst:

  • Lichterketten
  • Tesa-Film, Klebehaken oder Nägel zum Aufhängen

 

Anleitung:

Einfach ein paar schöne Ecken in deinem Wohnmobil aussuchen und die Lichterketten dort aufhängen. Du kannst die Enden der Lichterketten ganz praktisch an den Wänden mit Tesa-Film befestigen. Am besten natürlich so, dass man die Klebestreifen nicht sieht.

Je nach Lust und Laune kannst du sie nach einiger Zeit immer wieder umhängen, so erzeugst du immer wieder eine neue Lichtatmosphäre. Wähle entweder batteriebetriebene Lichterketten oder welche, deren Enden der Ketten sich in der Nähe einer Steckdose befinden.

 

Lichterketten in Mason Jar-Glas

Falls du keine Möglichkeit siehst, die Lichterketten in deinem Wohnmobil aufzuhängen, kannst du sie auch einfach in Trinkglas von Mason Jar hineinlegen und sie an beliebigen Orten in deinem Wohnmobil platzieren. Der Vorteil daran ist, dass du sie nach deinen Bedürfnissen individuell verschieben kannst.

 

Was du dafür benötigst:

  • Lichterketten mit kleinen Glühbirnen, batteriebetrieben
  • Mason Jar-Glaskrüge

 

Anleitung:

Einfach eine Lichterkette in einen Mason Jar-Trinkkrug legen und bei Bedarf die Lichter anmachen. Fertig sind die Vintage-Glaskrüge mit hübscher Beleuchtung.

 

Wohnwagen renovieren Lichterkette im Mason Jar Glas

Quelle: www.etsy.com

Wohnmobil renovieren – Aufbewahrungs-Spannsystem

Wohin mit den ganzen Zeitschriften, Reiseführern und Schuhen? Du kannst sie lieblos in einen Eimer tun. Aber hübscher sieht das Ganze aus, wenn du dafür ein Spannsystem an einer beliebigen freien Wand anbringst. Damit kannst du einen besonderen Hingucker zaubern und deinen Wohnwagen renovieren.

 

Was du dafür benötigst:

  • 180 cm Gummikordel mit Haltehaken
  • Montageschrauben oder Klebehaken (halten bis zu 10kg)

 

Anleitung:

Montageschrauben oder Klebehaken an einer geeigneten Wand in deinem Wohnmobil montieren. Haltehaken befestigen und die Gummikordel drumherum wickeln. Fertig ist das praktische Spannsystem für Broschüren, Reiseführer, Schuhe oder sonstige Gegenstände.

 

Wohnwagen renovieren Schuhe aufbewahren

http://www.cotemaison.fr

Malerarbeiten: Geometrische Formen an den Wänden streichen

Du möchtest deinen Wohnwagen renovieren und hast auch Lust auf Farbe und streichen? Hebe doch eine Wand in deinem Caravan ganz besonders hervor, indem du sie mit verschiedenen Farben bemalst. Wie wäre es mit geometrischen Formen an einer oder an mehreren Wänden? Zugegeben, dieser Tipp ist ein wenig aufwändiger, aber es lohnt sich allemal. Die Vorbereitungsarbeiten sind die eigentlich mühselige Arbeit, alles andere macht definitiv mehr Spaß und gibt dem Innenleben eine besonders schöne Atmosphäre.

 

Was du dafür benötigst:

  • Abklebeband bzw. Malerkrepp für Malerarbeiten
  • verschiedene Wandfarben
  • Einen schmalen und einen breiteren Pinsel
  • Abdeckfolie

 

Anleitung:

Suche dir als erstes eine geeignete Ecke oder Wand in deinem Wohnmobil, an der du dein kreatives Wunschbild haben möchtest. Lege auf dem Boden und auf den Möbeln drumherum ausreichend Abdeckungsfolie, um unerwünschte Farbklekse zu vermeiden.

Dann skizzierst du auf ein Blatt Papier, wie das fertige geometrische Kunstwerk aussehen soll. Anschließend geht es ans Kleben: Nimm das Klebeband und rahme dir die Stellen ein, damit sie die einzelnen geometrischen Formen ergeben. Achte darauf, dass das Klebeband möglichst akkurat befestigt wird, damit du später beim Abziehen keine unsauberen Überraschungen erleben musst. Jetzt kommt der wirklich spaßige Teil: Male die einzelnen Flächen in deinen Wunschfarben aus und ziehe das Klebeband ab, während die Farbe noch feucht ist. Ansonsten entstehen unregelmäßige Farbspuren.

 

Vintage-Style durch selbstgenähte Wimpelketten

Magst du es ein wenig Vintage in deinem Wohnmobil? Wie wäre es mit selbstgenähten Wimpelketten? Wenn du etwas Geduld und Fleiß aufbringst, kannst du mit dieser DIY-Aktion besonders schön deinen Wohnwagen renovieren.

 

Was du dafür benötigst:

  • Stoffe
  • Schnittmuster Wimpelkette (online verfügbar)
  • Trick-Marker
  • Schrägband – in derselben Länge wie die Wimpelkette (etwa 40 cm)
  • Stoffschere
  • Nähmaschine

 

Anleitung:

Nimm das ausgedruckte Schnittmuster und lege es auf den gewünschten Stoff. Mit dem Trick-Marker das Schnittmuster auf die rechte Seite des Stoffes aufzeichnen und mit der Stoffschere ausschneiden. Die langen Seiten zusammennähen. Anschließend wenden und bügeln. Fertig ist der erste Schritt. Mache so lange weiter, bis du genügend Wimpel hast. Nun etwa 20 cm Schrägband nehmen und zusammennähen. Den ersten Wimpel einlegen und zusammennähen. Dann den zweiten, dann den dritten usw. Den Abstand zwischen den einzelnen Wimpeln kannst du natürlich selbst wählen. Sobald du das Ende des Schrägbandes erreicht hast, kannst du die Enden zusammennähen. Fertig ist deine individuelle Wimpelkette, die du nach Belieben einfach in deinem Wohnmobil befestigen kannst. Wie wäre es ganz romantisch über dem Bett oder als nettes Dekorationselement in der Sitzecke? Die Wimpelkette kannst du ganz einfach mit kleinen Nägeln befestigen oder zusammenknoten.

 

Wohnmobil renovieren: Generelle, kleine Handwerksarbeiten

Möchtest du deinen Wohnwagen renovieren, ohne großen Aufwand zu betreiben? Falls du mal eben zügig mit kleinen Anschaffungen nur eine neue Brise in deinen Camper zaubern möchtest, kannst du auch einfach Folgendes tun:

  • Besorge dir schöne Pflanzen. Grün bringt Frische und Gemütlichkeit in deinen Camper. Wenn du keinen grünen Daumen oder keine Zeit hast, die Pflanzen zu pflegen, gibt es mittlerweile Kunstpflanzen, die täuschend echt aussehen.
  • Kaufe schöne eingerahmte Bilder oder Postkarten mit Sprüchen oder Motiven, die zum Look deines Reisemobils passen. Goldige Exemplare findest du beispielsweise bei Frau Herter.
  • Einheitliche Seifenspenderbehälter/Zahnputzbecher für das Badezimmer
  • Einheitliches Geschirr kann sehr viel hermachen
  • Ein schöner Tischläufer für den Tisch in der Sitzecke
  • Ein paar schöne Kissen für deinen Camper
  • LED-Kerzen oder eine schöne Nachtlampe
  • Fensterbilder zum Kleben
  • Ein schöner Vorhang und ein kleiner Teppich für den Eingangsbereich
  • Ein neuer Duschvorhang in buntem Design

Diese kreativen DIY-Ideen können viel im Wohnraum deines Campers bewirken. Wohnwagen renovieren bedeutet aber nicht nur Arbeit, sondern sollte auch Spaß machen. Frage deine Freunde, ob sie dir helfen. Ob Basteln, Verkleben, oder Streichen – mit anderen macht es doch mindestens doppelt so viel Spaß und es kostet dich außerdem weniger Arbeit. Und wer weiß, vielleicht entstehen dadurch weitere neue, ausgefallene Ideen für anschließende DIY-Projekte in deinem Caravan.

Mehr Inspiration findest du durch die Tipps und Tricks von Jennie und Thomas im folgenden Interview, die mit wenig Geld ihren Wohnwagen innen verschönern konnten. Diesen J´s Family Camper oder ein anderes Wohnmobil mieten, kannst du ganz einfach für deinen nächsten Urlaub.

 

Deinen Wohnwagen renovieren – Do it yourself

Du möchtest deinen Wohnwagen innen verschönern, aber dir fehlt noch der letzte Anstoß? Du hast auf Instagram, Pinterest und Co bereits viele Ideen gesammelt oder bist noch auf der Suche nach Inspiration?

Jennie und Thomas, die Vermieter von „J’s Family Camper“, haben mit viel Liebe zum Detail ihren Wohnwagen innen verschönern können, ohne viel Geld und Zeit zu investieren. Von ihren Erfahrungen erzählen sie uns in diesem Interview.

Scheue also nicht davor zurück, gebe dir einen Ruck und fange gleich morgen mit der Renovierung an! Ein bisschen Farbe tut dem Innenleben deines Campers, gerade in der kalten Jahreszeit, mit Sicherheit auch gut.

 

Wer seid ihr und wann hat eure Liebe zum Camping angefangen?

Wir sind Thomas, 43, (Vermögensberater) und Jennie, 35,  (Hebamme) und haben vier Kinder im Alter zwischen 2 und 15 Jahren. Thomas hat in seiner Kindheit schon die Ferien auf dem Campingplatz verbracht. Da unsere üblichen Fernreisen mit zwei Kleinkindern für uns nicht mehr allzu viel Erholung brachten, haben wir nach einer Alternative zur Ferienwohnung gesucht. So sind wir auf den Wohnwagen gekommen. Der Wunsch nach etwas Eigenem, kombiniert mit der Flexibilität des Wohnwagens, ist toll. Und die Kinder lieben es!

Warum habt ihr euch für einen Wohnwagen anstatt eines Wohnmobils entschieden?

Wir finden es wesentlich praktischer bei Unternehmungen und Einkäufen mit unserem normalen Auto Parkmöglichkeiten zu finden. Bei unseren Ausflügen in die Umgebung sind wir so um einiges flexibler.

Wie heißt euer Wohnwagen und welcher Typ ist es?

Unser Wohnwagen heißt „J’s Family Camper“. Wir haben einen alten Knaus Südwind Maxi, 530 TK , Erstzulassung 1996, gebraucht gekauft. Wir haben uns für dieses Modell entschieden, da es über ein eigenes Kinderzimmer verfügt, welches durch eine Schiebetür vom Rest getrennt werden kann. So kann man sich tagsüber auch mal zurückziehen und die Kinder können abends in Ruhe schlafen, während wir noch wach sind. Mit Schlafplätzen für 6 Personen ist unser Wohnwagen auch ausreichend groß für uns.

 

Wohnwagen renovieren Schränke Holz

 

Was hat euch vor dem Umbau an eurem Wohnwagen nicht gefallen?

Allgemein betrachtet fanden wir ihn jetzt nicht ganz so übel vorher. Die Schränke waren in Ordnung, aber es war einfach zu viel Holzfarbenes. Und die Polster waren natürlich schrecklich.

Womit habt ihr angefangen den Wohnwagen zu renovieren?

Angefangen hat es mit neuen Bezügen für die Polster und dann kam noch die Idee dazu, die Tische weiß zu streichen. Ganz spontan, aus der Laune heraus, haben wir dann einfach alles weiß gestrichen.

Woher hattet ihr die Inspirationen?

Wir hatten schon mal im Internet, z.B. bei Pinterest und caravanity.nl tolle renovierte Wohnwagen gesehen. Von dort haben wir uns die Inspirationen geholt.

 

Um den Wohnwagen zu renovieren, braucht es sicher viel Planung. Hattet ihr professionelle Hilfe?

Also Hilfe bei der Planung brauchten wir nicht. Die Ideen kamen so nach und nach und das Ganze entstand sehr spontan. Es war gar nicht vorher so geplant gewesen. Nur bei einer Sache haben wir etwas Unterstützung bekommen: als wir merkten, dass der hellgraue Boden bei dem ganzen Weiß im Innenraum, nicht gut aussah, haben wir uns für einen neuen Boden entschieden. Beim Verlegen hat uns ein Freund, der von Beruf Schreiner ist, geholfen.

Was habt ihr an eurem Wohnwagen alles verändert?

Wir haben neue Vorhänge und für alle Polster neue Bezüge genäht. Dann wurde innen alles weiß gestrichen und zwei Wände wurden tapeziert. Einen neuen Boden haben wir verlegt, hier haben wir PVC Klebe-Dielen verwendet. Zusätzlich haben wir eine neue Lampe über der Sitzecke angebracht, um dann noch mit bisschen Deko, neuen Bildern und Wimpelketten den Wohnwagen zu renovieren.

 

Wohnwagen renovieren vorher nachher

 

Wo habt ihr Vorhänge, die Stoffe für Sitzpolster und andere Materialien gekauft?

Die Materialien haben wir im Baumarkt (Boden und Farbe) und bei Ikea (Stoffe für Bezüge und Vorhänge) gekauft. Die Tapete haben wir über’s Internet bestellt.

Muss man beim Streichen der Camperwände und-schränke etwas Wichtiges beachten?

Unsere Inneneinrichtung war leider nur eine Holznachbildung und kein echtes Holz, was man hätte abschleifen können. Daher haben wir zuerst eine Grundierung aufgetragen und danach mit normalem Weißlack gestrichen. Um ein gleichmäßiges Finish zu erzielen, haben wir uns ein Farbsprühgerät gekauft.  Damit sind wir abschließend nochmal überall drüber gegangen. Bei den Tischbeinen war das auch sehr nützlich.

 

Wohnwagen renovieren Wände tapezieren

 

Wie lange habt ihr mit dem Wohnwagen renovieren gebraucht?

Nicht lange! Es waren ungefähr drei Wochen.

Habt ihr einen einfachen Trick, wie man Polster umnähen kann?

Die Bezüge wurden wie Kissenhüllen genäht, so lassen sie sich leicht abziehen und waschen, was bei einer Reise mit Kindern sehr nützlich ist.

Was würdet ihr rückblickend beim Wohnwagen renovieren anders machen?

Nichts. Durch die weiße Inneneinrichtung wirkt der Wohnwagen auf einmal doppelt so groß wie vorher. Alles wirkt hell und freundlich und wir fühlen uns alle sehr wohl.

 

Wohnwagen renovieren Innenausstattung

 

Wie kommt euer umgebauter Wohnwagen auf dem Campingplatz an?

Nicht anders als vorher, von außen sieht er ja noch wie vorher aus. Was sich aber auch bald ändern soll, denn wir planen den Wohnwagen auch von außen noch zu streichen. Da muss „J’s Family Camper“ aber wohl auf bessere Wetterbedingungen warten!

Habt ihr einen“Do it youself“- Tipp, mit dem man kostengünstig den Wohnwagen renovieren kann?

Da wir alles selbst gemacht haben, hat uns die Renovierung nicht viel Geld gekostet. Ich denke, mit ein wenig handwerklichem Geschick kann das jeder!

Wie ist die Rückmeldung der Mieter, die sich euren „J’s Family Camper“ ausgeliehen haben?

Bisher durchweg positiv! Ich denke, dass gerade junge Familien wie wir, sich auch im Urlaub gern wie zuhause fühlen möchten und das altbackene Design der normalen Wohnwagen nicht wirklich ansprechend finden. Wir hatten uns ja auch neue Wohnwagen angeguckt, fanden das vom Interior aber überall gleich furchtbar. Dann lieber alles neu und nach eigenen Wünschen herrichten! Wir haben weder viel Zeit noch viel Geld investieren müssen und haben jetzt einen Wohnwagen komplett nach unserem Geschmack!

 

Vielen Dank für das sympathische und aufschlussreiche Interview! Wie wir sehen können, habt ihr viel Liebe und Detail in das Wohnwagenrenovieren gesteckt. Das Ergebnis ist sehr gemütlich und einladend geworden!

 

 

Du möchtest mit „J’s Family Camper“ verreisen oder mit einem anderen Camper Urlaub machen? Hier kannst du dir für deinen nächsten Trip ganz einfach ein Wohnmobil mieten. Du hast auch einen aufgemöbelten Camper, der viel zu schade ist, um nicht regelmäßig gefahren zu werden? Dann kannst du hier dein Wohnmobil vermieten und anderen Menschen eine Freude machen!

Norwegen und Schweden, die Landschaften in Frankreich und die schönsten Seen in Österreich erwarten dich schon sehnsüchtig und freuen sich auf einen Besuch von dir und deinem schicken Camper.

 

Camper entdecken Straße Wohnmobil

Kommentieren