Wichtiger Hinweis an alle unsere Camperfreunde! Corona ist keine gute Reisebekanntschaft. Es gibt inzwischen in vielen Ländern Reisebeschränkungen, die für Reisende und Vermieter ein Bußgeld (oder strafrechtliche Konsequenzen) nach sich ziehen können. Wir raten daher allen Reisenden und Vermietern dringend, vorerst bis einschließlich 19.4.2020 von Reisen abzusehen. Weitere Infos findet ihr in unserem Helpcenter
Menu
Zurück zu paulcamper.de

Wintercamping in Spanien – eine unvergessliche Zeit mit dem Camper

Der Sommerurlaub ist vorbei und du fieberst dem nächsten Jahreshöhepunkt entgegen – warum die Winterferien nicht einmal im Süden verbringen? Die Alpen locken und die Skier warten verheißungsvoll im Keller auf ihren Einsatz, aber andererseits… Der Skiurlaub ist oft ziemlich teuer und außerdem macht es auch Spaß, mal abseits der üblichen Pfade zu wandeln – oder vielmehr zu fahren.

Warum also nicht den Winterurlaub in Spanien verbringen, am besten mit einem coolen Camper, der alles mitbringt, was du brauchst. Du kannst es dir mit deinem liebsten Menschen oder dem Vierbeiner gemütlich machen und die lauen Temperaturen in Andalusien oder Katalonien genießen – klingt das nicht nach einer guten Idee?

Die Vorzüge eines Wintercamping-Abenteuers in Spanien

Die Winterzeit ist vor allem in Deutschland oft keine schöne Zeit – wettertechnisch gibt es oft eher Schmuddelwetter als weißgeschneite Wunderwelten. Abseits des Klassikers Skiurlaub in den Bergen gibt es auch in Spanien viele Campingplätze, die ganzjährig geöffnet haben, und vor allem: In der Nebensaison sehr viel günstiger sind. Wir wollen dir natürlich nichts vormachen: Sommer, Sonne, Sonnenschein und 30 °C im Schatten gibt es auch in Spanien im Winter nicht. Dennoch steht die Sonne im Süden höher als bei uns und mit angenehmen Temperaturen von 15-20 °C kannst du durchaus rechnen, Regen ist eher selten. Und denk an das Meer! Die meisten Campingplätze in Spanien befinden sich in Meernähe, so sind zahlreiche Aktivitäten möglich und vielleicht wagst du ja auch einen Sprung ins kühle Nass.

Das kannst du beim Wintercamping in Spanien erleben

In vielen Regionen in Spanien findest du Campingplätze, die auch im Winter ihre Pforten öffnen und dir mit etwas Glück sogar Meerblick bieten. Hier einmal die Top-Regionen für das Wintercamping in Spanien für dich:

Wintercamping in Spanien/Andalusien

Wintercamping Spanien Marbella

In Andalusien bekommst du alles auf einmal: Schneebedeckte Gipfel in der Sierra Nevada oder warme Temperaturen an den Küstenabschnitten mit schönen Stränden zum Surfen, Segeln oder einfach Spazieren. Wer Natur erleben möchte, ist in den großen Naturparks und grünbewaldeten Bergen perfekt aufgehoben – ob Wandern, Hiking oder Mountainbiking, hier ist alles drin, was das Sportlerherz begehrt. Die Costa del Sol mit dem schönen Küstenstädtchen Marbella ist definitiv einen Besuch wert, aber auch die Sierra del Pinar mit der Provinz Cádiz lädt dich mit Bergen und ganz viel Grün ein. Dort wird übrigens auch der Karneval bunt und laut gefeiert und im November findet die Fiesta de los Tosantos statt.

Wintercamping in Spanien am Meer: Katalonien

Wintercamping Spanien Katalonien

Auch Katalonien bietet mit dem Camper ein breites Spektrum an Möglichkeiten. Je nach Lust und Laune kannst du das Wintercamping in Spanien am Mittelmeer oder aber in den beliebten Skigebieten der Region verbringen. In den Pyrenäen locken zahlreiche gut ausgebaute Skigebiete, wie Baqueira-Beret. Hast du vom Schnee genug, mach einfach weiter mit einem Besuch an der Costa Brava, die im Winter nicht so überlaufen ist wie in der Sommerzeit. Vielleicht wagst du ja sogar mal ein Wintercamping in Spanien mit FKK-Angebot? Auch das bieten einige Campingplätze oder Strände an. Besuch auch das bekannteste Thermalbad der Region: Caldes de Malavella, hier genossen schon die Römer ihre Urlaube. Und natürlich immer eine Reise wert ist Barcelona.

Wintercamping in Spanien mit Hund: Extremadura

In dieser südspanischen Region locken vor allem viele Naturcampingplätze. Hier kannst du wandern oder tolle Radtouren unternehmen. Auch für Angler ist diese Region ein Paradies, denn viele Campingplätze liegen direkt an schönen Seen mit einer fabelhaften Naturlandschaft wie dem Embalse de Alange. Übrigens überwintern auch viele Vogelarten wie zum Beispiel Kraniche in der Extremadura: Für Vogelbeobachter und Naturliebhaber ist also der Winter die beste Reisezeit.

Wie du Spanien mit dem Camper bereist und wo du unterkommen kannst

Die Campingplätze in Spanien sind auch im Winter in den meisten Fällen gut ausgestattet und bieten dir alles, was du brauchst. Mit dem Camper bist du ja sowieso relativ autark unterwegs – allerdings ist das Wildcampen auch in Spanien tabu. Das macht aber auch gar nichts, denn die zahlreichen Campingplätze, die auch im Winter geöffnet haben, bieten dir jeden Komfort. Du bekommst Natur pur, auf Wunsch Meerblick oder eine schöne Bergkulisse, Naturplätze am See und vieles mehr. Viele Campingplätze versorgen dich sogar mit Heizmaterial für deinen Camper wie etwa Gasflaschen. Der absolute Vorteil des Wintercampings in Spanien sind die Preise. In der Nebensaison zahlst du häufig nur einen Bruchteil der Sommerpreise!

Wintercamping Spanien

Die Strecke nach Spanien, vor allem in die südlichen Gebiete, ist von Deutschland aus weit – je nachdem, woher du anreist, musst du mindestens Frankreich komplett durchqueren. Dabei werden Gebühren fällig. In Frankreich zahlst du Maut je gefahrenem Autobahnabschnitt, die Preise dafür sind ganz unterschiedlich. Gleiches gilt für Spanien. An den Mautstationen kannst du bequem mit Bargeld oder Kreditkarte bezahlen. Gerade mit dem Camper kannst du natürlich auf Landstraßen und Schnellstraßen ausweichen – diese sind kostenfrei und oft viel ruhiger, was das Fahren angenehmer macht. Allerdings liegt der Nachteil auch klar auf der Hand: Das Ganze dauert deutlich länger. Rechne auf jeden Fall mit einer mehrtägigen Anreise zu deinem ersten Ziel in Spanien und reise lieber entspannt als gestresst.

Top 5 Campingplätze zum Wintercamping

Bei diesen Favoriten unter den Campingplätzen für das Wintercamping in Spanien kannst du einen entspannten Urlaub erleben:

  1. Camping Internacional de Calonge: Am Meer unter Pinien gelegen und mit schönem Blick über die Bucht von Palamós. Eine eigene Fußgängerbrücke führt direkt zum Strand. Ein Plus: Der Campingplatz organisiert Kajak- und Tauchausflüge sowie Mountainbike-Touren.
  2. Marjal Resorts Costa Blanca: In Crevillente im Hinterland zu finden, bietet dieser Platz dir die Nähe zu den umliegenden Bergen zum Wandern und Moutainbiken. Außerdem hat der Campingplatz einen großen Wellnessbereich inklusive Sauna und Hamam sowie eine Hundeschule und zahlreiche Foodtrucks mit heimischen Leckereien. Der Naturpark El Hondo ist nur zwei Kilometer entfernt.
  3. Camping Torre la Sal – Maria: Der Campingplatz in Cabanes ist eher klein, dafür aber auch herrlich ruhig und er bietet dir ein echt spanisches Ambiente unter Eukalyptusbäumen.
  4. Camping Cabo de Gata: In Almería in Andalusien liegt dieser Platz unter Palmen, Akazien und zwischen Oleander. In der Nähe befinden sich nicht nur Obst- und Gemüseplantagen, sondern auch der Naturpark Cabo de Gata Níjar.
  5. Camping Ciudad de Cáceres: In der schönen und wilden Extremadura, genau genommen in Cáceres, findest du diesen Wintercampingplatz, der ideal geeignet ist, wenn du das UNESCO-Welterbe, die historische Altstadt von Cáceres, besuchen möchtest.
Wintercamping Spanien Cadiz