Wichtiger Hinweis an alle unsere Camperfreunde! Corona ist keine gute Reisebekanntschaft. Es gibt inzwischen in vielen Ländern Reisebeschränkungen, die für Reisende und Vermieter ein Bußgeld (oder strafrechtliche Konsequenzen) nach sich ziehen können. Wir raten daher allen Reisenden und Vermietern dringend, vorerst bis einschließlich 19.4.2020 von Reisen abzusehen. Weitere Infos findet ihr in unserem Helpcenter
Menu
Zurück zu paulcamper.de

Urlaub mit Hund am Meer – das große Abenteuer wartet schon

Siehst du schon die Pfoten- und Fußabdrücke im Sand? Hörst du das Rauschen der Brandung? Dann ist es höchste Zeit, ans Meer zu fahren. Natürlich bleibt dein geliebter Vierbeiner nicht zu Hause, sondern ist mit an Bord, wenn das Meer ruft. Ein Urlaub mit Hund am Meer ist für dich und deinen Hund eine ideale Auszeit und bietet viel Abwechslung.

Darauf solltest du vor der Reise mit Hund achten

Bevor es losgeht, gibt es noch ein paar Dinge, die du beachten solltest. Bei der Wahl des Campingplatzes solltest du beispielsweise darauf achten, dass dieser Hunde erlaubt. Hast du den passenden Platz gefunden, musst du deinen Vierbeiner bei der Buchung trotzdem mit anmelden. Lasse dir außerdem immer eine Reservierungsbestätigung aushändigen. Wenn es ins Ausland geht, informiere dich über die Einreisebestimmungen des Landes und stelle sicher, dass der Impfschutz deines Hundes noch aktuell ist und dass er gechipt wurde. Erkundige dich am besten bei deinem Tierarzt, welche Impfungen Pflicht sind und vergiss nicht, den Impfausweis, EU-Heimtierausweis, die Hundemarke sowie die Einreisedokumente mit auf Reisen zu nehmen.

Weiterhin gilt: Hunde sind leider nicht an jedem Strand erwünschte Gäste. Glücklicherweise gibt es meist extra ausgeschilderte Hundestrände in der Nähe. Dort darf dein felliger Reise-Begleiter dann nach Herzenslust im Sand buddeln, während du am Strand der Brandung lauschst.

Wohin soll es gehen?

Ein Urlaub mit Hund am Meer bietet euch viele verschiedene Reiseziele in Europa. Wohin es euch auch hinziehen mag, eine Auszeit vom Alltag erwartet euch überall. Ist das dein erster Urlaub mit Camper und Hund am Meer? Dann lerne doch erst einmal die deutschen Küsten näher kennen. An der Nordsee locken lange Wattwanderungen und auch die Ostseeküste lädt zu ausgedehnten Spaziergängen am Strand ein.

Urlaub mit Hund am Meer - Rügen

Wenn es dich mehr in die Ferne zieht, versprechen Frankreich, Italien und Kroatien ein mediterranes Feeling. Allerdings kann es dort in den Sommermonaten sehr warm werden, was gerade für Vierbeiner mit dickem Fell schnell zur Belastung wird. Es empfiehlt sich daher, nicht im Juli und August in den Süden Europas zu reisen. Deshalb stellen wir dir als Sommerreise-Tipp erst einmal die deutsche Küste, Belgien und die Niederlande vor. Mit Temperaturen, die selbst im Hochsommer selten die 30°C-Marke überschreiten, ist es angenehm warm. Falls ihr nur wenige Tage unterwegs sein wollt, ist hier die Anreise auch nicht allzu weit.

Egal, ob du dich für die heimische Ostsee oder die wilde belgische Nordseeküste entscheidest – genieße mit deinem Hund die frische Meeresbrise, soweit die Beine (beziehungsweise Pfoten) euch tragen und entdeckt neue Küsten, die nicht nur Hundeherzen höherschlagen lassen!

Camping mit Hund an der deutschen Ost- und Nordseeküste

Urlaub mit Hund am Meer - Herrchen und Hund

Das Gute liegt oft so nah. Warum also von der Südsee träumen, wenn das Paradies für dich und deinen Vierbeiner im eigenen Land liegt? Wie wäre es also mit einem Urlaub an der deutschen Küste? Dabei gibt es aber einige Unterschiede zwischen Nord- und Ostsee, die du wissen solltest.

Die Ostsee ist generell milder im Klima und lädt im Sommer mit Wassertemperaturen bis zu 23 °C zum Plantschen ein – und das gilt natürlich nicht nur für deinen Vierbeiner. Und das Beste: Hier findet ihr viele Hundestrände, an denen keine Leinenpflicht herrscht. Lediglich auf Fehmarn musst du Hunde immer anleinen. Besuche typische Ostsee-Örtchen wie Timmendorfer Strand, Binz auf Rügen oder campe auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst und genieße die Ostsee in vollen Zügen.

Etwas rauer und für ihr Schietwetter bekannt ist die Nordsee. Steife Böen gehören hier aber zum guten Ton und im Sommer ist es mit durchschnittlich 18 °C dennoch angenehm warm. Das Highlight der Nordsee ist unbestritten das Wattenmeer. Deinem vierbeinigen Freund darfst du das Watt sogar zeigen, allerdings nur angeleint, um die geschützte Tier- und Pflanzenwelt zu schonen. Gleiches gilt für die zahlreichen Hundestrände an der Nordsee. Diese fünf hundefreundlichen Campingplätze an der Ost- und Nordsee eignen sich ideal für deinen Urlaub an der deutschen Küste:

  • Damp: Ostseecamping
  • Börgerende: Ferien-Camp Börgerende
  • Carolinensiel-Harlesiel: Campingplatz Harlesiel
  • Rerik: Campingpark Rerik
  • St. Peter-Ording: Silbermöwe

Urlaub mit dem Hund in den Niederlanden und Belgien

Urlaub mit Hund am Meer - Kind und Hund am Strand

Welkom! Du hast Lust, lange Gassi-Touren in den Dünen zu machen und von den berühmten Poffertjes zu naschen? Dann sind die Niederlande genau das richtige für dich, aber auch ein Abstecher nach Belgien lohnt sich immer.

Die Temperaturen in den Niederlanden entsprechen ungefähr denen an der deutschen Nordeseeküste. Die niederländische Küste ist aber für ihre weiten Dünenlandschaften bekannt. Hier warten wunderbar lange Strandwanderungen auf dich und deinen Vierbeiner. An vielen Stränden darf dein Begleiter von April bis Oktober sogar ohne Leine am Strand laufen. Und es kommt noch besser: Auf den Westfriesischen Inseln etwa heißt es das ganze Jahr: Leine los! Oder entdecke typische Küstenstädtchen wie Egmond aan Zee oder statte Den Haags Stadtbezirk, dem Seebad Scheveningen, einen Besuch ab. Genauso viel Spaß ermöglicht eine Radtour entlang der Küste. Auf einigen Campingplätzen kannst du sogar einen Hundeanhänger mieten.

Auch an der belgischen Küste gibt es einiges zu entdecken: beinahe 70 Kilometer ununterbrochener Sandstrand warten auf dich und deinen Vierbeiner. Bereise das quirlige Städtchen Ostende oder den längsten Strand Middelkerke an der belgischen Nordseeküste und genieße die Meeresluft. Aber Achtung: viele belgische Gemeinden sperren während der Sommermonate den Strand für Hunde. Aber warum nicht einfach dem Sommertrubel entfliehen und in der Nebensaison anreisen? Wie nicht anders zu erwarten war, ist nämlich auch der Winter in Belgien angenehm mild. Egal, wann es dich also in unsere Nachbarländer zieht, hier ist unsere Auswahl an Campingplätzen für deinen Urlaub mit Hund am Meer in den Niederlanden und Belgien:

  • Groede: Strandcamping Groede
  • Julianadorp: Camping Oase Julianadorp
  • Ardoer: Strandpark De Zeeuwse Kust
  • Bredene: Camping Waranda
  • De Haan: Camping Ter Duinen

Urlaub mit dem Hund in Frankreich am Meer

Die zerklüftete Küste, malerische Dörfer und köstliche Speisen: Das klingt nicht nur für die Zweibeiner nach einem Traumziel. Es heißt ja nicht umsonst Leben wie Gott in Frankreich. Aber auch dein vierbeiniger Begleiter kann sich hier pudelwohl fühlen. Franzosen gelten allgemein als hundefreundlich, aber: Frankreich hat sehr strenge Sonderauflagen, was Einreiseverbote bestimmter Hunderassen angeht. Informiere dich also immer im Voraus, ob dein Hund überhaupt einreisen darf. Außerdem sind Hunde an den Haupttouristenstränden von Juli bis August, vor allem im Süden, meist nicht gestattet. Informiere dich zudem darüber, wie viele Hunde pro Stellplatz auf dem Campingplatz erlaubt sind.

Urlaub mit Hund am Meer - Frankreich

Auch wenn das auf den ersten Blick alles eher weniger hundefreundlich klingt, täuscht der Eindruck. Frankreich reglementiert vieles nur mehr, was eurem Urlaub am Meer aber nicht schadet. Auch mit deinem Hund kannst du die malerische Côte d’Azur, die atemberaubende Normandie oder die wilde Bretagne hautnah erleben. Diese fünf Campingplätze für deinen Urlaub mit Hund am Meer in Frankreich sind besonders hundefreundlich und bescheren euch einen unvergesslichen Urlaub.

  • Côte d’Azur: Castel Domaine De La Bergerie
  • Côte d’Azur: Camping Leï Suves
  • Bretagne: Camping Le Conguel
  • Normandie: Camping d’Utah Beach
  • Normandie: Camping Le Fanal