Menu
Zurück zu paulcamper.de

Wintercamping mit Hund – Die 9 besten Tipps und Reiseziele

Für viele Campingfreunde gehört der eigene Hund so untrennbar zum Campingurlaub dazu, wie das Wohnmobil selbst. Wintercamping mit Hund stellt dich und deinen Hund vielleicht vor ein paar neue Herausforderungen, die du mithilfe unserer Tipps aber ohne Probleme meistern wirst. Eine zentrale Frage beim Winterurlaub mit Hund: Wohin soll es gehen? Aber nicht nur das Reiseziel ist ausschlaggebend für eine tolle Zeit beim Camping mit Hund im Winter.

 

Wir zeigen dir, was du beim Wintercamping mit Hund beachten solltest und verraten dir unseren Reiseziel-Geheimtipp für deinen Winterurlaub mit Hund.

 

Wintercamping mit Hund im Schnee schwarzer Hund

 

Die besten Reiseziele für Wintercamping mit Hund

Die Auswahl der Reiseziele für deinen Winterurlaub mit Hund ist so vielfältig, wie zu allen anderen Jahreszeiten auch. Ob entspannter Strandurlaub im Süden Spaniens, ein Trip in die schneebedeckten Berge Österreichs oder Wintercamping an der Ostsee – die Möglichkeiten im Winter sind mit Hund nicht weniger attraktiv. Wir stellen dir die besten Reiseziele inklusive unseres absoluten „Wintercamping mit Hund“-Geheimtipps 2019 vor.

 

Wintercamping Deutschland mit Hund

„Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah?“ Klingt abgedroschen, aber Deutschland hat auch im Winter mit Hund und Kind und Camper einiges zu bieten. Insgesamt 44 Mittelgebirgszüge findest du in Deutschland mit nahezu unzähligen Winterwanderwegen, Ausblicken und Einkehrmöglichkeiten, bei denen der Vierbeiner nicht nur ausreichend Auslauf bekommt, sondern auch die ganze Familie auf ihre Kosten kommt.

 

Wer Skiurlaub mit Hund an der Piste machen möchte, findet unter anderem in Oberstdorf und Umgebung tolle Wintercampingplätze, auf denen Hunde nicht erlaubt, sondern auch willkommen sind.

 

Wintercamping Ostsee mit Hund

Entlang der Ostseeküste findest du zahlreiche Campingplätze für Hundebesitzer und Hundestrände. Von Kiel bis Greifswald gibt es zahlreiche Hundestrände und Campingplätze die auch in der kalten Jahreszeit geöffnet haben.

 

Auf der Insel Fehmarn bietet dir der Campingplatz Ostsee Katharinenhof eine perfekte Wintercamping-Heimat mit Hund und Familie. Direkt am Naturstrand liegt dieser Campingplatz der mit alten Baumstämmen und kleinen Waldstreifen einen tollen Naturspielplatz für deinen Hund bietet. Viele solcher Campingplätze gibt es auch beim Wintercamping Nordsee mit Hund zu entdecken.

 

Wintercamping mit Hund Spass im Schnee

 

Wintercamping Holland mit Hund

Auch bei unseren Nachbarn findest du mit deinem Hund tolle Reiseziele und viele Möglichkeiten für gemeinsame Ausflüge an der Küste oder im Inland. Besonders die Region Zeeland ist hier ein beliebtes Ziel für Hundebesitzer. So gibt es z. B. in Burg-Haamstede Campingplätze direkt an den Dünen, die zum Spaziergang am Strand einladen. Gleichzeitig befinden sich große Waldstücke in Fußnähe zu den Dünen. Die perfekte Abwechslung für Hund und Herrchen.

 

Wintercamping Österreich mit Hund

Der Berg ruft in Österreich nicht nur dich, sondern auch deinen Hund. Viele Campingplätze in Österreich sind mehr als hundefreundlich. Österreich lockt Hundebesitzer mit Alpencamping und Aktiv-Campingplätzen. Eine super Wahl für deinen Winterurlaub mit Hund. Der Platz Alpencamping Nenzing überzeugt z. B. mit einem Wanderpass zu 10 Wanderungen, die speziell auf Mensch und Hund zugeschnitten sind.

 

Der Aktiv-Campingplatz in Tirol hingegen bietet seinen Gästen eine kostenfreie Hundedusche und Hundebeutel, plus einer Bademöglichkeit für Hunde in direkter Nähe. Wie du siehst, scheint Österreich ein ideales Reiseziel für deinen Wintercamping Trip mit Hund zu sein.

 

Wintercamping Gardasee mit Hund

Wenn es dich noch weiter Richtung Süden und über die Alpen zieht, könnte der Gardasee im Norden Italiens das Ziel deiner Reise werden. Der beliebte Gardasee verliert auch im Winter nichts von seinem Charme. Viele Campingplätze rund um den Gardasee erlauben das Mitführen von Hunden. Zudem sind viele Strände am Gardasee ebenfalls für Hunde zugänglich.

 

Wintercamping mit Hund in Deutschland PaulCamper

 

Wintercamping Andalusien mit Hund

Winterurlaub mit Hund und Kind kann auch unter weniger schwierigen Bedingungen ein Erfolg werden. Andalusien eignet sich perfekt, um dem kalten und ungemütlichen Winter zu entfliehen. So wird das Wintercamping auch mit Hund zum Kinderspiel. Von Almeria bis Huelva findest du zahlreiche Campingplätze und Stellplätze für Camper und den vierpfotigen Begleiter.

 

Wer es etwas weniger touristisch mag, kehrt der Costa del Sol den Rücken und erkundet die wunderschöne Atlantikküste der Costa de la Luz.

 

Unser „Wintercamping mit Hund“-Geheimtipp 2019 – Wintercamping auf den Kanaren mit Hund

Dir ist der Süden Spaniens nicht südlich genug und du willst auch im Winter Temperaturen über 20 Grad? Dann ist unser Wintercamping Geheimtipp genau das richtige für dich.

Mit der Fähre kommst du mit Hund und Wohnmobil problemlos auf die Kanarischen Inseln. Dort erwartet dich nicht nur der höchste Berg Spaniens, sondern auch atemberaubende Natur, wunderschöne und noch dazu kostenlose Waldcampingplätze und ganzjähriger Frühling. Allein Teneriffa bietet dir und deinem Hund über 10 unterschiedliche Klimazonen und eine entsprechend vielfältige Natur und Landschaft.

 

Inselhopping zu den Nachbarinseln La Gomera und La Palma ist ebenfalls möglich. Für uns ein absoluter Geheimtipp für jeden Campingfan, auch oder vor allem mit Hund.

 

Wintercamping mit Hund Wohnmobil

 

Was du beim Wintercamping mit Hund beachten solltest

Ist das Reiseziel gewählt, geht es an die richtige und gezielte Vorbereitung für dein Wintercamping mit Hund. Dein Vierbeiner weiß nicht, was ihn erwartet, daher ist es an dir, alle Vorkehrungen zu treffen, sodass die komplette Reisegruppe den Trip voll und ganz genießen kann. Wir haben für dich 9 Tipps und Tricks für das Reisen mit Hund im Winterurlaub gesammelt:

 

  1. Der richtige Stellplatz
  2. Anreise und lange Fahrten
  3. Der Schlafplatz für deinen Vierbeiner
  4. Das Hundefutter
  5. Der Trinknapf und andere Stolperfallen
  6. Auslauf und Bewegung
  7. Nasse Hunde
  8. Hundehaare im Camper
  9. Wohnmobil für Wintercamping mit Hund mieten

 

1. Der richtige Stellplatz

Steht dein Reiseziel fest, gilt es einen geeigneten Stellplatz zu finden. Achte bei der Suche nach einem Stellplatz darauf, dass Hunde ausdrücklich erlaubt sind. Darüber hinaus sind Stellplätze mit einer Hundedusche, Hundetoilette, Hundewiese, -platz oder -strand und gegebenenfalls einer nahe gelegenen Freilauffläche ideal.

 

2. Anreise und lange Fahrten

Plane die Anreise und längere Fahrten so ein, dass du und dein Hund ausreichende Pausen und Auslauf bekommen. Großzügige Pausen bedeuten weniger Stress für alle Reisenden, aber besonders für deinen Hund.

 

3. Der Schlafplatz für deinen Vierbeiner

Während dein Hund den Rest des Jahres vielleicht gerne draußen vor dem Camper oder im Hundezelt schläft, ist das beim Wintercamping nicht immer eine Option. Je nach Reiseziel sind Temperaturen und Wetter gegebenenfalls zum draußen schlafen ungeeignet. Ein Quartier im Camper muss also gefunden werden. Ist die Unterlage neu oder ungewohnt, kann es hilfreich sein, wenn dein Hund sich schon vor der Reise an die neuen Umstände gewöhnen kann.

 

Wintercamping mit Hund Spaziergang

 

4. Das Hundefutter

Auch wenn du dich vielleicht auf die neuen kulinarischen Spezialitäten deines Reiseziels freust, gilt das nicht zwingend auch für deinen Begleiter auf vier Pfoten. Auch wenn es viel Stauraum einnimmt, ist es ratsam, das gewohnte Hundefutter von Zuhause mitzunehmen. Dein Hund wird viele neue Eindrücke und Veränderungen auf eurer Reise wahrnehmen, da ist es eine Wohltat, wenn das Futter gewohnt lecker schmeckt. Eine Umstellung kann nicht selten auch Durchfall bedeuten.

 

5. Der Trinknapf und andere Stolperfallen

Hunde haben auch im Wohnmobil nicht selten die Angewohnheit, im Weg zu liegen. Mitgebrachtes Spielzeug, Hundedecken und Näpfe können zusätzlich zur Stolperfalle werden. Da das Wohnmobil auch ohne Hund schon recht eng sein kann, verbessert sich dieser Zustand beim Wintercamping mit Hund im Wohnmobil nicht wirklich. Wer in diesem Fall auf einen überschwapp-sicheren Reisenapf setzt, kann sich zumindest das lästige Aufwischen nach dem Stolpern ersparen.

 

6. Auslauf und Bewegung

Wohl das leidigste Thema beim Wintercamping mit Hund. Wenn es dich nicht in den warmen Süden verschlägt, können Auslauf und Gassi gehen zu einer ungemütlichen Aufgabe werden. Aber egal wie sehr es schneit, windet, regnet oder friert, dein Hund braucht ausreichend Auslauf und Bewegung.

 

Gerade beim Wintercamping sind geregelte und ausreichend lange Ausläufe besonders wichtig. Dein Hund hat im Wohnmobil weniger Bewegung als an anderen Orten und ist dadurch generell weniger ausgelastet als er es gewohnt ist. Diesen Bewegungsmangel solltest du zusammen mit deinem Hund ausgleichen. Leider auch wenn es draußen ungemütlich ist. Ein kleiner Trost: die wohlverdiente Tasse Tee, Kaffee oder Glühwein schmeckt im Anschluss umso besser.

 

Wintercamping mit Hund Auslauf Wald

 

7. Nasser Hund

Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass mindestens einer von euch vom ausgiebigen Spaziergang beim Wintercamping mit Hund durchnässt nach Hause kommt. Wer will, kann seinen Hund mit einem Hundemantel vor Wind und Wetter schützen. Das hält zwar nicht alles ab, verwandelt das unvermeidliche Abschütteln deines Vierbeiners im Wohnmobil jedoch nicht in eine Sintflut. Viele Regenmäntel für den Hund sind zudem mit wichtigen Reflektorstreifen ausgestattet. Damit ist dein Hund auch in den dunklen Monaten gut sichtbar.

 

Schnelltrocknende Reisehandtücher zum Trockenrubbeln der Beine und Pfoten sowie eine Hundewanne, in der du deinen Hund im Wohnmobil abtrocknen und sauber machen kannst, sind weitere essenzielle Reisebegleiter für das Camping mit Hund im Winter.

 

8. Hundehaare im Camper

Fellwechsel sind sicherlich auch in deinem Zuhause ein großes Thema. Im Wohnmobil wird das nicht anders aussehen, ganz im Gegenteil. Denn die Reisestrapazen, so gering sie durch deine Vorbereitung auch ausfallen, sorgen in vielen Fällen dafür, dass dein Vierbeiner mehr haart als gewöhnlich. Statte dich also mit geeigneten Mitteln zum Haare aufkehren und Fell durchbürsten aus, um den Hundehaaren Herr zu werden.

 

9. Wohnmobil für Wintercamping mit Hund mieten

Wenn du nicht selbst in Besitz eines eigenen Campers oder Wohnwagen bist, solltest du bei der Suche nach einem Mietfahrzeug deine besonderen Bedürfnisse beim Winterurlaub mit Hund beachten. Achte darauf, dass der Vermieter das Mitführen von Haustieren ausdrücklich erlaubt. Spreche die Themen „Nasser Hund“, „Schlafplatz im Wohnmobil“ und „Hundehaare“ mit dem Vermieter ab. Nur so kannst du vermeiden, dass es im Anschluss an deine Reisen mit Hund im Winterurlaub eine böse Überraschung gibt.

 

Passende wintertaugliche, hundefreundliche Wohnmobile mieten kannst du dir ganz einfach durch ein paar Klicks.

 

Wintercamping mit Hund Mantel Dreck

 

Camping mit Hund im Winter – unser Fazit

Ob Sommer- oder Winterurlaub mit Hund, zu beachten hast du in beiden Fällen einiges. Jedoch ist die Herausforderung, alles zu berücksichtigen und zu meistern, im Winter größer als zu anderen Jahreszeiten. Unsere Tipps helfen dir bei deiner Vorbereitung und Planung. Wenn du bereit bist, diese Herausforderung anzugehen, steht dir eine unvergessliche Reise mit deinem Hund bevor. Die richtige Vorbereitung und die passende Einstellung zu den etwas schwierigeren Bedingungen sind der Schlüssel zu einem perfekten Winterurlaub mit Hund: günstig, spannend und einfach eine tolle Erfahrung.

Eine Packliste, auf der zusammengefasst ist, was du für einen Urlaub mit Hund brauchst, findest du in unserem Artikel über Urlaub mit Hund im Wohnmobil.