Endlose Küste in den Niederlanden

# Reiserouten

Exklusive Reiseroute von MARCO POLO

 

Autor: Ralf Johnen

 

Was sind die MARCO POLO Camper Guides?

 

 

Jetzt Camper Guide kaufen!


Finde den passenden Camper für jeden Roadtrip

 

Wohnmobil bei PaulCamper mieten

 


 

Von Rotterdam bis Texel

Das mächtige Mündungsdelta von Rhein und Maas und die futuristische Metropole Rotterdam sind ein furioser Auftakt. Doch es geht noch mehr: Auf dem Weg nach Norden reihen sich die Höhepunkte in rascher Abfolge aneinander. Dabei ist die Kombination aus langen Stränden, belebten Badeorten und einer enormen Anzahl reizvoller Städte einmalig in Europa. Riesige Naturschutzgebiete, die zum Teil zu Nationalparks erklärt wurden, runden das Portfolio dieser Urlaubsregion ab.

 

 

START Rotterdam –

Futuristische Hafenstadt an der Maas

Windschiefe Giebelhäuschen und Grachten mit Hausbooten? Wer das sucht, macht besser einen Bogen um Rotterdam. Denn die am Mündungsdelta von Rhein und Maas gelegene Metropole besitzt nicht nur den größten Hafen Europas, sondern sie versteht sich auch als moderner Gegenentwurf zu all den zauberhaften historischen Städtchen der Niederlande. Dabei überschreitet Rotterdam nicht selten die Schwelle zum Futurismus. Wer gute Ideen hat, kann sie hier umsetzen.

Parken: Die Innenstadt von Rotterdam ist für Wohnmobile problematisch. Einige Kilometer außerhalb ist die Benutzung eines kostenlosen P+R-Parkplatzes mit Metroanbindung (Capelsebrug, 18 Min.) möglich. [GPS: 51.920100, 4.558297]

 

Campingplätze Rotterdam – Startpunkte für unsere Reiseroute

 

Am Rande des Großstadtdschungels

Großstadtcampingplätze befinden sich keineswegs immer an den schönsten Orten. Das gilt auch für diese Anlage. Dafür aber sind es bis in die City nur 3 km. Im Prinzip ist alles vorhanden: passable Sanitäranlagen und ein Minimum an Privatsphäre zwischen den Stellplätzen dank hoher Hecken.

Stadscamping Rotterdam

€ | Kanaalweg 84 | Rotterdam
Tel. +31 10 4 15 34 40 | stadscamping-rotterdam.nl
GPS: 51.930698, 4.445069

▶ Größe: 80 Plätze, Blockhütten

 

Strand zu Fuß und Stadt per Bahn

Niederländische Tomaten gedeihen in Gewächshäusern, von denen sich die meisten im Westland befinden. So heißt der Küstenstreifen zwischen Den Haag und Rotterdam, der auf der anderen Seite des Deiches über herrlich breite Sandstrände verfügt. Dieser freundliche Familienzeltplatz liegt zwischen den beiden landschaftsprägenden Merkmalen. Vom Bahnhof Hoek van Holland Strand (3 km) fahren regelmäßig Züge nach Rotterdam Centraal.

Strandpark Vlugtenburg

€€ | ‚t Louwtje 10 | ‚s-Gravenzande | 30 km westl.
Tel. +31 17 4 41 24 20 | vlugtenburg.nl
GPS: 52.002993, 4.138429

▶ Größe: 288 Stellplätze, Bungalows, Bauwagen, Safarizelte

 

 

28 km bis zum Zwischenstopp
Hoek van Holland

Der Ort (9500 Einw.) selbst mag wegen seiner gesichtslosen Bebauung nicht sonderlich attraktiv sein. Doch er besitzt einen wunderbar breiten Sandstrand. Wer dann auch noch Schiffe mag, kommt hier aus dem Schwärmen nicht mehr heraus: Mit Containern beladene Ozeanriesen bürgen für gute Unterhaltung.

Parken: Parkeerplaats Badweg: Der in unmittelbarer Nähe zu Strand und Pavillons gelegene Parkplatz ist im Winter kostenfrei. Für alle, die Holland noch nicht so gut kennen: Die Suche nach Gratisalternativen erweist sich im Sommer als zwecklos – Falschparken ist immens teuer.

 

8 km bis zum Zwischenstopp
Monster

Deutsche können über diesen Ortsnamen herzlich lachen. Doch Monster (von lat. monastarium) umarmt seine Besucher mit einem makellosen Strand und ist Standort der dekorativen Windmühle De Vier Winden mit hausgemachten Mehlsorten. Genug, um sich bei der Namensgebung des beliebtesten Strandpavillon Bondi Beach mit der Metropole Sydney zu messen.

Foto-Tipp: De Zandmotor – Sand wie in der Sahara. Oder wenigstens wie auf einer Wattenmeerinsel, das bietet diese künstliche Halbinsel, die vor wenigen Jahren zwischen Monster und Kijkduin aufgeschüttet wurde. Was zu einem populären Motiv für Schnappschüsse geworden ist, dient dem Schutz der fragilen Küstenlinie. Der Erfolg wird erst nach 2030 gemessen. Parken beim Molenslag. [GPS: 52.032846, 4.172545]

Endlose Küste in den Niederlanden

SPOT Den Haag – Regierungssitz mit Badestränden

Königsstadt, Regierungssitz, Standort des Internationalen Gerichtshofs – und entzückende Mini-Metropole mit vielen Parks, Jugendstilvierteln und zwei eigenständigen Badeorten. So liest sich die Kurzform des Portfolios von Den Haag. Weil sich die Innenstadt in den zurückliegenden Jahren mächtig entwickelt hat und die Anzahl kreativer Küchen steigt, ist die Lebensqualität hier so hoch wie kaum irgendwo in den Niederlanden – oder auch in ganz Europa.

 

Campingplätze Den Haag –

Erholung auf der Route

 

Nah an Dünen und Museum

Schöne Anlage mit allem Komfort, überwiegend Familien und idealer Anbindung: Die Dünen von Meijendel beginnen auf der anderen Seite der Straße. Bis zum Strand sind es knapp 3 km, auch Scheveningen und die Innenstadt von Den Haag sind nah. Vielleicht das Beste aber ist die Nachbarschaft zum Museum Voorlinden: Die Kunstwerke sorgen für gute Laune, die der weitläufige Park noch verstärkt.

Camping Duinhorst

€ | Buurtweg 135 | Wassenaar
Tel. +31 70 3 24 22 70 | duinhorst.nl

GPS: 52.110895, 4.3439

▶ Größe: 154 Stellplätze, Trekkinghütten

 

Wald am Familienstrand

Das Waldgebiet Ockenburgh trennt den Küstenstreifen Kijkduin von den Wohngebieten Den Haags. Schon seit Generationen treffen sich hier Urlauber, um die Nähe zum Meer, herrliche Luft und eine gute Atmosphäre zu genießen. Teile des Zeltplatzes sind mittlerweile Ferienwohnungen gewichen, doch die Vorzüge der Anlage sind immer noch offensichtlich: Natur, Strand und Stadt mit kurzen Distanzen.

Vakantiepark Kijkduin

€€ | Machiel Vrijenhoeklaan 450 | ‚s-Gravenhage Tel. +31 70 4 48 21 00 | roompot.nl
GPS: 52.059922, 4.212265

▶ Größe: 38 Wohnmobilplätze, 6 Safari- und 6 Bungalowzelte

 

15 km bis zum Zwischenstopp
Leiden

Die Universität ist die älteste des Landes, Rembrandt heißt der wohl berühmteste Sohn der Stadt. Mit Grachten, schiefen Häuschen und einer großen Geschichte erfüllt Leiden alles, um ein prächtiger Ort für einen Zwischenstopp zu sein. Selbst wenn dieser ganztägig ist, wird es nicht im Ansatz langweilig.

Parken: Mit 750 Stellplätzen – darunter viele auch für größere Camper – ist der Parkplatz am Haagweg 6 der größte der Stadt. Bis in die City sind es zu Fuß nur fünf Minuten (Tagestarif 12,50 €).

 

Hortus Botanicus

Gewächshäuser, alte Baumbestände und Sonnenwiesen machen diese mehr als 400 Jahre alte Anlage zu einer traumhaften Oase mitten in der Stadt.

Info: April–Okt. tgl. 10–18, sonst Di–So 10–16 Uhr | 8 €, Kinder 3,50 € | Rapenburg 73 | Leiden | hortusleiden.nl

 

De Leidse Rederij

Die schnellste, bequemste und zugleich schönste Möglichkeit zur Erkundung der Stadt? Klar, das sind die vollverglasten Ausflugsboote, die durch die Grachten schippern. Ganz nebenbei bekommst du wunder- bare Fotospots im Minutentakt serviert.

Info: Tgl. ab 10.30 Uhr | 12 €, Kinder 10 € | Apothekersdijk 5 | Leiden | leidserederij.nl

Foto-Tipp: Burcht van Leiden: Leiden ist eine alte Festungsstadt, die von Gräben umgeben ist. Ziemlich genau im Zentrum thronen auf einem künstlichen Hügel die Reste einer Burganlage. Eine perfekte Kulisse für Schnappschüsse mit toller Aussicht. [GPS: 52.158971, 4.492323]

 

19 km bis zum Zwischenstopp
Katwijk und Noordwijk

Das Seebad Katwijk ist neben seinem verkehrsgünstigen Boulevard bis heute für seine strenggläubigen Bewohner bekannt. Auch mündet hier ein gezähmter Arm des Rheins. Nur wenige Kilometer weiter nördlich lockt der Badeort Noordwijk, dessen Nobelherbergen im Vorfeld von Fußballgroßereignissen lange Zeit die niederländische Nationalmannschaft beherbergt haben. Hübsch sind auch die historischen Straßenzüge im alten Ort (Noordwijk Binnen).

Endlose Küste in den Niederlanden

SPOT Zandvoort aan Zee – Hausstrand aller Amsterdamer

Binnen 25 Minuten bist du mit der Bahn in der Hauptstadt. Dafür wird es bei gutem Wetter oft sehr voll. Zandvoort vereint auf engem Raum enorm viel: einen Boulevard mit tollem Strand, aber zum Teil fürchterlicher Architektur. Einige gute Pavillons. Hübsche Straßenzüge, in denen die Häuschen mit Markisen geschmückt sind. Naturschutzgebiete zu allen Seiten – und, als wäre das noch nicht genug, eine Formel-1-Strecke, die sich ungeachtet aller Bedenken ihren Weg durch die Dünen bahnt.

Parken: Die Parkplatzsuche ist schwierig. Möglich ist das Parken am Boulevard, wo du mit einem voll ausgestatteten Wohnmobil auch bis zu drei Tage stehen kannst (22 €/pro Nacht für 2 Pers. inkl. Touristensteuer). [GPS: 52°23‘19.3“N 4°32‘10.7“E]

 

Campingplätze Zandvoort aan Zee –

Erholung auf der Route

 

Kleinstadt zwischen Strand und Dünen

Dieser mit Sauna und Einkaufsstadt ausgestattete Campingplatz ist ausreichend groß, um bei voller Besetzung als Kleinstadt durchzugehen. Durch seine Lage am Rand des Nationaal Parks Zuid-Kennemerland und den nahen Sandstrand verläuft es sich im Normalfall ganz gut. Auch sind die Aufenthaltsorte von Dauercampern, Besuchern und Glamping- gästen durch üppige Begrünung voneinander getrennt.

Camping de Lakens

Zeeweg 60 | Bloemendaal aan Zee

GPS: 52.408610755414, 4.5556139945983

▶ Größe: 900 Plätze, Airstream-Wohnwagen, Glampingzelte

 

Zwischen Nordsee und Boliden

Wohnmobile und die Beobachtung von Autorennen sind keine ungewöhnliche Kombination. Nur selten aber passiert dies in Strandnähe. Von daher ist dieser Campingplatz eine ziemlich besondere Nummer. Wer Motorengeräusche verabscheut, sollte lieber an einen anderen Ort ausweichen. Doch keine Sorge: Außerhalb der Rennsaison geht es hier recht bedächtig zu.

Caravanpark de Duinrand

€€ | Boulevard Barnaart 68 | Zandvoort
Tel. +31 23 5 71 24 12 | campingdeduinrand.nl

GPS: 52.389024157787, 4.5375251770019

▶ Größe: 105 Plätze (ausschließlich für Wohnmobile)

 

7 km bis zum Zwischenstopp
Bloemendaal

Mit dem Zusatz „aan Zee“ erfreut sich Bloemendaal eines großen Bekanntheitsgrads. Der eigentliche Ort hingegen ist der Elite von Amsterdam und Haarlem vorbehalten. Beeindruckende Villen liegen vor allem in den Ausläufern der Dünen. Diese sind zum Teil mit Klinkersteinen ausgelegt und bieten damit ein ideales Trainingsrevier für ambitionierte Radfahrer. Der größte Höhenunterschied beläuft sich am Kop van Bloemendaal immerhin auf 33 Meter.

Parken: Auf halbem Wege zum Kop van Bloemendaal befindet sich am Hoge Duin en Daalseweg ein Parkplatz. Von hier ist es nicht weit zum Aussichtspunkt und dem daneben gelegenen Pepers Pannekoekenhuis, einem Pfannkuchenrestaurant.

Endlose Küste in den Niederlanden

SPOT Bergen – Künstlerdorf in mythischem Licht

Schon seit Generationen zieht es Maler mit ihren Staffeleien nach Bergen. Das Licht ist hier in wenigen Kilometern Entfernung zur Küste hinreißend schön. Auch sonst weiß das Städtchen (30 000 Einw.) zu punkten: Es grenzt an ein großes Dünenreservat, es unterhält einen Strandort mit dem Zusatz „aan Zee“ und hat ein geschäftiges Zentrum. Architekturfans staunen über die Villen der Amsterdamer Schule – und Romantiker erfreuen sich an der Ruine einer Kirche im Kern der Stadt.

Parken: In Bergen gibt es keinen zentralen Großparkplatz. Dafür können auch Wohnmobile kostenpflichtige Parktaschen nutzen, z. B. am Plein. Der maximale Tagestarif beträgt 15 €. [GPS: 52°40‘12.7“N 4°42‘10.3“E]

 

Campingplätze Bergen – Erholung auf der Route

 

Kleinstadt mitten im Wald

Eissalons, frischer Hering, Pizzerien, Supermärkte und Fußballplätze? Klingt nach allem, was das Urlauberherz begehrt. Folglich ist dieser mitten im Wald gelegene Zeltplatz äußerst beliebt – zumal es nur 1,5 km bis zum Strand von Castricum sind. Viele Amsterdamer buchen sich auf der großen, aber dennoch sehr charmanten Anlage gleich für die komplette Saison ein, was einiges über den Erholungswert aussagt. Trotz der Größe ist rechtzeitige Buchung unumgänglich.

Camping Bakkum

€€-€€€ | Zeeweg 31 | Castricum aan Zee Tel. +31 251 66 10 91 | campingbakkum.nl

GPS: 52.561847163240, 4.6327972412109

▶ Größe: 1800 Plätze, freistehende Ferienhäuser

 

Leben auf dem Bauernhof

Zwischen Bergen und Bergen aan Zee gelegen, kannst du auf diesem familiengeführten Bauernhof einen Zwischenstopp einlegen. In Gegenwart von Kühen, Pferden und Kaninchen wird die Zauberformel vom camperen bij de boer (auf dem Bauernhof campen) schnell zur greifbaren Realität. Im Frühjahr ist die Chance groß, dass die Gäste der Geburt junger Lämmer beiwohnen können. Achtung: Große Wohnmobile finden hier keinen Platz. Nur April bis September.

Boerderij Jonker

€-€€ | Voert 18 | Bergen
Tel. +31 72 5 89 52 27 | boerderijjonker.nl

GPS: 52.660845217219, 4.6774291992187

▶ Größe: 24 Plätze, Appartement, Wohnwagen

 

45 km bis zum Zwischenstopp
Den Helder

Wer malerische holländische Städtchen liebt, wird von Den Helder enttäuscht sein: Die Stadt (55 000 Einw.) stand dank ihrer strategisch wichtigen Lage an der Nordspitze des Festlandes immer schon im Zeichen des Hafens. Wenn du nach Texel möchtest, bleibt dir keine andere Wahl, als hier auf der Fähre einzuchecken. Die maritimen Aktivitäten aber gehen weit darüber hinaus. Neuerdings versucht sich der geschäftige Hafen gar als angesagtes Ausgehviertel. Beliebteste Attraktion ist das Marinemuseum.

Info: Bei der Überfahrt nach Texel gilt es einiges zu beachten. Die Fähren der Teso verkehren im Sommer zwischen 6 und 21 Uhr, die genauen Abfahrten sind auf der Webseite vermeldet. In der Hochsaison sind die Plätze für Fahrzeuge oft weit im Voraus belegt, wer lange Wartezeiten vermeiden möchte, sollte also rechtzeitig reservieren.

 

Endlose Küste in den Niederlanden
Endlose Küste in den Niederlanden

ZIEL & SPOT Texel – Nah am Festland, fernab der Zivilisation

Mehr Schafe als Einwohner. So ist die Lage auf Texel, wenn du die Einheimischen fragst. Ob diese Behauptung der Realität entspricht, spielt aber letztlich keine große Rolle. Entscheidend ist vielmehr, dass Texel eine Welt für sich ist. Obwohl kaum weiter als einen Kilometer vom Festland entfernt, geht das Leben auf dem Eiland einen gemächlichen Gang: Entschleunigung pur. Außerhalb der Hauptsaison wirkt Texel gar ein wenig verschlafen. Perfekt für lange Strandwanderungen oder einen Abstecher ins Wattenmeer.

 

Campingplätze Texel

 

Nachtleben mit Dünenzuflucht

Im Zelt oder im Wohnwagen kannst du mit großer Sicherheit das Meer hören, schließlich befindet sich dieser Campingplatz nur eine Dünenreihe hinter der Nordsee. Ebenso weit ist es bis zum temperamentvollen Leben von De Koog, wo es zuweilen bis in die Nacht hoch hergeht. So bleibt nur die Schlussfolgerung, dass es sich um eine nahezu perfekte Anlage handelt. Falls das Wetter nicht mitspielt, ist für Kinder gesorgt: Seit 2019 lockt der Campingplatz mit Hallenbad und Indoor-Spielplatz. (Ende März–Ende Okt.)

Camping Kogerstrand

€€€ | Badweg 33 | De Koog
Tel. +31 222 39 0112 | krim.nl
GPS: 53.101844788069, 4.7580027580261

▶ Größe: 891 Plätze, eingerichtete Zelte, Trekkinghütten

 

Luxuscampingplatz für Familien

Ganz im Norden der Insel breitet sich in 100 m Entfernung zum Wald diese schöne Anlage aus. Der Weg bis zum Strand mag mit 2,5 Kilometern eher ein Fall für das Fahrrad sein, dafür locken Zerstreuungen mit dem Golfplatz (750 Meter), dem Minigolfplatz mit Glow-in-the-dark-Effekten sowie dem Kletterpark. Auch bis ins Inseldorf De Cocksdorp ist es nicht weit – und das ist ein hervorragender Ausgangspunkt für diverse Attraktionen.

Camping De Krim

€€€ | Roggeslootweg 6 | De Cocksdorp krim.nl
GPS: 53.152162358450, 4.8586392402648

▶ Größe: 683 Plätze, Safarilodges, Luxuslodges

 


Finde den passenden Camper für jeden Monat

 

Wohnmobil bei PaulCamper mieten

 


 

Hier endet die Route

Noch mehr spannende Routen und Routen-Highlights zum selbst zusammenstellen, findet ihr im Camper Guide Niederlande von MARCO POLO mit unseren Profi-Tipps und Tricks von PaulCamper.

Mit der Anmeldung zu unserem Camper Guide-Newsletter erhältst du den gesamten Routenverlauf von MARCO POLO als PDF und diese Tour als GPX-Download zur einfachen Navigation.

 

Teile diesen Post