590 EUR10 Nächte1 min

Paul

CampingBus
5 2
Raus aus dem grauen Alltag, rein ins grüne Leben! Paul Camper ist mit Allem ausgestattet, was man zum Campen benötigt. Dabei fährt er sich wie ein Auto. Mit Camper Paul fing die Geschichte von PaulCamper an. Die erste Reise führte durch Kroatien. Seit dem hat er schon viele Länder bereist und hat noch niemanden im Stich gelassen. Paul könnt Ihr von April bis Oktober besichtigen. Einfach, persönlich und sicher unseren VW T4 Camper mieten. Hier könnt Ihr ein paar Reiseabenteuer mit Paul nachlesen: z. B. die Spanienumrundung mit den beiden Studenten Franz und Plato, eine Kurzerholung am Gardasee, Julias Flucht aus dem Alltag Richtung Polen, Antjes und Stefans Campingtour durch Tschechien, die Slowakei und Ungarn oder die Safari über den Serengeti-Park zur Ostsee.
zurück zur Übersicht

Mein Bruder Dirk ist seit jeher ein begeisterter Camper. Drum wunderte es mich nicht, als er vor einiger Zeit aus Leidenschaft einen Beruf machte und die Camper-Vermietung PaulCamper gründete, um mehr Menschen eine günstige Art des Campens zu ermöglichen und ihre Leidenschaft zu teilen. Von Anfang an konnten ich und unsere Familie also beobachten, wie seine Camping-Gemeinde wuchs und wuchs. Ich konnte es gar nicht erwarten endlich mit von der Partie zu sein und Anfang Oktober in einem gemieteten Campervan Deutschland zu erkunden.

Unser Van Paul, ein weißer Volkswagen T4 brachte uns zuerst auf eine Hochzeit in Thüringen, von wo es dann nach Hodenhagen in den Serengeti-Park ging. Um Euch, Pauls Nachmietern, ihn genauso kratzfrei und heil übergeben zu können, stiegen wir dort in einen größeren Safari-Bus um.

Wiedervereinigt mit Paul ging es weiter ins Herz Mecklenburg Vorpommerns, wo wir das Schloss Schwerin mitten in einer traumhaften Seen- und Parklandschaft besichtigten. In Wismar gönnten wir uns Entspannung in einer wohltuenden Sauna, um anschließend wieder gestärkt offen für Neues zu sein. Allen Tierliebhabern zu empfehlen: der Rostocker Zoo und der spannende Erlebnisbauernhof „Karls Hof“.

So nah an der Ostseeküste wuchs die Vorfreude und Lust aufs Meer. Mit Paul ging mithilfe einer Fähre rauf auf die sonnige Insel Rügen, die auch im Herbst wunderschöne Seiten hat. Die erste Nacht verbrachten wir dort an einem Hafen und beobachteten kleine und große Schiffe beim Ein- und Ausfahren. Einschlafen auf einer breiten Liegefläche mit Meeresrauschen als Soundkulisse machte dies zur schönsten Nacht an der Ostsee.