Wichtiger Hinweis an alle unsere Camperfreunde! Corona ist keine gute Reisebekanntschaft. Es gibt inzwischen in vielen Ländern Reisebeschränkungen, die für Reisende und Vermieter ein Bußgeld (oder strafrechtliche Konsequenzen) nach sich ziehen können. Wir raten daher allen Reisenden und Vermietern dringend, vorerst bis einschließlich 19.4.2020 von Reisen abzusehen. Weitere Infos findet ihr in unserem Helpcenter
Menu
Go to camper lending page

Frühjahrsputz im Wohnmobil – Hole deinen Camper aus dem Winterschlaf!

Den eingestaubten Camper durch einen Frühjahrsputz im Wohnmobil wieder aufhübschen, was gibt es schöneres? „Einiges!“, denkst du jetzt vielleicht. Damit bist du wahrscheinlich nicht allein. Das Wort putzen löst nur selten Freudenschreie aus. Doch gerade regelmäßiges Reinigen und routinierte Sicherheits-Checks schützten dein geliebtes Wohnmobil langanhaltend vor Schäden.

 

Vielleicht lädst du dieses Jahr deine besten Reisefreunde ein, dann geht es schneller. Lustiger ist es auch. Dazu könnt ihr euch gegenseitig über gute Erfahrungen und witzige Geschichten zu Misserfolgen austauschen. Damit der Frühjahrsputz im Wohnmobil möglichst gut organisiert abläuft, geben wir dir eine Anleitung mit den besten Tricks für das Auswintern deines Campers. Neben Hinweisen zu Innen- und Außenreinigung hilft dir unsere Anleitung auch bei der Wahl der richtigen Putzmittel. So vergisst du garantiert nichts.

 

Und wenn du schon dabei bist, kannst du die Gelegenheit gleich nutzen und deinen Wohnwagen renovieren. Freude ist, wenn das Wohnmobil ansehnlich blitzt und drinnen gemütlich ist, bevor es wieder heißt: Campingabenteuer voraus!

 

Frühjahrsputz im Wohnmobil

 

Camper auswintern: Reinigungsmittel und Putzutensilien

  • Putzeimer
  • Allzweck-Reiniger
  • Staublappen oder Mikrofasertuch
  • Schwamm
  • Polierpaste
  • Besen oder Handfeger und Kehrschaufel

 

Darüber hinaus gibt es einige Hersteller, die Spezialreiniger extra für Camper anbieten und eine Handvoll Reinigungsmittel, die du bestimmt eh schon zu Hause stehen hast. Die Marke Cleanofant vertreibt beispielsweise umweltfreundliche Putzmittel sowie Putzlappen und weitere Haushaltshelfer für die Innen- und Außenreinigung. Bei WM aquatec bekommst du Spezialmittel für die Tankreinigung, Wasseraufbereitung und Pflege der Sanitäranlagen. Besonders bei der Reinigung der Wohnmobilfenster helfen dir spezielle Kunststoff-Reiniger wie Acrylrein oder Certiman Regenstreifen-EX. Diese gibt es häufig bei den genannten Herstellern.

 

Was gehört alles zu einem umfassenden Frühjahrsputz im Wohnmobil?

Damit du auch wirklich alle Stellen an deinem Camper säuberst und überprüfst, solltest du vorher alle Schritte im Kopf durchgehen. Eine sinnvolle Reihenfolge ist zum Beispiel:

 

  1. Reisemobil auslüften
  2. Wäsche der Außenseiten
  3. Innenreinigung
  4. Tanks säubern
  5. Technik prüfen
  6. Basisfahrzeug checken
  7. Dokumente in Ordnung halten

 

Dokumente ordnen

 

Camper lüften und Außenreinigung

Du betrittst zum ersten Mal nach wochenlanger Einlagerung wieder dein treues Urlaubsgefährt, die Luft ist abgestanden und klamm. Deine erste Amtshandlung beim Frühjahrsputz im Wohnmobil: Alles aufreißen! Das lohnt sich natürlich nur bei entsprechend trockenem und warmem Wetter, damit du die Feuchtigkeit aus dem Auto bekommst. Zudem solltest du alle Polster und anderen Textilien nach Möglichkeit waschen oder absaugen und mit einem Polsterreiniger bearbeiten, bevor du sie draußen auslüftest. Öffne zudem sämtliche Schranktüren sowie Schubladen und kontrolliere die Innenseiten gleich auf Ablagerungen und Stockflecken.

 

Außenwäsche ja – aber wo?

Um dein Reisemobil von außen zu putzen, fährst du am besten auf einen ausgewiesenen Autowaschplatz. Es gibt auch LKW-Waschanlagen, durch die dein Camper problemlos passt. Die Mitarbeiter waschen dein Gefährt fachgerecht vor, bevor es durch die Bürstenanlage fährt. Einige Wohnmobilhersteller warnen jedoch vor Kratzern am Lack und den Kunststofffenstern sowie vor möglichen Schäden an Dachausbauten.

 

Waschanlage für den Frühjahrsputz im Camper

Das Reisemobil selbst waschen – So geht’s

Falls du die Außenwäsche für deinen Frühjahrsputz im Wohnmobil doch lieber selbst übernimmst, suchst du dir eine Anlage für Selbstwascher. In jedem Fall solltest du immer zuerst die Außenhaut auf Risse untersuchen, bevor du mit Wasser drüber gehst. Das gleiche gilt für das Dach. Wenn alles soweit dicht ist, besprühst du deinen Camper von oben bis unten mit Wasser. Auf diese Weise fließt der gesammelte Dreck direkt nach unten ab und weg. Den Wasserstrahl hältst du etwas breiter gefächert und mit gemäßigtem Druck an das Fahrzeug, um Dichtungen, Dekorationen und Lack nicht zu beschädigen. Bei den Lüftungsgittern des Kühlschranks und den Heizungsschächten musst du aufpassen, dass möglichst gar kein Wasser in die Öffnungen fließt.

 

Für einen wirklich gründlichen Frühjahrsputz im Wohnmobil schäumst du deinen Camper anschließend mit einem sanften Putzmittel ohne Lösungsmittel oder Alkohol (!) ein. Wenn du dir unsicher bist, welchen Reiniger du verwenden kannst, schau bei den oben genannten Putzmittelspezialisten oder ähnlichen Anbietern nach. Mit einem weichen Scheuermittel entfernst du notfalls festsitzenden Schmutz und Teer. Dieses kannst du mit einem geeigneten Schwamm auftragen, während sich zum Beispiel eine 500 ml Sprühflasche für andere Reinigungsmittel besser eignet. Auch deine Räder freuen sich über etwas Pflege, insbesondere die Felgen. Hierbei prüfst du gleich den Druck und die Profiltiefe (mindestens 3-4 mm) deiner Reifen mit.

 

Frühjahrsputz im Wohnmobil – Tipp: Felgen auf Hochglanz säubern

Das Campingmagazin Promobil empfiehlt die Putzmittel Evo Tec von Nigrin, Felgenrein von Multiman und Brilliant von Caramba. Du sprühst den Reiniger auf die trockenen Felgen und lässt es einwirken. Dann spülst du es mit einem Hochdruckreiniger ab.

 

Felgen reinigen Frühjahrsputz im Wohnmobil

Fenster am Camper mit Vorsicht putzen

Besonders achtsam solltest du beim Putzen der empfindlichen Kunststofffenster sein. Hier verwendest du bestenfalls ausschließlich Wasser. Wenn sich die Schlieren damit nicht zufriedenstellend entfernen lassen, verwendest du einen speziellen Acrylreiniger oder Regenstreifen-Ex aus dem Fachhandel.

 

Frühjahrsputz im Wohnmobil – Tipp: Reinigen der Acrylfenster

Wenn deine Fenster schon etwas älter sind, weisen sie meist Kratzer und poröse Dichtungen auf. Zur Tiefenreinigung und Pflege deiner Kunststofffenster mischst du neutralen Universalreiniger mit warmem Wasser in einem Eimer. Du putzt das Fenster und die Gummidichtungen mit einem kratzfreien Schwamm oder einem weichen Stück Veloursteppich und trocknest sie dann mit einem Mikrofasertuch. Im Anschluss trägst du mit einem Polierschwamm für den Akkuschrauber gleichmäßig eine Polierpaste für Acrylglas auf. Nachdem du die Paste eingearbeitet hast, gehst du noch einmal mit einem feuchten, weichen Lappen über die Fenster.

 

bunte Mikrofaserhandtücher für die Camperreinigung

Das Wohnmobil innen putzen

Das Wichtigste, worauf du bei dem Frühjahrsputz im Wohnmobil-Innenraum achten musst, ist der Feuchtigkeitsgehalt. Verwende so wenig Wasser wie möglich und arbeite am besten bei geöffneten Luken, Fenstern und Türen. Nun heißt es im Grunde alle Oberflächen von außen und innen einmal mit einem trockenen Mikrofasertuch oder einem leicht angefeuchteten Lappen abwischen: Arbeitsflächen, Schränke, Staukästen, Waschbecken, Kühlschrank, Badezimmer samt Toilette und Dusche. Auch dein Campingzubehör kannst du aus dem Winterschlaf holen und für den Sommer packen.

Diese Reinigungsmittel eignen sich zur Innenreinigung

Größtenteils reicht klares Wasser mit etwas umweltfreundlicher Seife oder Allzweckreiniger auf Naturbasis. Verzichte bei deinem Frühjahrsputz im Wohnmobil unbedingt auf stark lösungsmittelhaltige Putzmittel, weil diese eventuell das Oberflächenmaterial angreifen. Scheuermittel zerkratzen dir das Camper-Furnier sowie folierte Oberflächen. Hartnäckige Kalkrückstände an Armaturen und Badoberflächen entfernst du mit dem alten Hausmittel aus Essig und Wasser. Das hilft auch gegen Flecken in empfindlichen Textilien. Leichte Schimmelflecken in Silikonfugen und am Duschvorhang wirst du mit Dan Klorix oder ähnlichen Hygienereinigern los. Bei größerem Schimmelbefall solltest du das Silikon erneuern.

 

Am Schluss gehst du noch einmal mit einem trockenen Tuch über alles, um auch die letzten Feuchtigkeitsreste aufzusaugen. Jetzt noch Teppich ausklopfen und das Wohnmobil ausfegen – fertig!

 

Frühjahrsputz im Wohnmobil – Tipp: Scharniere checken

Du kannst die Gelegenheit gleich nutzen, um Scharniere, Aufsteller und lockere Schrauben zu überprüfen. Wenn sich etwas gelöst hat oder quietscht, kannst du es mit einem Multitool oder etwas Öl reparieren.

 

Besen für den Frühjahrsputz im Wohnmobil

 

Wasseranlagen richtig säubern

Die Wasseranlage solltest du nach längeren Standzeiten immer auf Kalkablagerungen, Algen und andere Rückstände checken. Auch die Dichtungen oder eventuelle Lecks überprüfst du bei deinem Frühjahrsputz. Im Wohnmobil öffnest du dafür alle Hähne und schaust, ob alles dicht ist. Lass das Wasser aus Tank und Boiler vollständig ab. Über die Revisionsöffnung schaust du, ob sich Schmutz abgelagert hat. Mit einem sauberen, am besten unbenutzten Lappen oder Schwamm werden im Frischwassertank und an den Dichtgummis eventuelle Verschmutzungen entfernt.

 

Reinigung und Desinfektion

Zur Desinfektion verwenden viele Camper-Eigentümer Hygienereiniger wie beispielsweise das Desinfektions- und Entkalkungsset von WM aquatec oder Zitronensäure. Bei ersterem hast du den Vorteil, dass du gleichzeitig deinen Wassertank reinigen und entkalken kannst. Eine praktische 2-in-1-Lösung.

 

Wer sich eher für Zitronensäure entscheidet, sollte das Gemisch aus 4 Litern Wasser mit 5 gehäuften Esslöffeln Säure für einen 100-Liter-Tank in die Revisionsöffnung geben. Anschließend den Tank wieder komplett mit Wasser füllen. Öffne die Wasserhähne für ca. 30 Sekunden, um das Reinigungsmittel überall zu verteilen. Dann noch mindestens eine halbe Stunde ziehen lassen, Wasser marsch und sauber ist der Frischwassertank. Du kannst noch einmal nachspülen, um eventuelle Reste der Zitronensäure abzulassen. Auf diese Weise reinigst du bei deinem Frühjahrsputz im Wohnmobil auch gleich den Abwassertank mit. Das Schmutzwasser lässt du an einer Ver- und Entsorgungsstation ab.

 

Frühjahrsputz imWohnmobil

Frühjahrsputz im Wohnmobil – Die letzten Züge

Um deinen Camper auch wirklich gesund und munter aus dem Winterschlaf zu wecken, solltest du zum Schluss noch einmal die gesamte Technik checken. Teste, ob die Batterie, das Licht, der Herd, der Kühlschrank, die Heizung, die Gas- und Klimaanlage, die SAT-Anlage und alles Weitere funktioniert. Ein Blick unter den Unterboden und in den Motor des Fahrzeugs schaden ebenfalls nicht. Zu guter Letzt schaust du, ob Versicherungsunterlagen, Zulassung und alle anderen Dokumente auf dem aktuellen Stand sind.

 

Gratulation! Du hast den Frühjahrsputz im Wohnmobil erfolgreich abgeschlossen und kannst dich nun wieder ganz entspannt deinem nächsten Urlaubsabenteuer widmen. Falls du noch den richtigen Camper für den Frühlingsputz brauchst, helfen dir unsere Tipps zum Thema Wohnmobil gebraucht kaufen. Wenn du deinen Frühjahrsputz schon abgeschlossen hast, kannst du dein Wohnmobil vermieten und Geld für deine nächste Camperreinigung verdienen.

 

Camper entdecken