SIT in München

München, Deutschland
16 Erfahrungsberichte
Maurice
Durch PaulCamper geprüft
Campingbus
4 Personen
4 Schlafplätze
bis 3.500 kg
nein

Maurice über SIT

Servus,

wir sind Maurice, Maria, Paul und ganz neu im Bunde Matteo und wohnen im schönen München. Unser Bus hat zwar schon einige Jahre auf dem Buckel, allerdings ist er gut ausgestattet und es funktioniert soweit alles ganz ordentlich. Mittlerweile hat er sogar ein neues Getriebe und läuft zuverlässig. Mit der grünen Plakette kommt ihr auch direkt in die Städte hinein.

Mit unserem Camper reisen wir oft in die Berge und ans Meer. Leider steht er in der übrigen Zeit nur am Straßenrand und wartet darauf, ausgeführt zu werden. Daher haben wir uns bereits von Beginn an entschlossen, ihn anderen Urlaubern zur Verfügung zu stellen. Seit dem hat er bereits viel von Europa gesehen und erlebt. Wer in gut behandelt, kann hier einen treuen Begleiter mieten. Wir freuen uns über Eure Anfragen.

Liebe Grüße aus München.

Basisdaten zu SIT

  • MarkeVW
  • ModellT5 California
  • FahrzeugtypCampingbus
  • Länge4.800 mm
  • Breite2.000 mm
  • Höhe1.900 mm
  • Kilometerstand250.000 - 300.000 km
  • GetriebeAutomatik
  • Anzahl der Gänge6
  • Verbrauch pro 100 km, ca.9 Liter
  • Kapazität Kraftstofftank75 Liter
  • KraftstoffartDiesel
  • Leistung in kW128 kW
  • Hubraum2.500 ccm
  • Erstzulassung01.01.2006
  • Sitzplätze (mit Gurt)4
  • davon mit Dreipunktgurt4
  • Umweltplakettegrün
  • Klimaanlage FahrerhausJa
  • zul. Gesamtgewichtbis 3.500 kg
  • StandheizungJa
Einparkhilfe
drehbare Sitze
Tempomat
ABS
Servolenkung
Zentralverriegelung

Zusätzliche Ausstattungsmerkmale

- kein Fahrradträger!

So ist SIT ausgestattet

  • Anzahl Schlafplätze: 4
  • Bettgröße (LxB cm): 114 x 200 cm unten; 120 x 200 cm oben
  • Heizung
  • Verdunklungsrollos
  • abgedunkelte Scheiben
  • Lüftungsgitter
  • Dachfenster
  • Versorgerbatterie
  • Adapter
  • Tisch innen
  • CD
  • Bluetooth
  • Aufstelldach
  • Auffahrkeile
  • Schränke
  • Audio System
  • Originale California Ausrüstung

Weitere Ausstattung

- 2. Batterie 12V, 230V nur, wenn der Camper ans Stromnetz angeschlossen wird - diverse Utensilien - Geschirr und Besteck, Pfanne und Töpfe, Sieb, Kaffeekocher - Grill bei Bedarf

Camper-Regeln

Rauchen nicht erlaubt
Tiere nicht erlaubt

Preise je Saison

Standardsaison
Apr - Jun & Sep - Okt
95,00 €/Nacht ab 7 Nächte
Wintersaison
Nov - Mär
69,00 €/Nacht ab 3 Nächte
Hochsaison
Jul - Aug
95,00 €/Nacht ab 10 Nächte

Mietvoraussetzungen für SIT

Mindestalter für Mieter23 Jahre
Länge des Führerscheinbesitzes2 Jahre
Höhe der Selbstbeteiligung Vollkasko800
Höhe der Selbstbeteiligung Teilkasko500
Höhe der Kaution800
Selbstbeteiligung bis auf 250 Euro im Buchungsprozess reduzierbar.

Sonstige Mietbedingungen

- Übergabetage bevorzugt Samstags & Sonntags, unter der Woche nur abends
- bevorzugte Reiseziele: Süddeutschland, Österreich, Schweiz und nördliches Italien

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Nach Annahme des Angebots gelten für Mieter die nachfolgenden Stornobedingungen:
  • bis zu 50 Tage vor Reiseantritt 30% des Mietpreises
  • vom 49. bis 15. Tag vor Reiseantritt 75% des Mietpreises
  • ab 14. Tag 90% des Mietpreises
  • am Tag der Anmietung oder bei Nichtabnahme des Fahrzeugs: 100% des Mietpreises

16 Erfahrungsberichte

Ulf
Mai. 2018
Ein urlaubserfahrener Bus mit reichlich Ausstattung für eine entspannte Zeit. Problemlose Abwicklung mit einem offenen und hilfsbereiten Vermieter. Es hat Spaß gemacht, gerne wieder!
Linda Blienert
Mai. 2018
Unsere erste Bullitour als Paar war mit SIT war ein super Einstieg in das Camperlife. Es ist wirklich alles drin und dran, was man für einen flexiblen Urlaubsalltag braucht und die Schlafmöglichkeiten oben und unten waren für verschiedene Temperaturen perfekt.
Die Kommunikation sowie die Übergabe mit Maurice war sehr entspannt und unkompliziert und ist absolut empfehlenswert. Auch von unterwegs konnten wir Maurice bei Fragen gut erreichen.

Empfehlenswert!
Robert Schmid
Apr.. 2018
Der Camper und ich hatten ein schönes Wochenende am Gardasee zusammen. Es hat mit der Miete alles super geklappt: Angebot, Absprache, Übergabe, Einweisung, Rückgabe problemlos und unkompliziert.
Einzig der Bus hat ein paar altersbedingte Macken, macht aber nix.
Dorothe Preut
Okt.. 2017
Wir hatten mit "SIT" eine super schöne Reise. Der VW Camper hat na klar Gebrauchsspuren ist ja aber auch kein Neuwagen. Ansonsten funktioniert alles im Camper und es fehlt einem an nichts. Danke Maurice für dein Vertrauen und den netten Kontakt. Immer wieder gerne.
Jacek
Okt.. 2017
Es war ein top Urlaub. Alles hat wunderbar geklappt. Maurice war immer für jegliche Fragen da und immer hilfsbereit. Ich kann den Vermieter nur weiter empfehlen.
Sylvi & Eric
Sep.. 2017
SIT, five Points!
Mit SIT, diesem silbern strahlenden Racker, tourten wir diesen Sommer munter von München ans italienische Mittelmeer, über die Berge Korsikas sowie an die Ufer des Gardasees. Der Bus war dabei ein stets zuverlässiger, flinker Begleiter und bot ausreichend Platz für zwei Personen.
Einzig die Ausstattung zum Kochen ist etwas knapp bemessen, weshalb wir zukünftigen kochfreudigen Mietern nur empfehlen können, selbst noch einen Topf und eine Pfanne einzupacken.

Die Fünf Sterne gelten auch Maurice, welcher ein korrekter, angenehmer Vermieter ist.

Vielen Dank Maurice, dein Bus hat uns einen wunderbaren Urlaub ermöglicht.
David
Aug.. 2017
Wir hatten eine gute Zeit mit dem Bus und konnten uns toll entspannen. Die Übergaben verliefen flott und freundlich. Kann ich nur empfehlen.
Magali Derouet
Aug.. 2017
Wir waren rundum zufrieden mit Maurice und seinem tollen VW-Bus! Der Vermieter war sehr entgegenkommend und hat sich an alle Vereinbarungen gehalten und der Bus ist wirklich super in Schuss. Wir haben uns mit zwei Erwachsenen und zwei Kindern rundum wohl gefühlt und haben einen super Urlaub verbracht. Gerne wieder!
Florian Ott
Juni. 2017
Endlich durften wir unseren ersten VW Bus Urlaub in Italien mit SIT erleben. Wir hatten eine ausführliche Übergabe und waren mit ihm sehr zufrieden. Immer wieder gerne
Katharina
März. 2017
Nie wieder!
Anfangs schien es alles ganz gut, der Maurice wirkte nett und wir waren guter Dinge. Das Auto war nicht so toll gepflegt, innen hier und da mit Gaffer-Tape geklebt und der eine oder andere Schrank (bzw. Tisch) ging nur recht streng zu bedienen, das Verdeck war auch geflickt (mit Gaffer). Aber dafür war der Preis ganz okay und das Auto ja nun nicht neu (Maurice hatte uns auch darüber informiert).
Wir hätten uns davon allerdings nicht vom günstigen Preis täuschen lassen sollen, denn der "Urlaub" wurde zur Katastrophe. Was die Bedienung der Teile (klemmender Tisch, schwerfällige Schränke etc.) anging waren wir gelassen. Allerdings trafen wir meine Eltern unterwegs und mein Papa (erfahrener Bus-Besitzer/Camper) meinte, dass man bei dem Bus viel mit etwas Pflege machen könnte und der Bus da auf der Ebene etwas vernachlässigt war. Wir waren da aber noch positiv, wir sind ja nicht penibel.

Aber manchmal zeugt das Äußere leider auch vom Inneren. Der Bus blieb an der Atlantikküste liegen, wie wir nach drei Tagen feststellen mussten wegen eines Getriebeschadens. Wir wollten eigentlich durch die Beretagne und die Normandie die Atlantikküste entlang fahren und nun verbrachten wir drei Tage mit unserem Kleinkind und dem Baby in französischen Werkstätten. Da das Problem nicht sofort erkannt wurde und wir den Bus von Maurice nicht einfach irgendwo lassen wollten, haben wir mit den Kindern drei zehrend lange Tage in den Werkstätten verbracht. Anfangs war Maurice auch noch um uns "besorgt" (so klang es zumindest am Telefon - wir hatten regelmäßig Kontakt). Das schlug am dritten Tag und der Erkenntnis, dass es ein Getriebeschaden ist und wir und das Auto rückgeführt werden müssen um. Da war es plötzlich nur noch ein Problem, dass die Rückführung des Autos so lang dauern sollten und ihm ja dann das Geld für die nächste Vermietung abgehen würde... Glücklicherweise hat sich der ADAC um uns gekümmert. Wir haben dann das Auto verlassen müssen und sind in einem Höllenritt mit Taxi und Mietwagen über Nacht zurück nach Hause gefahren. Das alles, wie gesagt, mit zwei kleinen Kindern.

Letztendlich haben wir glücklicherweise wenigstens das Geld zurückbekommen für die Tage, die wir den Bus nicht nutzen konnten (das ist bei Paul Camper auch vertraglich so geregelt).
Allerdings sind wir noch auf 350,- sitzen geblieben, die wir als Anteil an den Werkstattkosten bezahlen sollten (wurde von der Kaution abgezogen). Das Auto wurde in Frankreich vor dem Rücktransport nicht wieder vollständig zusammengebaut (macht keine Werkstatt), aber die deutsche Werkstatt musste die Teile zur Fehleranalyse wieder einbauen. Diese Kosten hat Maurice dann von uns einbehalten (von der Kaution). Ich bin allerdings der Meinung, dass er die Kosten zu tragen hat, denn es ist sein altes Auto, was kaputt gegangen ist. Und wäre ihm das passsiert, hätte er das auch selbst zahlen müssen. Wie wir später erfahren haben, ist das wohl eine typische Krankheit dieser VW-Bus Reihe. Das Getriebe ist wohl nicht leistungsstark genug für die Motorisierung des Busses (wurde bei den späteren Modellen der VW-Transporter behoben). Ich habe mit einem Automechaniker gesprochen, wir tragen keine Schuld. Denn wenn bei einem VW-Bus mit Automatik-Getriebe dieser Baureihe bei 250000km das Getriebe kaputt geht, kann nicht der verantwortlich gemacht werden, der damit 1300km gefahren ist.

Solltet ihr das Auto mieten, schaut euch bitte den Schutzbrief genau an. Da drin steht, dass die Leistungen im Schadensfall nicht für Dritte gelten (also nur für Familienzugehörige vom Besitzer)... also ja eigentlich auch nicht für Mieter des Busses. Wir haben deswegen (und beim Liegenbleiben auf Nachfrage bei Maurice) den ADAC eingeschaltet, weswegen sich Maurice dann auch weiterführend nicht verantwortlich fühlte. Seiner Meinung nach hätte seine Versicherung das viel besser abgewickelt. Das kann sein, funktioniert aber nicht, wenn der Schutzbrief nur für Familienmitglieder gilt.

Alles in allem war der Urlaub wirklich so beschissen und wir vom Vermieter so enttäuscht, dass ich das nie wieder machen würde. Nie wieder den SIT mieten. Und auch nicht wieder ein Auto über Paul Camper mieten. Da gebe ich lieber mehr Geld aus und nutze ein Auto vom professionellen Verleiher, das hätte uns einigen Ärger erspart.
Antwort VermieterIn Hallo ihr beiden,

es ist ja nun schon etwas her, aber offensichtlich habt Ihr Euch entschieden, Eurem Ärger nochmals Luft zu machen. Dennoch herzlichen Dank für das offene Feedback, ich habe die Situation von Eurer Seite auch so ähnlich eingeschätzt.

Ich möchte kurz ein paar Punkte - nun auch hier öffentlich - klarstellen:

- ich habe mir wirklich Sorgen um Eure Situation gemacht und mir ist es keineswegs egal gewesen, dass Ihr Euren Urlaub so verbringen musstet
- zu jeder Zeit war ich erreichbar und ansprechbar für Euch und die Probleme
- der Camper ist in einem dem Alter entsprechendem Zustand! Sicherlich hakt es an der einen oder anderen Stelle, allerdings ist er sauber und technisch in Ordnung! Dass Ihr in vorherigen Urlauben mit dem Fahrrad campen ward, kann ich nach Eurer Rückmeldung nicht mehr glauben...
- ein Getriebeschaden kann jederzeit jedem passieren
- ich habe bei der Einweisung gesagt, dass Ihr die Nummer über dem Kühlschrank im Pannenfall anzurufen habt - Ihr habt Euch für Euren ADAC entschieden
- ich hätte niemals eingewilligt nach dem ersten Werkstattbesuch noch im ersten oder zweiten Gang zum nächsten Campingplatz zu kriechen! Das war verantwortungslos und den Schaden eventuell verschlimmert - kann ich leider aus der Ferne nicht beurteilen.
-> für solche Situationen hält mein Schutzbrief einen Hotelbesuch bereit! Vielleicht ist es dann ja verständlich, dass ich am Telefon dazu etwas kritisch bin…
- ich konnte nur nach mehrmaligen Versuchen überhaupt mit EUREM ADAC sprechen und verhandeln, wann mein Auto zurückkommt! Ich habe schlicht keine Geschäftsbeziehung zu denen! Eure Bemühungen hierzu waren erfolglos, obwohl es EUER Vertragspartner ist / war
- die von EUREM ADAC beauftragte Werkstatt (eine der unzähligen) hat den Camper auseinander gebaut und nicht wieder zusammen gesetzt - das hat bei der Reparatur Mehrkosten verursacht.
- PaulCamper dafür nun auch schlecht zu machen verstehe ich nicht…

An die Leser: Der Camper hat nun ein neues Getriebe und läuft tadellos ;-) Es war im Übrigen der einzige Defekt innerhalb von drei Jahren PaulCamper.

Vermieter: Maurice

Deutschland, DE · Mitglied seit Februar 2016
Durch PaulCamper geprüft
Antwortrate: 100%
Antwortzeit: 7 Stunden

Hier steht SIT

Andere Wohnmobile in München mieten