Menu
Go to camper rental page

Die 10 spektakulärsten Norwegen Highlights

Planst du gerade eine Skandinavien-Rundreise und suchst noch die perfekten Locations, an denen du halten willst? Die schönsten Sehenswürdigkeiten, das beste Essen oder die einsamste Region? Dann können wir dir unseren digitalen Skandinavien Reiseführer für eine Rundreise durch Norwegen und Schweden ans Herz legen. Damit weißt du bei deinem Norwegen Trip immer Bescheid und kannst die Reise optimal planen. Das einzige, was du dann noch brauchst, ist ein Camper. Hier kannst du dir ein Wohnmobil mieten.

 

Als kleinen Vorgeschmack auf das faszinierende skandinavische Land zeigen wir dir hier schonmal die 10 spektakulärsten Erlebnisse in Norwegen!

Was muss man sehen? Unsere Norwegen Highlights

1. Bryggen in Bergen

Wenn es dich nach Bryggen in Bergen verschlagen sollte, musst du dir auf jeden Fall das Hanseviertel anschauen. Eine ganze Straße mit Holzhäusern im Stile des 17. und 18. Jahrhunderts sind eines der Norwegen Highlights. 1702 brannten fast alle Gebäude in der Hansestadt nieder und wurden kurz danach wieder im alten Stil aufgebaut.  Nicht umsonst wurde das Hanseviertel 1979 zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt. Die etwa 60 Häuser sind wunderschöne Relikte aus einer Zeit, in der noch keine Dieselfrachter über die Meere fuhren.

 

 

2. Trolltunga – atemberaubendes Norwegen Highlight

Die “Trollzunge” ist ein Felsvorsprung 700 Meter über dem Stausee Ringedalsvatnet. Die Trolltunga steht ungefähr 10 Meter aus dem Fels heraus und verengt sich bis auf wenige Zentimeter. Also der ideale Ort für ein Urlaubsfoto, das alle neidisch macht.

 

Bis vor einigen Jahren konnte man so das Norwegen Highlight, die Trolltunga, noch bequem per Seilbahn erreichen. Durch technische Probleme wird diese aber nicht mehr betrieben. Wenn du heute zu dem spektakulären Felsvorsprung willst, musst du einen strammen 23,4 km Marsch absolvieren. Auch wenn der Pfad recht ungefährlich ist, solltest du aber vorher auf eine gute Ausrüstung achten. Ein Rettungseinsatz ist nämlich für jeden Beteiligten eine unangenehme Sache.

 

3. Flåmsbana

Magst du Züge? Und tolle Aussichten? Dann musst du mit der Flåmsbana fahren! Von Flåm am Aurlandsfjord geht es 866 m hoch zum Bahnhof Myrdal. Die alte Bahnstrecke wird täglich mehrmals befahren und bietet wunderbare Aussichten auf das Tal. Den Trip kannst du locker an einem Tag erledigen. Die Fahrt dauert nämlich nur etwa eine Stunde und macht sogar einen Halt beim Wasserfall Kjosfossen, damit die Passagiere dort Fotos machen können.

 

Zwar wird die Bahnstrecke fast nur von Touristen genutzt, aber gehört definitiv zu den Norwegen Highlights. Also nimm dir einen Tag, genieße die Fahrt und die Landschaft und fahre später am Tag wieder zurück. Zwar kannst du in Myrdal selbst nicht so viel entdecken, dafür gibt es dort schöne Wander- und Skigebiete.

 

 

4. Fjordsafari Geirangerfjord

Willst du wissen, wo Viki oder Ragnar Lothbrock zuhause sind? Dann solltest du die norwegischen Fjorde besuchen. In der Provinz Møre og Romsdal gibt es viele für Norwegen typische Fjorde. Eines unserer Norwegen Highlights ist der Geirangerfjord. Das UNESCO-Weltnaturerbe bietet eine sagenhafte Aussicht.

 

Am besten lässt sich der Fjord in einer Fjordsafari bestaunen. Mit dem Boot fährst du durch die tiefen Täler Norwegens und bist mittendrin statt nur dabei. Große Attraktionen sind auf dem Geirangerfjord “die sieben Schwestern”, sieben Wasserfälle, die nebeneinander in den Fjord fließen. Zudem kannst du die Wasserfälle “Brautschleier” und “Freier” bestaunen oder die “Adlerstraße” nehmen: Eine Flussenge mit elf Haarnadelkurven und einer klasse Aussicht auf den Fjord. Pass aber auf, dass du im Sommer dort bist. Im Winter werden die Bootstouren wegen der Lawinengefahr nicht angeboten.

 

Wenn dir das zu touristisch ist, kannst du natürlich auch in der Region Wandern, Kajakfahren, Angeln und noch viel andere Dinge machen.

 

 

5. Nordlicher – das seltene Norwegen Highlight

Wer kennt sie nicht, die Lichteffekte am Nachthimmel aus Film und Fernsehen. Wenn Sonnenwinde auf die Erdatmosphäre treffen, werden die Sauerstoff- und Stickstoffatome ionisiert. Dadurch entsteht Licht, das die Nordlichter (auch Aurora Borealis genannt) bildet. Ab nördlich der Lofoten – eines der besten Ziele für Reisefotografie im hohen Norden – kannst du mit einer Portion Glück quasi überall das Naturwunder bestaunen. Definitiv sollten die Nordlichter eines deiner Norwegen Highlights werden: Denn in Norwegen gibt es überall größere Städte, die das Reisen zu den Nordlichtern deutlich komfortabler machen als in anderen Regionen der Welt.

 

 

6. Mittsommer in Oslo

Das berühmte skandinavische Fest, welches man hierzulande nur aus der IKEA Werbung kennt, kannst du natürlich auch in Norwegen feiern. Am 23. Juni wird in Norwegen der St. Hans Abend gefeiert. Gerade in Oslo kannst du den Tag super mitfeiern. Überall sitzen Leute in den Parks, feiern und es gibt zahlreiche Konzerte, die man besuchen kann. Ein Feuerwerk darf an dem Tag natürlich auch nicht fehlen.

 

 

7. Lofoten

In unseren Norwegen Highlights dürfen die Lofoten nicht fehlen, eine Inselgruppe im Norden Norwegens. Die unberührte Wildnis ist ideal für Wanderer und Radtouren. So sind die Lofoten so weit im Norden, dass im Sommer auch nachts die Sonne scheint und du im Winter die Polarlichter genießen kannst. Im Wikingermuseum in Lofotr kannst du außerdem einiges über die Nordmänner erfahren. Das Museum bietet zudem im Winter ein realitätsnahes Wikingerschauspiel im authentischen Wikinger Langhaus mit authentischer Bewirtung.

 

8.  Hundeschlittenfahren – das kalte Norwegen Highlight

Wenn du Wildnis und Hunde magst, bist du mit einer Hundeschlittenfahrt bestens bedient. In vielen nördlichen Regionen Norwegens kannst du in den kalten Jahreszeiten Hundeschlittenfahren. Wer will nicht einmal mit einem Rudel aufgeregter Hunde auf einem Schlitten quer durch die Wildnis fahren, um am Ende in einer einsamen Hütte tief im Wald die Ruhe bei einer leckeren Mahlzeit zu genießen? Es gibt die unterschiedlichsten Angebote sowohl für Neulinge als auch für erfahrene Hundeschlittenfahrer, damit jeder ein unvergessliches Abenteuer erleben kann.

 

 

9. Fårikål – das norwegische Nationalgericht

Was essen eigentlich Norweger? Eines unserer Norwegen Highlights ist das Gericht Fårikål. Übersetzt heißt es “Schaf im Kohl” und tatsächlich ist der Name Programm. Lammfleisch und Kohl werden dabei gekocht und mit Mehl, Salz und Pfeffer gewürzt. Wusstest du, dass jeder Norweger im Schnitt 6 Kilo Lammfleisch pro Jahr kauft?

Fårikål soll einen Tag nach dem Kochen sogar noch besser schmecken, wenn die ganzen Zutaten schön durchgezogen sind.

 

10.  Atlantikstraße

Bereits mehrere Zeitschriften kürten die Atlanterhavsvegen zu einer der schönsten Strecken und damit zu einem unserer Norwegen Highlights. Viele große Autohersteller nutzen die Landstraße, um richtig imposante Bilder für ihre Werbung zu bekommen.

Die Atlantikstraße führt über acht Inseln zwischen Molde und Kristiansund. Nicht nur bei Touristen ist die Straße sehr beliebt, auch Einheimische kommen gern auf die Inseln an der Atlantikstraße, um zu angeln.

Am Aussichtspunkt Askevågen hat man einen tollen Blick auf den Atlantik und entlang der Straße gibt es zahlreiche Hotels, Museen, Restaurants und Fischerdörfer.

 

Unsere Norwegen Highlights haben dich gepackt?

Kein Wunder, bei so vielen Wundern der Natur! Willst du auch zwischen den bunten Häusern in Brygge flanieren, die Nordlichter sehen, Fårikål probieren und die nördliche Hauptstadt während des Mittsommers besichtigen? Dann kannst du hier ein passendes Wohnmobil mieten, um dein Abenteuer zu starten!

 

Für eine perfekte Reise kannst du dir hier noch den digitalen Reiseführer durch Norwegen und Schweden von PaulCamper holen. In 15 Tagen geht es quer durch beide Länder, mit vorgeschlagener Route und Campingplätzen.

 

wohnmobil-mieten-paul-camper-banner-mieten

Kommentieren