Bekomme die Buchungen, die zu dir passen: Tipps fĂŒr deinen Kalender

# Vermieter Tipps

Aktualisiere deine VerfĂŒgbarkeit, Preise und Buchungseinstellungen regelmĂ€ĂŸig, um deinen Einfluss auf deine Buchungsanfragen zu nutzen.

 

Wusstest du, dass der Kalender das mÀchtigste Werkzeug neben deinem Camperprofil ist? Du kannst AttraktivitÀt und Auslastung mit verschiedenen Einstellungsschrauben direkt steuern:

  • Wann und wie hĂ€ufig du deinen Camper vermietest.
  • Welche Preise du zu verschiedenen Zeiten verlangst
  • Wie attraktiv dein Camper fĂŒr Mietende ist. 
  • Wie reibungslos die Kommunikation mit Mieter:innen verlĂ€uft 
  • Wann du eine Pause von den Anfragen einlegen möchtest.

Wenn du deinen Kalender regelmĂ€ĂŸig pflegst, kannst du großen Einfluss auf die Buchungsanfragen und die Erwartungen deiner Mieter:innen nehmen. Du sparst wertvolle Zeit und sorgst fĂŒr einen entspannten Ablauf fĂŒr dich und deine Mieter:innen. 

 

Mit diesen Einstellungen richtest du deinen Kalender nach deinen BedĂŒrfnissen ein

 

Bekomme die Buchungen, die zu dir passen: Tipps fĂŒr deinen Kalender
Bekomme die Buchungen, die zu dir passen: Tipps fĂŒr deinen Kalender

Zeige die VerfĂŒgbarkeit deines Campers an

 

In deinem Kalender kannst du verfĂŒgbare ZeitrĂ€ume fĂŒr die kommenden Jahre eintragen. Er ist so lange fĂŒr alle Reisedaten offen, bis du deine ersten Buchungen erhĂ€ltst oder einzelne ZeitrĂ€ume blockierst. Du ziehst mehr Mieter:innen fĂŒr deinen Camper an, wenn du viele verfĂŒgbare Reisedaten freigibst. 

Tipp fĂŒr Buchungsanfragen: Halte deinen Kalender immer aktuell, um Absagen zu vermeiden

Du kannst ZeitrĂ€ume in deinem Kalender blockieren, an denen dein Camper nicht verfĂŒgbar ist. Damit sparst du eine Menge Zeit und Frustration – auch auf Seite der Mieter:innen, weil du nur passende Anfragen erhĂ€ltst. Du musst also keine Buchungsanfragen ablehnen. 

Den Kalender blockierst du am besten, wenn:

  • du den Camper selber nutzen möchtest,
  • der Camper in dem angefragten Zeitraum repariert, renoviert oder geprĂŒft werden muss, 
  • der Camper nicht fahrtauglich ist,
  • du deinen Camper verkaufen wirst,
  • du noch nicht genau weißt, ob du ihn fĂŒr bestimmte Reisedaten vermieten kannst.  

Insbesondere, wenn du nicht weißt, wann du im nĂ€chsten Jahr oder anderen, weit entfernten ZeitrĂ€umen vermieten kannst, ist es sinnvoll, deinen Kalender zu blockieren. Du kannst deinen Kalender beliebig oft aktualisieren und Reisedaten freischalten – egal ob ein paar einzelne Tage mittendrin oder gleich mehrere Wochen am StĂŒck. 

Tipp fĂŒr tolle Mieter:innen: Du kannst Mieter:innen, mit denen du besonders zufrieden warst, anbieten, deinen Camper fĂŒr das nĂ€chste Mal zu reservieren. Die gewĂŒnschten Reisedaten blockierst du fĂŒr sie bis zu einem bestimmten Zeitpunkt. Bis dahin haben sie Zeit, deinen Camper verbindlich zu buchen. Andernfalls öffnest du den Zeitraum wieder fĂŒr andere Mieter:innen.

 

Zum Kalender

Alle Anleitungen zu den Kalendereinstellungen findest du in unserem Helpcenter im Bereich Kalenderverwaltung.
Bekomme die Buchungen, die zu dir passen: Tipps fĂŒr deinen Kalender
Bekomme die Buchungen, die zu dir passen: Tipps fĂŒr deinen Kalender

Lege deine Vorbereitungszeit fest

 

Nach der Buchung ist oft vor der Buchung, insbesondere in der Hochsaison. Mit der Vorbereitungszeit kannst du einstellen, wie lange du brauchst, um dich auf eine anstehende Buchung vorzubereiten. Dein Kalender wird vor jeder Buchung automatisch blockiert fĂŒr die LĂ€nge deiner Vorbereitungszeit. 

Wenn du beispielsweise einen Tag brauchst, um deinen Camper fĂŒr deine Mieter:innen fertig zu machen, dann wird der Tag, der vor dem Reisestart liegt, automatisch blockiert. Mieter:innen sehen diesen Zeitraum als nicht verfĂŒgbar und können ihn nicht buchen.

 

Vorbereitungszeit auswÀhlen

In diesem Artikel zur Vorbereitungszeit erfÀhrst du genau, wie du sie einstellen kannst.

 

Passe die Mietdauer an

 

Du kannst festlegen, fĂŒr wie viele NĂ€chte am StĂŒck du dein Camper mindestens vermieten möchtest. Du erhĂ€ltst dadurch nur Anfragen, die deinen Erwartungen fĂŒr Mieteinnahmen entsprechen. 

Wenn Mieter:innen bei ihrer Anfrage Reisedaten eingeben, die unter deiner Mindestgrenze liegen, zeigen wir ihnen einen Hinweis. Sie können ihre Eingaben dann entsprechend anpassen, wenn sie möchten. Tipp fĂŒr die Mietdauer: Gib deine Mindestmietdauer in NĂ€chten anstatt Tagen an, damit Mieter:innen deinen Camper finden. Der Grund: Mieter:innen geben bei der Suche den gewĂŒnschten Abhol- und Abgabetag an. Daraus ergeben sich fĂŒr einen Zeitraum von 7 Tagen, 6 buchbare NĂ€chte.

Bekomme die Buchungen, die zu dir passen: Tipps fĂŒr deinen Kalender
Bekomme die Buchungen, die zu dir passen: Tipps fĂŒr deinen Kalender

Kurzmiete anbieten

 

Viele Mieter:innen suchen Camper fĂŒr Kurztrips, besonders in der Nebensaison. Du kannst neben der Mindestmietdauer noch die Kurzmiete einstellen. Das kann dir helfen, deinen Kalender zwischen lĂ€ngeren MietzeitrĂ€umen zu fĂŒllen. 

Ist dein Aufwand fĂŒr Kurztrips derselbe wie fĂŒr lange Reisen, kannst du ĂŒberlegen, einen Preisaufschlag pro Nacht festzulegen. Auch hier gilt: Gib die Kurzmiete in NĂ€chten anstatt Tagen an.

 

Mehr zur Mietdauer lesen

 

Nutze die Kalender-Pause, wenn du eine Weile keine Anfragen beantworten kannst

 

Jede:r braucht mal eine Auszeit, egal aus welchem Grund. Wir verstehen das. Wenn du deinen Camper pausierst, taucht er nicht mehr in unserer Suche auf. Du bekommst fĂŒr die Dauer deiner Pause keine neuen Buchungsanfragen. 

Du kannst selbst bestimmen, wie lange du in die Pause gehen möchtest, höchstens jedoch 90 Tage. Sobald deine Pause vorbei ist, ist dein Camper automatisch wieder fĂŒr Buchungen verfĂŒgbar. Mieter:innen finden ihn dann ĂŒber die Suche. Du kannst die Pause jederzeit frĂŒher beenden. 

Die Pause ist fĂŒr dich sinnvoll: 

  • Wenn du fĂŒr eine Weile keine Zeit hast, innerhalb von 48 Stunden auf Mietanfragen zu reagieren.
  • Solltest du lĂ€nger krank sein.
  • Wenn dein Fahrzeug nicht fĂŒr die Vermietung bereit ist und du noch nicht weißt, wann es wieder losgehen kann.

 

Camper pausieren

In dieser Anleitung zeigen wir dir Schritt-fĂŒr-Schritt, wie du die Pause einstellst.
Bekomme die Buchungen, die zu dir passen: Tipps fĂŒr deinen Kalender
Bekomme die Buchungen, die zu dir passen: Tipps fĂŒr deinen Kalender

Blockiere Reisedaten durch schnelles Antworten

 

Jede angenommene Buchung erscheint sofort in deinem Kalender. Diese Reisedaten sind dann blockiert und Mieter:innen können deinen Camper fĂŒr diesen Zeitraum nicht anfragen. WĂ€hrend der Anfrage selbst, bleibt dein Camper fĂŒr neue Anfragen verfĂŒgbar. 

Mit diesem Buchungs-Booster kannst du mithilfe deiner Antwortzeit lenken, wie zeitnah sich dein Kalender aktualisiert. Je schneller du auf Anfragen reagierst und sie entsprechend annimmst oder ablehnst, desto schneller besteht Klarheit fĂŒr die nĂ€chsten Buchungsanfragen. Dadurch musst du weniger Anfragen fĂŒr dieselben ZeitrĂ€ume beantworten. Das beschleunigt den Buchungsvorgang und erspart dir eine Menge Kommunikationsaufwand. 

Tipp: Sofortbuchung fĂŒr die automatisierte Kalenderverwaltung anbieten

 

Wie funktionieren Sofortbuchungen?

 

Du kannst Mieter:innen die Möglichkeit geben, deinen Camper zu buchen, ohne dir zuerst eine Anfrage schicken zu mĂŒssen. Die gebuchten Reisedaten werden dementsprechend ebenfalls sofort in deinem Kalender blockiert und Mieter:innen erkennen direkt, welche Reisedaten noch frei sind.

 

Sofortbuchung einstellen

Die Sofortbuchung findest du unter den Einstellungen fĂŒr die Buchungsbedingungen. Mehr dazu kannst du im dazugehörigen Helpcentre Artikel nachlesen.

Bonus: Auslastung lenken ĂŒber den Mietpreis

 

Neben der VerfĂŒgbarkeit kannst du auch die Preise fĂŒr verschiedene ZeitrĂ€ume festlegen. Den Mietpreis stellst du ebenfalls in deinem Kalender ein. Dort kannst du zwischen zwei Optionen wĂ€hlen:

Diese Einstellungen helfen dir, einen wettbewerbsfĂ€higen Preis zu bestimmen, der Mieter:innen ein gutes Preis-Leistungs-VerhĂ€ltnis bietet. Du kannst beispielsweise ĂŒber deinen Kalender Preise auf die verschiedenen Reisesaisons und die schwankende Nachfrage reagieren, oder FrĂŒhbucherrabatte anbieten und andere Sonderangebote einstellen. So nimmst du direkten Einfluss darauf, wie attraktiv dein Camper das ganze Jahr ĂŒber fĂŒr Mieter:innen ist.

Tipp fĂŒr eine gute Auslastung: Lege deine Preise frĂŒhzeitig fĂŒr das nĂ€chste oder sogar ĂŒbernĂ€chste Jahr fest. Deine Preisvorstellungen und VerfĂŒgbarkeiten werden nicht automatisch auf das kommende Jahr ĂŒbertragen. Viele Mieter:innen buchen jedoch oft schon mehr als ein Jahr im Voraus. Du kannst deine Mietpreise jederzeit anpassen. Nur Preise fĂŒr bestehende Buchungen kannst du nicht nachtrĂ€glich Ă€ndern.

 

Feste Saisons

 

Mit den festen Saisons kannst du deine Mietpreise an die wiederkehrenden Jahreszeiten angleichen und an die damit verbundene Nachfrage anpassen. In deinem Kalender trÀgst du dort deine Standard-, Winter- und Sommerpreise ein.

 

Feste Saisons einstellen

Eine genaue Anleitung findest du in diesem Artikel.

 

Feste Saisonpreise bei PaulCamper

Personalisierte Saisons

 

Gestalte deine Preise und Saisonzeiten so, wie du es brauchst. In der Kalendereinstellung fĂŒr personalisierte Saisons kannst du deine Preise an die regionale Nachfrage anpassen.

 

Personalisierte Saison PaulCamper

 

Du kannst 5 verschiedene Kategorien nutzen und du bestimmst fĂŒr jede Kategorie die Dauer und den jeweiligen Saisonpreis: 

  • Standardpreis
  • Hochsaison
  • Nebensaison
  • Nachsaison
  • Sonderangebote

Du kannst deine Preise immer wieder passend fĂŒr regionale Feiertage und Ferienzeiten aktualisieren oder Vor- und Nachsaisonpreise festlegen.

 

Personalisierte Saisons einstellen

Erfahre in unserem Artikel ĂŒber personalisierte Saisons, wie du sie einstellst.

 

Hole das beste fĂŒr dich aus deinem Kalender raus

 

All diese Einstellungsmöglichkeiten machen deinen Kalender zu einem starken Werkzeug, mit dem du dein Camperprofil formst. Du nimmst direkten Einfluss darauf, welche Art von Buchungsanfragen du bekommst: Passend zu deiner VerfĂŒgbarkeit, mit deiner gewĂŒnschten Mindestmiete zu einem wettbewerbsfĂ€higen Preisen.

 

Zum Kalender

Teile diesen Post
Diese Fehlermeldung ist nur fĂŒr WordPress-Administratoren sichtbar

Error: No feed found.

Please go to the Instagram Feed settings page to create a feed.