Camper must be approved and published
PaulCamper
553 EUR7 Nächte1 min
zurück zur Übersicht

Mit meinen 4 Damen an der Ostsee

Zwei Töchter und eine Enkelin im Gepäck ging unsere Sommerwoche mit der Camper-Dame Paula los. Gestartet in Leipzig hatten wir als ungefähres Ziel ganz grob den Norden angepeilt. Ostsee, Schweden oder beides war der Plan - das Schöne am Reisen im Camper ist die Unabhängigkeit und Spontanität.

So war unser erster Stopp auch nicht am Meer, sondern in der Hauptstadt, wo PaulCamper in der Rummelsburger Bucht ein Treffen für die Berliner und Brandenburger Camper-Vermieter organisiert hat. Als zwar glücklicher und langjähriger Camper-Vermieter, aber ansässiger Sachse, war meine Anwesenheit dort eine große Überraschung.

Nach kurzer Erfrischung und nettem Gespräch fuhren wir weiter Richtung Ostsee, wo wir sieben Tage lang ein gemütliches Beisammensein genossen. Camper-Dame Paula, als James Cook Westfalia ein echter Kult-Klassiker unter den Wohnmobilen, ließ es nicht an Komfort mangeln. Ob Nudeln in Tomatensoße, ein Joghurt vorm Schlafengehen oder spannende Urlaubslektüre Paula sorgte für eine wohlige Atmosphäre.

Am Wohlsten fühlten wir uns im Seebad Binz. Mit einer bunten Promenade, einem schönen Strand und buntem Gewusel verbrachten wir hier ein paar schöne Tage. Auf unseren Fahrrädern erkundeten wir die herrliche Landschaft und machten nur Pause für ein kühles Hörnchen Eis. Die meiste Zeit hatten wir Glück mit dem Wetter. Ein kurzes Gewitter hier und da, aber ansonsten konnten wir laue Sommernächte am Strand und den ein' oder anderen Sprung ins Wasser genießen.

Am Ende des Urlaubs stimmten alle überein: Das Schönste der Reise war das Unterwegssein.

Wer nach diesem Reisebericht auch Lust aufs "Unterwegssein" bekommen hat, der kann Paula bei PaulCamper mieten und in Leipzig seine Reise starten.