Goldgelbe Buchten und duftende Pinienwälder in Südspanien

# Reiserouten

Exklusive Reiseroute von MARCO POLO

Autor: Jan Marot

 

Was sind die MARCO POLO Camper Guides?

 

 

Jetzt Camper Guide kaufen!


Finde den passenden Camper für jeden Roadtrip

 

Wohnmobil bei PaulCamper mieten

 


 

Von Sitges bis València

Auf dich warten an der Costa Daurada und der Costa dels Tarongers die schönsten Sandstrände, teils unberührt vor kristallklarem Meer. Im Süden Kataloniens und der Region València imponieren mittelalterliche Stadtkerne, römisches Erbe, massive Festungen und das Refugium eines Gegenpapstes. Sattgrüne Küstenberge bieten jede Menge Gelegenheit, wandernd oder radelnd Panoramatrails zu meistern. Im Ebro-Delta fasziniert die Natur, während Valèncias Kulturreichtum zukunftweisend Brücken zwischen Antike und Moderne schlägt.

 

 

START Sitges

Die mondäne Kleinstadt wird dich nicht nur mit sandigen Stränden überzeugen, sondern auch mit ihren szenigen Bars und feinen Restaurants in der mittelalterlichen Altstadt.

Parken: In der Av. de les Cases del Sord (GPS: 41.235161, 1.791201) parkst du kostenlos an den Bahngleisen, läufst aber gut 30 Min. ins Zentrum (lässt sich mit Strandspaziergang kombinieren).

 

23 km bis zum Zwischenstopp
Platja de Cunit

Zeit für ein Picknick oder ein Bad im Meer an einem der schönsten Stadtstrände der Costa Daurada, der „goldenen Küste“, die ihren Namen wegen des goldgelb schimmernden Sandes zu Recht trägt.

Parken: An der Strandpromenade (GPS: 41.192095, 1.628404)

 

33 km bis zum Zwischenstopp
Cala Canyadell

Weitaus mehr Natur als in Cunit findest du an dieser kleinen, feinsandi- gen Bucht in Altafulla, wo du auch die Ausgrabungsstätte einer alten römischen Villa, der Villa Romana dels Munts, besuchen kannst. Nur ein paar Kilometer östlich liegt der Campingplatz Clara.

Info: Passeig del Fortí | Altafulla | Di–Sa 10–13.30, 15.30–17.30, im Sommer bis 19.30, So 10–14 Uhr | 4 € | mnat.cat/es/villa­romana­de­els­munts

 

6 km bis zum Zwischenstopp
Platja de Tamarit

Bei der gleichnamigen Burg, dem Castell de Tamarit, tolles Fotomotiv und beliebte Hochzeits-Location, liegt ein weiterer einladender Strand. Von hier ist es nicht weit zum Camping Torre de la Mora.

 

21 km bis zum Zwischenstopp
Teufelsbrücke

Foto-Tipp: Die „Teufelsbrücke“ auf den Frame packen! Der Pont del Diable ist das besterhaltene römische Aquädukt Kataloniens. Darüber zu spazieren ist einfach unbezahlbar (und kostenlos!). GPS: 41.145898, 1.243845

Goldgelbe Buchten und duftende Pinienwälder in Südspanien

SPOT Tarragona – Römisches Erbe und Strandoasen an der Costa Daurada

Die katalanische Hafenstadt ist ein lebhaftes Industriezentrum, dessen Altstadt neben hübschen Bürgerhäusern und Palästen, sehenswerten Museen und Ruinen der Römerzeit eine lebendige Gastroszene birgt. Doch weit mehr noch besticht die umliegende Natur: kleine Buchten und weitläufige Sandstrände an der „Goldküste“, grüne Küstengebirgszüge und der Naturpark des Ebro-Deltas, eines der wichtigsten Reisanbaugebiete Kataloniens.

Parken: Kostenloser Platz beim Fortí de la Reina (Paseig Marítim Rafael Casanova, GPS: 41.114046, 1.266713). Am Strand El Miracle entlang und am Amphitheater vorbei spazierst du in ca. 15 Min. ins Zentrum.

 

Campingplätze Tarragona – Erholung auf der Route

 

Topplatz im Pinienwald

Schattiges, liebevoll gepflegtes Camperrefugium an der romantischen Bucht Platja de la Mora unweit der Tamarit-Burg. Schnell ausgebucht, unbedingt reservieren! Für kleinere Womos gibt es Parzellen mit Meerblick. Das Personal ist sehr freundlich, das Restaurant indes nur Standard.

Càmping Torre de la Mora

€€–€€€ | N-340 bei km 1171 | Torredembarra Tel. 977 65 02 77 | torredelamora.com
GPS: 41.129084, 1.344124

April–Mitte Okt. geöffnet

▶ Größe: 160 000 m2, 350 Parzellen, nur wenige für Womos, 10 Glamping-Zelte, 20 Chalet-Bungalows, 134 Holzhütten
▶ Ausstattung: großer Pool, Bar, Restaurant, Supermarkt, Waschmaschinen, Wäschetrockner, Gasflaschenverkauf, Kinderspielplatz, Schwarz- und Grauwasserentsorgung, Animation für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, Sanitäreinrichtungen für Menschen mit besonderen Bedürfnissen, Minigolf

 

Familien-Strandparadies

Mit Bäumen bepflanzte Kiesparzellen einen Katzensprung vom weitläufigen Sandstrand. Das hilfsbereite Personal spricht Deutsch. Einziges Manko: Die Bahntrasse verläuft zwischen Platz und Strand (wie fast überall an der Costa Daurada).

Càmping Clara

€€€ | Passeig de Miramar 276 | Torredembarra Tel. 977 64 34 80 | campingclara.es
GPS: 41.149455, 1.419707

▶ Größe: 14 000 m2, 132 Parzellen zu 60–90 m2, 60 davon für Womos, 21 Bungalows
▶ Ausstattung: Bar, Restaurant, Shop, kostenlose Warmwasserduschen, Waschmaschinen, Tockner, Gasflaschenverkauf, Grillverleih (kostenpflichtig), Kinderspielplatz, Schwarz- und Grauwasserentsorgung, Animation, Fahrradverleih, Boulebahn

 

43 km bis zum Zwischenstopp
La Rojala – Platja del Torn

Südwestlich des feinsandigen Strands findest du eine Meeresgrotte, die Cova Del Llop Marí. Der Legende nach sollen hier einst Piraten gehaust haben. Wagemutige können von der Klippe ins türkisblaue Meer springen.

 

23 km bis zum Zwischenstopp
Castell de Sant Jordi d’Alfama

Nicht nur die Burg thront außergewöhnlich auf dem Küstengipfel, die darunter liegende Cala del Vidre ist mit ihrem kristallklaren Wasser eine der schönsten in der Gegend.

Parken: Kostenlose Womo­Parkmöglichkeiten am Castell, du kannst hier auch über Nacht bleiben!

 

40 km bis zum Zwischenstopp
Tortosa

Wunderschön liegt die Kleinstadt an den Mäandern des Ebro-Stroms, zu ihren Topsehenswürdigkeiten gehören die maurische Burg Castell de la Suda, die gotisch-barocke Kathedrale und die Königlichen Schulen (Reales Colegios, C. de Sant Domènec 23) mit säulengefasstem Renaissance-Patio. Mit guter Ebro-Küche wartet die urige Gaststätte Tasca Bohemia auf (So geschl., C. de l’Escorxador 14).

Info: Touristenkarte für Kathedrale, Reales Colegios, Stadtmuseum u. Botanische Gärten 7 €

Parken: Schräge Parkbuchten an der Uferpromenade Paseig de Ribera (GPS: 40.806375, 0.516837)

 

30 km bis zum Zwischenstopp
Sant Carles de la Ràpita

Der Hauptort an der Grenze zum Ebro-Delta bietet nicht nur ausreichend Gelegenheit, dich mit Proviant einzudecken. Du solltest auch dem naturkundlichen Museum Museu de la Mar de l’Ebre einen Besuch abstatten und in einem der feinen Fischrestaurants speisen, für die der Ort bekannt ist, z. B. im Noves Algues direkt am Jachthafen (tgl. 11–3 Uhr, novesalgues.com).

Info: Museu de la Mar de l’Ebre | Pl. Agustí Vizcarro | Mi–So 11–14, 16–19 Uhr | 2 € | museuterresebre.cat

Parken: An der Av. dels Alfacs am östlichen Becken des Jachthafens

 

25km km bis zum Zwischenstopp
Vinaròs (Vinaroz)

Nach einem Picknick am Strand Platja del Fortí (Passeig de Colom) – am gegenüberliegenden Gemeindemarkt Mercat Municipal (Pl. de Sant Agustí 8) kannst du dich mit Köstlichkeiten eindecken – spaziere durch den historischen Ortskern zur Kirche Iglesia de Nuestra Señora de la Asunción mit einem Glockenturm aus 16. Jh., die Barockfassade ist ein echter Hingucker.

Info: Pl. Parroquial 13 | Tel. 964 45 01 63 | Besuch nur zu Messen und auf Anfrage

Parken: Insbesondere zur Hochsaison ist es in Vinaròs nicht einfach, eine Womo­Lücke in Strandnähe zu finden. Aber am Passeig de J. Ribera gibt es unbefestigte, kostenlose Parkplätze.

Goldgelbe Buchten und duftende Pinienwälder in Südspanien

SPOT Peníscola (Peñíscola) –

Über der Halbmondbucht wacht eine Hollywood-erprobte Zitadelle

Schon wegen der traumhaften Lage hat sich der Ort zu einem höchst beliebten Ziel an der Küste Valèncias entwickelt, im Sommer kann es hier richtig voll werden. Neben der Altstadt mit der Festung, in der einst der Gegenpapst Papa Luna Zuflucht fand, locken die weitläufigen Stadtstrände. Die nahen Küstengebirge sind mit duftenden Pinienwäldern bewachsen und bieten ausreichend Möglichkeit, im MTB-Sattel oder in Bergschuhen die Pulsfrequenz zu steigern.

Parken: Im Industriegebiet (Camino Peñíscola–Benicarló, GPS: 40.366149, 0.396659) kannst du kostenlos parken, zum Strand sind es ca. 10-15 Min., in die Altstadt 20– 25 Min. Fußweg. Auf dem Parking Els Daus Peníscola im Wohngebiet hinterm Strand (tgl. 8-20 Uhr, 8,40 €/24 Std., Av. de València 93, GPS: 40.378268, 0.406312, 35 Min. in die Altstadt) kannst du auch über Nacht bleiben.

 

Campingplätze Peníscola –

Erholung auf der Route

 

Paradies mit Strand und Stadt vor der Tür

Überaus gepflegter, schattiger Campingplatz der Topkategorie. Der Pool ist einer der schönsten der Region. Zum Strand sind es gut 5 Min., ins Zentrum knapp 10 Min. zu Fuß. Für Kinder gibt es ein tolles Animationsprogramm.

 

Càmping Edén

€€ | C. Madrid 6 | Peníscola
Tel. 964 48 04 44 | camping-eden.com
GPS: 40.371041, 0.402885

▶ Größe: 33 000 m2, 255 Parzellen zu 60-100 m2, davon 208 Stellplätze (z. T. für Fahrzeuge bis 10 m Länge), 22 Bungalows (Chalets, Holzhütten), weitere im Bau
▶ Ausstattung: großer Swimmingpool, Wasserrutsche, Whirlpool, Bar, Restaurant, Shop, kostenloses WLAN, kostenlose Warmwasserduschen, Waschmaschinen, Wäschetrockner, Gasflaschenverkauf, Grillplätze, Fahrradverleih, Kinderspielplatz, Schwarz- und Grauwasserentsorgung, Entleerung chemischer Toiletten, Hüpfburg, Sanitäreinrichtungen für Menschen mit besonderen Bedürfnissen, Tischtennistische, Boulebahn

 

Wie in alten Camperzeiten

Auf dem idyllischen, supersauberen Campingplatz unweit vom Zentrum fühlst du dich gleich zu Hause, denn der moderne Familienbetrieb legt Wert auf freundliches Personal. in günstigerer Womo-Stellplatz ist angegliedert. Zum Strand spazierst du 20–25 Min. Hundebesitzer, bitte ankündigen!

Càmping La Volta

€€ | Camino Volta 6 | Peníscola
Tel. 687 65 05 10 | campinglavolta.com
GPS: 40.398144, 0.402309

▶ Größe: 110 000 m2, 118 Parzellen zu 70 m2, Holzhütten-Bungalows
▶ Ausstattung: Swimmingpool, Bar, Restaurant, Shop, kostenlose Warmwasserduschen, kostenloses WLAN, Waschmaschinen, Tockner, Gasflaschenverkauf, Grillplätze, Fahrradverleih, Kinderspielplatz, Schwarz- und Grauwasserentsorgung, Entleerung chemischer Toiletten, Animation für Jung und Alt, Sanitäreinrichtungen für Menschen mit besonderen Bedürfnissen, Womo-Waschmöglichkeit

 

123 km bis zum Zwischenstopp
Sagunt (Sagunto)

Mit ihrer alles überragenden Festung ist die jahrtausendealte Stadt ein idealer Zwischenstopp. Hier siedelten bereits Iberer, bevor die Römer den Ort zu einem wichtigen Militrästützpunkt ausbauten. Aus der Altstadt und dem einstigen jüdischen Viertel geht es vorbei am römischen Theater bergan zur Burgruine. In der Bar La Taverna de la Serp (C. del Castell 43) hat man für dich die Tapas schon appetit- anregend in ihren Glasvitrinen angerichtet.

Info: Castell de Sagunt | C. del Castell | Di–Sa 10–18, im Sommer bis 20, So 10–14 Uhr | Eintritt frei

Parken: Kostenloser, geräumiger Platz beim Lokalbahnhof (Av. del País Valencià, N­340, GPS: 39.674941, ­0.272738)

Foto-Spot: Der Mirador de Garbí (16 km westl. von Sagunt, GPS: 39.697508, ­0.367842) bietet ein atemberaubendes Panorama über die Stadt. Der Fußweg zum Aussichtspunkt ist vom Parkplatz an der CV­3342 gut aus­ geschildert. In der Nähe liegt der Càmping Sierra Calderona

 

Restaurante Frida

Benannt nach der Malerin Frida Kahlo ist das kleine vegane Restaurant im Hafenort Port de Sagunt mit ihren ausdrucksstarken Bilder dekoriert. Mexikanischer Touch ist auch bei den hervorragenden Speisen obligat. Für 15 € gibt es ein täglich variierendes Mittagsmenü.

Info: C. Mare de Déu del Llosar 10 | Port de Sagunt | Di/Mi 13.45–15.45, Do–Sa 13.45–15.45, 20.45–23.30 Uhr | Tel. 962 67 66 52 | unbedingt vorab reservieren!

Parken: Am Strandparkplatz (GPS: 39.658719, ­0.212770) findest du meist auch mit dem Womo eine Lücke!

Goldgelbe Buchten und duftende Pinienwälder in Südspanien

ZIEL & SPOT València (Valencia) –

Vom Mittelalter in die Zukunft und dann ab zum Strand!

Spaniens drittgrößte Stadt ist herrlich mediterran und strotzt von historischen Prachtbauten und Meisterwerken moderner Architektur. Auf weitläufigen Altstadtplätzen kannst du in Tapasbars und orxaterias in die Lebensart der Valencianos eintauchen. Zur Orangenblüte im Mai sind die immensen Parkanlagen rund ums Zentrum in eine Duftwolke gehüllt. Die nahen Sierras sind Topwandergebiete, das Feuchtgebiet der L’Albufera ist nicht nur Reisanbaugebiet (Stichwort: Paella), sondern auch ein Naturparadies für Vögel.

Parken: Der zentrale Parking Bailén AVE Empark am Bahnhof València Nord eignet sich auch zum Nächtigen (2 €/Std., 15 €/24 Std., mit Telepark-App 4 € Rabatt, Gran Via de Ramón y Cajal, empark.com, GPS: 39.463018, -0.379291).

 

Campingplätze València

 

Nur Basics, aber strandnah

Preiswerter, bewachter Stellplatz mit sauberen Toiletten und heißen Duschen, aber ohne Strom! Vorteilhaft sind die ruhige Lage nahe beim Strand (10 Min. Fußweg) und nicht weit vom Naturschutzgebiet Albufera sowie die Busanbindung nach València (ca. 45 Min. ins Zentrum). In der unmittelbaren Umgebung gibt es Fahrradverleih, Restau- rants, Supermärkte, Bäckerei und Kiosk. Unbedingt reservieren!

Área Campingcar La Marina

€ | C. del Riu 556 | ElSaler | 12 km von València über die CV-500
Tel. 696 51 08 97 | areaparkingcarlamarina.es.tl
GPS: 39.386653, -0.332033

▶ Größe: 30 000 m , 70 Womo-Stellplätze
▶ Ausstattung: Grau- und Schwarzwasserentsorgung, Gasflaschenverkauf, WLAN (kostenlos), Warmwasserduschen (1 €/6 Min.); kein Strom

 

Ganz entspannt in der küstennahen Sierra

Inmitten des Wander- und Klettergebiets der Sierra Calderona westlich von Sagunt liegt dieser top-ausgestattete, saubere und grüne Campingplatz. Schattige, geräumige Parzellen, ein Traumpool und ein überaus gutes Restaurant machen die Anlage zu einem tollen Familienziel.

Càmping Sierra Calderona

€€€ | Camí del Pla s/n | Estivella | 37 km von València: AP-7 und A-23 bis zur Abfahrt Nr. 7, Estivella, von der N-234 ausgeschildert
Tel. 962 13 65 89 | sierra-calderona.com
GPS: 39.722213, -0.360039

▶ Größe: 155 000 m2, 211 Parzellen, davon 79 Womo-Stellplätze mit Strom-, Abwasser- und Wasseranschluss, 16 Holzhütten-Bungalows
▶ Ausstattung: Riesiger Swimmingpool, Sport- platz, Kinderspielplatz, Gemeinschaftsgrill, Grau- und Schwarzwasserentsorgung, Gasflaschenverkauf, WLAN (kostenlos), Waschmaschine, Trockner, Restaurant, Cafeteria, Bar, Supermarkt, Fahrradverleih, Animation

 


Finde den passenden Camper für jeden Roadtrip

 

Wohnmobil bei PaulCamper mieten

 


 

Hier endet die Route

Noch mehr spannende Routen und Routen-Highlights zum selbst zusammenstellen, findet ihr im Camper Guide Spanien: Mittelmeerküste, Katalonien & Andalusien von
MARCO POLO mit unseren Profi-Tipps und Tricks von PaulCamper.

Mit der Anmeldung zu unserem Camper Guide-Newsletter erhältst du den gesamten Routenverlauf von MARCO POLO als PDF und diese Tour als GPX-Download zur einfachen Navigation.

 

Teile diesen Post