Menu
Zurück zu paulcamper.de

Urlaub mit Hund in Deutschland – Abwechslungsreiche Natur mit dem Vierbeiner genießen

Deutschland – die eigene Heimat bietet abwechslungsreiche Landschaften, die nur darauf warten, von dir und deinem Vierbeiner entdeckt und erlebt zu werden. Je nach Vorliebe kannst du bei deiner Reise Gebirge, Seen, Bäche und Flüsse, Wälder und Wiesen, Städte oder das Meer ansteuern. Ein Urlaub mit Hund in Deutschland bietet alles, was ihr euch  wünschen könnt. Es gibt in Deutschland nämlich viele Campingplätze, die Hunde willkommen heißen.

Das solltest du vor der Reise wissen

Urlaub im eigenen Heimatland bietet einige Vorteile und ist bei den Deutschen sehr beliebt. Wer meint, dass nur ferne Länder vieles bieten können, der liegt definitiv falsch. Deutschland ist sehr vielfältig und trifft nahezu jeden Geschmack. Mache zum Beispiel 5-Sterne-Camping mit Kind und Hund im Gebirge oder am Meer. Erkunde malerische Küstenregionen an der Nord- und Ostsee, gehe in den Bergen wandern und genieße überall typisch regionale Gerichte. Doch bevor du dich auf deine spannende Reise im Camper begibst, solltest du unbedingt überprüfen, ob auf deinem favorisierten Campingplatz Hunde erlaubt sind und ob auf dem gesamten Gelände eine Leinenpflicht besteht. Zusätzlich kannst du dich schon im Voraus darüber informieren, wie gut der Anbieter für den Besuch deines vierbeinigen Lieblings ausgestattet ist. So verfügen einige Campingplätze beispielsweise über Duschen, Spielbereiche oder Strandabschnitte speziell für Hunde. Generell solltest du auch auf Deutschlandreisen immer den Impfausweis deiner Fellnase dabeihaben.

Über Mautkosten musst du dir bei einer Reise mit Camper in Deutschland wenig Gedanken machen. Nur selten sind Autobahnabschnitte und Brücken gebührenpflichtig. Bei einer Reise zu einer deutschen Insel sind Kosten für die Nutzungen von Brücken oder Fähren jedoch in jedem Fall einzuplanen. Für die Zukunft gilt außerdem, dass du ab 2020 sehr wohl Mautgebühren einplanen musst.

Urlaub mit Hund in Deutschland: Wohin soll die Reise gehen?

Urlaub mit Hund Deutschland Hundebaby am Strand

Doch welches Reiseziel in Deutschland eignet sich am besten für dich und deinen Hund? Norden, Osten, Süden, Westen – da hat jeder seine ganz eigenen Vorlieben. Wenn du dich zum Beispiel für einen Urlaub mit Camper an der Nord- oder Ostsee entscheidest, erwarten dich einzigartige Küstenregionen mit maritimen Städtchen und kilometerlangen Sandstränden. Sowohl die Nord- als auch Ostsee bieten an Sonnen- und Regentagen attraktive Ausflugsziele für deinen Single-Urlaub mit Hund oder für die Reise mit deiner Familie. Zeige deinem Hund an der Nordsee das Wattenmeer oder schaut auf dem Deichen den Schafen beim Grasen zu. An der teils böigen Nordsee herrschen aber klare Regeln: um die Flora und Fauna nicht zu stören, darf dein Vierbeiner nur angeleint das Watt als auch die gekennzeichneten Hundestrände genießen. Etwas lockerer geht es da an der Ostsee zu. Hier gibt es bedeutend mehr Hundestrände, an denen dein bester Freund sogar vollkommen ohne Leine toben kann. Diese sind dann mit einer grünen Pfote gekennzeichnet. Während dein Hund also im Sand herumtollt, lässt du dir die Sonne ins Gesicht scheinen und erkundest im Anschluss zusammen mit der Familie und dem Hund klassische Uferpromenaden wie in Binz oder Zingst, genießt frische Fischbrötchen oder erkundest je nach Reiseziel Deutschlands Ostsee-Inseln Rügen, Usedom und Fehmarn.

Urlaub mit Hund Deutschland - Baltrum

Bevorzugst du eher die Berge, solltest du im Camper mit Hund lieber in die Alpen cruisen. Mit Wanderkleidung im Gepäck kannst du hier felsige Berge besteigen. Belohnt wirst du durch ein wunderschönes Alpen-Panorama, klare Bergseen, deftige Speisen und einen ausgelasteten Hund. Ein beliebtes Reiseziel im Süden Deutschlands ist außerdem der Bodensee, da sich hier Aktivurlaub und Entspannung ideal kombinieren lassen. Hier eignet sich ein Campingurlaub mit Kind und Hund besonders gut. Es gibt noch viele weitere Seen in Deutschland mit idyllischen Campingplätzen, so zum Beispiel die der Mecklenburgischen Seenplatte. Weinliebhaber, Sportler und Erholungssuchende werden außerdem vom Schwarzwald begeistert sein. Deutschlands höchstes und größtes Mittelgebirge bietet ideale Voraussetzungen für Fahrradtouren durch grüne Fluss-, Wiesen- und Tallandschaften sowie andere spannende Ausflüge mit der ganzen Familie und dem Hund.

Urlaub mit Hund in Deutschland – immer eine erlebnisreiche Zeit

Deutschland punktet nicht nur mit unzähligen einzigartigen und abwechslungsreichen Regionen, sondern ist auch wetterbedingt immer eine Reise wert. Hunden ist das Reisewetter meist eh egal – Hauptsache, es geht raus. Für dich gilt allerdings, dass Reisen in der Sommersaison deutschlandweit mit durchschnittlich 20 °C natürlich angenehm warm und sonnig sind, aber eben auch meist teurer. Soll es eh lieber ein Winterurlaub werden, sind Januar und Februar die besten Monate für Spaß im Schnee im Süden Deutschlands mit deinem Hund. Wetterunabhängig beziehungsweise mit der richtigen Kleidung lassen sich folgende Abenteuer erleben:

  • Wandern durch ganz Deutschland:Die Besonderheiten der Natur lassen sich am besten durch Wanderungen erfahren. Egal, ob Wattwandern an der Nordsee, Bergtouren in den deutschen Alpen oder Wanderungen in Wald-Regionen – Deutschland ist ein wahres Wanderparadies. Es führen knapp 20.000 km befestigte Wanderwege durch Deutschland, die darauf warten, von Hund und Herrchen erkundet zu werden.
  • Städtetrips: Es mag vielleicht etwas abwegig klingen, aber auch Städtereisen sind mit Hunden möglich. Schau dir Deutschlands Citys genauer an und tobe anschließend mit deinem Hund im Park. Städte wie Hamburg oder Berlin haben viele Hundewiesen, auf denen sich dein Vierbeiner auch mit anderen Vierbeinern vergnügen kann.
Urlaub mit Hund Deutschland - Berlin

Die Top-5-Campingplätze für Urlaub mit Hund in Deutschland

Wo auch immer es dich und deinen Hund schließlich hinzieht, wir haben hier eine Auswahl an hundefreundlichen Campingplätzen erstellt, die Hund und Herrchen glücklich machen:

  • Strandcamping Waging am See: Das Fünf-Sterne-Camping mit Auszeichnung liegt direkt am See und erkennt Vierbeiner als echte Familienmitglieder an. So gehören ein Agility-Platz und eine Luxushundebadedusche unter anderem zum Angebot für die Fellnasen.
  • Landal Warsberg: Besonders ruhig und idyllisch ist es auf dem Campingplatz in Rheinland-Pfalz. Kinder lieben vor allem die nahegelegene Sommerrodelbahn, das Schwimmbad und den eigenen Pool. Aktivurlauber mit Hund kommen dank ausgebauter Rad- und Wanderwege ebenfalls auf ihre Kosten.
  • Alisehof Schwarzwaldcamping: Camping im Schwarzwald bedeutet Übernachten zwischen Wäldern und Weinbergen. Von diesem idyllischen Campingplatz aus kannst du direkt mit deinem Hund zum Wolf- und Bärenpark wandern, in dem übrigens auch Hunde erlaubt sind.
  • Park-Camping Lindau am See: Der hundefreundliche Campingplatz befindet sich direkt am Bodensee, sodass viele Badestellen direkt vor Ort zu finden sind.
  • Naturcamping ZWEI SEEN: Am Plauer See erwarten euch Natur, viel Ruhe und ein eigener, privater Hundebadestrand.