Irland mit dem Wohnmobil: Urlaub auf der Grünen Insel

# Orte entdecken

Sláinte und herzlich willkommen in Irland! Auf der „Grünen Insel“ erwarten die traditionelle irische Gastfreundschaft, fantastische Landschaften und natürlich auch das ein oder andere Guinness. Aber hast du auch schon mal an einen Urlaub in Irland mit dem Wohnmobil gedacht?

Die Anreise auf die Insel mag vielleicht im ersten Moment etwas abschreckend wirken, aber keine Sorge, du musst nur ein bisschen Zeit mitbringen. Wir haben für dich alle wichtigen Informationen gesammelt. Die beste Reisezeit für Irland, wie du auf die Insel kommst, Campingplätze vor Ort und natürlich die besten Reiseziele: So steht deinem Urlaub in Irland mit dem Wohnmobil nichts mehr im Weg.

Irland mit dem Wohnmobil: Urlaub auf der Grünen Insel
Irland mit dem Wohnmobil: Urlaub auf der Grünen Insel

Aktuelle Einreisebestimmungen für Irland

 

Seit 06. März wird keine Vorlage eines Impf-, Test- oder Genesenenzertifikat bei der Einreise mehr verlangt. Auch die Vorlage des Einreiseformulars wird nicht mehr benötigt. Sollten während deines Aufenthalts in Irland jedoch Corona ähnliche Symptome auftreten, musst du dich sofort in Isolation begeben und einen PCR- oder Antigentest machen. Bitte informiere dich vor deiner Reise beim Auswärtigen Amt über die aktuellen Einreisebestimmungen.


Miete jetzt einen Camper für deinen Urlaub in Irland

 

Wohnmobil bei PaulCamper mieten

 


 

Irland mit dem Wohnmobil – die Anreise

 

Wenn du dich für einen Urlaub in Irland mit dem Wohnmobil entscheidest, dann solltest du wissen, dass du auf jeden Fall ein bisschen Zeit mitbringen musst. Eine Woche oder gar ein verlängertes Wochenende sind definitiv zu kurz, zumal du ja vor Ort deine Zeit genießen möchtest. Aber dennoch ist die Anreise nicht so kompliziert, wie du vielleicht denkst.

Irland mit dem Wohnmobil: Urlaub auf der Grünen Insel
Irland mit dem Wohnmobil: Urlaub auf der Grünen Insel

Du kannst Irland auf zwei Wege erreichen. Einmal über die sogenannte Seabridge, eine direkte Route vom europäischen Festland aus oder über die Landbridge, eine Route über Großbritannien. Bei beiden Optionen hast du die Möglichkeit, deinen Urlaub mit einem Zwischenstopp in Frankreich oder England zu verbinden und dort vor Ort ein paar Tage zu entspannen.

Anreise von Frankreich nach Irland

 

Von Frankreich aus hast du die Möglichkeit, entweder ab Cherbourg in der Normandie oder ab Roscoff in der Bretagne die Fähre direkt nach Irland zu nehmen. Die Überfahrt von Cherbourg nach Dublin dauert rund 19 Stunden und die Fähre fährt 4x die Woche.

Mit einer Überfahrtszeit von knapp 15 Stunden und 30 Minuten ist die Strecke von Cherbourg nach Rosslare etwas kürzer. 1x die Woche fährt hier Brittany Ferries und 3x die Woche die StenaLine. Mit 11 Stunden und 45 Minuten ist die Überfahrt von Roscoff nach Cork am kürzesten. Hier fährt die Fähre 2x pro Woche.

Irland mit dem Wohnmobil: Urlaub auf der Grünen Insel
Irland mit dem Wohnmobil: Urlaub auf der Grünen Insel

Anreise über England nach Irland

 

Um nach England zu gelangen, geht es für dich erst mal nach Calais in Frankreich. Die Anfahrt ist hier kürzer, als wenn du nach Cherbourg oder nach Roscoff fährst. Mit der Fähre bist du innerhalb von 1 Stunde und 30 Minuten in Dover in England.

Mit dem Eurotunnel bist du sogar noch einmal schneller, die Fahrt ist jedoch teurer. Danach durchquerst du einmal Großbritannien und nach einer kurzen zweiten Fährenüberfahrt bist du in Irland angekommen.

PaulCamper Tipp: Irish Ferries kooperiert mit Brittany Ferries und P&O Ferries für sogenannte “Landbridge Tickets” oder Durchgangstickets ab Holland. Hier kannst du in Hoek von Holland deine Überfahrt nach Großbritannien antreten und dein Ticket für die Weiterfahrt ist ebenfalls gesichert.

Die beste Reisezeit für Urlaub in Irland mit dem Wohnmobil

 

Das Klima in Irland wird von der Lage im Atlantik und mit dem Golfstrom quasi direkt vor der Haustür geprägt. Die Temperaturen sind daher ganzjährig ausgeglichen und es wird weder allzu kalt noch zu heiß. Mit Regen ist jedoch jederzeit auf der Insel zu rechnen, was jedoch auch seine Vorteile hat, denn die Landschaft ist das ganze Jahr über herrlich grün.

Die beste Reisezeit für Urlaub in Irland mit dem Wohnmobil ist im späten Frühling oder im frühen Herbst. Ganz besonders in den Monaten Mai und September gibt es viel trockenes und sonniges Wetter. Im Sommer kannst du dich auf lange Tage einstellen, denn die Sonne geht hier erst nach 23 Uhr unter.

Das Wetter im Westen Irlands

 

Im Großen und Ganzen kann man Irland in zwei Zonen einteilen. Im Westen ist das Wetter regnerischer, dafür ist das Meer hier wärmer. In den Monaten Juli und August wird es mit durchschnittlich 17 Grad am wärmsten. Mit den meisten Sonnenstunden kannst du hier jedoch im Juli rechnen. Dann liegt auch die Meerestemperatur bei 24 Grad.

 

Klimatabelle Westirland beste Reisezeit

Das Wetter im Osten Irlands

 

Im Osten ist das Wetter trockener als im Westen, dafür ist das Meer hier ganzjährig kühler. Die meisten Sonnenstunden hast du hier im Mai und Juli sowie im August. Am wärmsten wird es im Juli und August mit ebenfalls durchschnittlich 17 Grad.

 

Klimatabelle Ostirland beste Reisezeit

Reisetipps für den Urlaub in Irland mit dem Wohnmobil

 

Jetzt bist du ausgerüstet mit allen Informationen rund um die Anreise nach Irland mit dem Wohnmobil, die beste Reisezeit und die aktuellen Einreisebestimmungen. Es wird also Zeit, uns mit den schönsten Reisezielen in Irland zu beschäftigen. Es gibt so viele tolle Destinationen vor Ort, dass wir uns selbst kaum entscheiden können, wohin die Reise gehen soll. Wir haben für dich unsere liebsten Ziele herausgepickt und hoffen, dass wir dich ebenso begeistern können.

Es geht rund auf dem Ring of Kerry

 

Im Südwesten von Irland auf der Halbinsel Iveragh im County Kerry liegt der 179 km lange Ring of Kerry. Die malerische Route führt dich durch tolle Nationalparks, vorbei an der Küste und süßen Dörfern.

Zu den Highlights auf dem Ring of Kerry gehört unter anderem der Killarney Nationalpark. Auf über 10.000 Hektar findest du hier die spektakulärsten Landschaften der Insel. Dazu gibt es noch jede Menge Seen, Berge, Wasserfälle, dichte Wälder, eine wilde Tierwelt und traumhaft schöne Wanderrouten.

Irland mit dem Wohnmobil: Urlaub auf der Grünen Insel
Irland mit dem Wohnmobil: Urlaub auf der Grünen Insel

Feen und Kobolde gehörten zu Irland einfach mit dazu. Sneem gehört zu den Orten, wo du sie laut Legende am besten finden kannst.

Die Gap of Dunloe gehört natürlich ebenfalls mit auf die Liste für Sehenswürdigkeiten auf dem Ring of Kerry. Zwischen Irlands höchsten Bergen, den MacGillycuddy’s Reeks, liegt eine absolute Postkartenlandschaft, die im Übrigen 2 Millionen Jahre alt ist! Der Fluss Loe schlängelt sich hier durch das sanfte Grün des Tals.

Zu guter Letzt lohnt sich ein Ausflug zu Skellig Island. Hier wurde auch Szenen des Films „Star Wars: das Erwachen der Macht“ gedreht. Nach einer kurzen Bootsfahrt kannst du die einzigartige Natur auskundschaften und bunte Papageientaucher beobachten.

Irland mit dem Wohnmobil: Urlaub auf der Grünen Insel
Irland mit dem Wohnmobil: Urlaub auf der Grünen Insel
Campingplätze auf dem Ring of Kerry

 

Killarney Flesk Camping liegt perfekt für einen Ausflug in den Nationalpark. Der Campingplatz hat vom 05. April bis zum 02. Oktober geöffnet und es gibt Stromanschlüsse für deinen Camper. Außerdem gibt es vor Ort ein Restaurant, eine Bar, Hunde sind herzlich willkommen und du kannst den Taxi Service nutzen.

Direkt in Sneem findest du den Goosey Islands Campingplatz mit 35 Stellplätzen, die alle mit Stromversorgung ausgestattet sind. Frisch- und Abwasserversorgung wird hier ebenfalls geboten und Hunde sind herzlich willkommen.

Fossa Camping Killarney befindet sich in der Nähe der Gap of Dunloe und ist vom 16. März is 31. Oktober geöffnet. Auf den 120 Stellplätzen gibt es Stromanschlüsse und für die Kleinen gibt es extra einen Kinderspielplatz.

Irland mit dem Wohnmobil – Der Wild Atlantic Way

 

Kein Irlandurlaub ohne den Wild Atlantic Way. Egal ob du nur einen Teil der Route machst, oder die ganze Strecke fährst – sie gehört einfach mit dazu. Die 2.500 km lange Route bringt dich an der westlichen Küste entlang von West Cork bis rauf nach Donegal. Hier treffen wilde Landschaft, Tradition und Kultur sowie leckeres und frisches Seafood aufeinander.

Unser erster Stopp führt dich nach Kinsale. Das Fischerdorf ist bekannt für sein leckeres Seafood und die bunten Häuser, die du in allen Farben am historischen Hafen vorfindest. Außerdem kannst du hier die Festungen Charles Fort und James Fort so wie das Schloss Desmond besichtigen.

Irland mit dem Wohnmobil: Urlaub auf der Grünen Insel
Irland mit dem Wohnmobil: Urlaub auf der Grünen Insel

Weiter geht es zum Fanad Head. Der Leuchtturm am Fanad Point ist der perfekte Platz, um Sonnenauf- und Untergänge zu beobachten. Zwischen den Klippen findest du hier immer wieder Buchten mit schneeweißem Sand und türkisblauen Wasser.

Mullaghmore Head darf ebenfalls bei einer Tour auf dem Wild Atlantic Way nicht fehlen. Das Dorf liegt auf der gleichnamigen Halbinsel und hier findest du einen tollen Strand für lange Spaziergänge. Im Hintergrund siehst du den mächtigen Tafelberg Ben Bulben.

Irland mit dem Wohnmobil: Urlaub auf der Grünen Insel
Irland mit dem Wohnmobil: Urlaub auf der Grünen Insel

Ein Besuch der weltberühmten Cliffs of Moher gehört natürlich auch mit dazu. Die 14 km langen, teilweise bis zu 214 m hohen Steilklippen ragen aus dem Meer empor und ziehen jedes Jahr zu Recht Touristen an. Wagemutige können einen Blick über die Klippen werfen, aber bitte mit absoluter Vorsicht!

Zu guter Letzt gehört noch ein Besuch der Kylemore Abbey in Connemara zum Programm. In den letzten 100 Jahren war das Kloster das Zuhause von benediktinischen Nonnen und erbaut wurde die Abbey im 18. Jahrhundert am Fuße eines Berges direkt am See. Die weiß-grauen Türme des Baus strahlen fast schon im Grün der umliegenden Landschaft.

Campingplätze auf dem Wild Atlantic Way

 

15 km von Fanad Head entfernt findest du den Knockalla Camping und Caravan Park. Die Stellplätze bieten einen festen Untergrund und es gibt Strom-, Frisch- und Abwasseranschlüsse. Vor Ort gibt es ebenfalls einen Indoor Pool, einen Shop, einen Spielplatz und kostenloses WLAN.

Der ganzjährig geöffnete Campingplatz Travers Holiday Park liegt rund 15 km von Mullaghmore entfernt und verfügt ebenfalls über Stellplätze mit Stromanschlüssen. Hunde sind hier herzlich willkommen.

Doolin Camping liegt rund 8 km von den Cliffs of Moher entfernt und verfügt über 85 Stellplätze, die alle mit Strom-, Wasser- und Abwasseranschluss ausgestattet sind. Der Campingplatz ist von Mitte März bist Mitte Oktober geöffnet und verfügt über einen kleinen Supermarkt, der von Anfang Juni bis Ende August geöffnet ist. Neben WLAN gibt es ebenfalls einen Spielplatz.

Geprägt von Legenden: Rock of Cashel

 

Weiter geht es mit unseren Reisetipps für Urlaub in Irland mit dem Wohnmobil im County Tipperary. Hier findest du eine spektakuläre archäologische Stätte, die aus einer Gruppierung von mittelalterlichen Gebäuden nahe des Stadtzentrums von Cashel Town besteht: der Rock of Cashel.

Ein ganz besonders Highlight sind hier ein Rundturm, eine Kapelle im romantischen Baustil, eine gotische Kathedrale und ein Turmhaus aus dem 15. Jahrhundert. King Cormac’s (Einer der gefeierten Könige der irischen Tradition) Bruder soll angeblich hier begraben liegen.

Der Legende nach entstand der Rock of Cashel durch den Teufel. Er soll ein Stück des Berges “Devil’s Bit” abgebissen haben, und als er es ausspuckte, flog es gen Süden und wurde zum Rock of Cashel.

Irland mit dem Wohnmobil: Urlaub auf der Grünen Insel
Irland mit dem Wohnmobil: Urlaub auf der Grünen Insel

Irland mit dem Wohnmobil – Tory Island

 

Solltest du in der Gegend rund um Donegal unterwegs sein, dann lohnt es sich, einen Stopp vor Tory Island einzulegen. Hierbei handelt es sich um den nordwestlichsten bewohnten Punkt Europas. Die kleine Insel ist nur 5 km lang und 1 km breit und ist mit der Fähre ab Magheroarty oder vom Bunbeg Harbour erreichbar. Hier gibt es kaum Touristen vor Ort und so kannst du den Wanderweg entlang der faszinierenden Steilküste ganz in Ruhe genießen.

 

Tory Island Donegal nordwestlichster bewohnter Punkt Europas Irische Insel

Campingplatz in der Nähe von Tory Island

 

Das Pub Teach Dixon bietet einige Stellplätze mit festem Untergrund und Stromanschlüssen an. Der Campingplatz ist ganzjährig geöffnet und es gibt dazu einen 10€ Gutschein für das Pub.

Irlands älteste Stadt – Waterford

 

Unser letzter Reisetipp für Urlaub in Irland mit dem Wohnmobil führt dich in den Südosten der Insel. Waterford wurde bereits 914 von Wikingern gegründet und noch heute kannst du im inneren der Stadt Teile der uralten Bauten entdecken. Zu den Highlights der historischen Sehenswürdigkeiten gehört auf jeden Fall der Reginald’s Tower. Ganz ohne Weiteres Bla Bla empfehlen wir dir noch vor Ort ein “Blaa” zu probieren. Hierbei handelt es sich um ein Brötchen, dass typisch für die Stadt ist.

 

Campingplatz in der Nähe von Waterford

 

15 km von Waterford entfernt findest du den Newton Cove Caravan Park, der ab 28. April seine Tore öffnet. Der Campingplatz befindet sich direkt an der Küste und die Stellplätze verfügen über Stromanschlüsse. Vor Ort gibt es außerdem eine Wohnmobilversorgungsstation, einen Spielplatz und kostenloses WLAN.

Das waren sie, unsere Reisetipps für Urlaub in Irland mit dem Wohnmobil. Wir hoffen, wir konnten dich für eine Reise auf die “Grünen Insel” inspirieren und freuen uns, wenn du deine Erfahrungen in den Kommentaren mit uns teilst. Den passenden Camper für deinen Roadtrip kannst du natürlich bei uns mieten:

 

Wohnmobil bei PaulCamper mieten

Teile diesen Post