Camping am See

# Camping

Die beste Aussicht hat man beim Camping am See: Ruhiges Wasser am Morgen, in das man gleich zum Aufwachen mal reinspringen kann. Ein paar wirklich gute Spots haben wir für euch aufgeschrieben.

Die schönsten Orte für kleine Auszeiten

Kleine Alltagsfluchten sind immer dann eine gute Idee, wenn die To-Do-Liste zu lang wird und der Kopf zu voll. Dann heißt es: Einfach ein paar Tage raus aus dem Alltag, Stress und Arbeit zu Hause lassen. Und wo kann man am besten abschalten und die Seele baumeln lassen? Richtig, an einem See. Selbst wenn noch keine hochsommerlichen Temperaturen herrschen, ein See ist einfach zu jeder Jahreszeit und Wetterlage eine feine Sache. Für euren kleinen Trip könnt ihr hier das passende Wohnmobil mieten.

Die anstehenden Feiertage eignen sich hervorragend, um endlich mit dem Camper loszudüsen und deshalb haben wir euch die schönsten Orte für Camping am See und wohlverdiente Auszeiten herausgesucht.

 

Ganz viel Wasser: Mecklenburgische Seenplatte

Wieso soll man sich mit einem See begnügen, wenn man auch gleich eine ganze Seenplatte haben kann? An der Mecklenburgischen Seenplatte gibt es genügend Wasser, schließlich befindet man sich hier im „Land der 1000 Seen“. Das größte geschlossene Seengebiet mit seinen Nationalparks, verträumten Dörfern, Schlössern und jeder Menge Wassersportmöglichkeiten ist das ideale Ziel für einen kurzen Ausflug mit dem Camper.

 

Zwei Seen Naturcamping – Plauer See

In Zislow, auf einer Halbinsel gelegen, befindet sich der Naturcampingplatz, der auf der einen Seite an das Ostufer des Plauer Sees angrenzt und auf der anderen an den Großen Pätschsee. Hier gibt es also gleich doppelt Camping am See! Fast einen Kilometer lang ist der Naturstrand, an dem es sich prima sonnen und spazieren lässt. Also steht auf dem Tagesplan: Aufwachen, zum See, essen und wieder See. Logisch, oder?

Der Campingplatz legt großen Wert auf Nachhaltigkeit und Naturschutz. Dementsprechend gibt es keine Asphaltflächen, sondern Sandwege, viele Bäume, begrünte Dächer und Ökostrom. Abends wird so weit wie möglich auf künstliches Licht verzichtet, also packt eine Taschenlampe ein, wenn ihr noch einmal zum Mitternachtsbaden geht.

kahle Bäume am See

Ein See in Deutschlands Mitte: Edersee in Hessen

Mitten im grünen Hessen liegt der Edersee. Hier im idyllischen Mittelgebirge gibt es Natur pur. Der Nationalpark Kellerwald bietet genügend Platz für ausgiebige Wanderungen oder lange Radtouren. Ein tolles Erlebnis ist der Baumkronenweg, der durch den dichten Wald im Herzen Deutschlands führt. Der Edersee selbst ist stolze 27 km lang und steht für eine hervorragende Wasserqualität. Hier lässt es sich also sorglos plantschen, schwimmen oder segeln, zumindest wenn das Wetter passt. Ansonsten geht man eine Runde spazieren oder wer es noch eine Spur ruhiger mag, der packt die Angel ein und verbringt ein paar erholsame Stunden am Ufer. Das nennt man Entschleunigung!

 

Camping am See: Campingplatz Rehbach

Der Campingplatz Rehbach hat einen eigenen Badestrand, einen Yachthafen sowie einen kleinen Supermarkt und ein Restaurant. Das Highlight ist aber die platzeigene Fischräucherei mit den besten Lachsforellen-Brötchen in ganz Hessen. Was braucht man mehr für die Auszeit am See? Wem der Sinn nach etwas sportlicher Betätigung steht, der kann sich auf dem Volleyballplatz austoben oder schnappt sich ein Kanu oder wahlweise ein Surfbrett und macht den Edersee mit Paddel oder Segel unsicher.

Seenlandschaft und Wald

Forggensee im Allgäu: Camping am See und Schloss

Der Forggensee liegt im Königswinkel im Ostallgäu und ist der größte Stausee Deutschlands. Im Hintergrund die schneebedeckten Berge, im Vordergrund der von Tannen gesäumte See, auf dem vereinzelt ein paar Segelboote zu sehen sind – ist das nicht herrlich? Und doch sollte man sich vom Panorama losreißen und die Umgebung erkunden, denn dort wartet kein geringeres als Schloss Neuschwanstein auf eine Besichtigung. Wer im Schlossfieber ist, besichtigt direkt auch noch das benachbarte Hohenschwangau. Nach so viel Kultur darf dann auch wieder am See oder gleich auf dem See entspannt werden, denn der Forggensee kann auch bequem mit einem Ausflugsschiff beschippert werden.

 

Campingplatz Seewang am Forggensee

Der Campingplatz Seewang in Roßhaupten ist ganzjährig geöffnet und begeistert mit seinem grandiosen Alpenblick und direktem Camping am See. Doch nicht nur die Lage, auch die Ausstattung des Campingplatzes überzeugt. Es gibt WLAN, schöne Komfortstellplätze und ein Café-Restaurant mit Panorama-Wintergarten und für morgens auch noch Brötchen-Service. Wer will, kann mit dem E-Bike die Natur erkunden oder mit dem Boot über den See rudern und einfach nur den Ausblick genießen. Am Abend ist es an der Hafenanlage besonders idyllisch, wenn die Sonne langsam hinter den Bergen untergeht und den See in goldenes Licht taucht.

Löwenzahn Wiese am See Berge im Hintergrund

Hoch oben: Weissensee in Kärnten, Österreich

Auf über 930 m Höhe gelegen ist der Weissensee der höchstgelegene der österreichischen Badeseen. Eine weites Netz an Wander- und Radwegen führt um den See herum auf die Berge. Dort warten Hütten und Almen mit einem frisch gezapften Bier und einer deftigen Brotzeit auf einen Besuch. Von der Schönheit des Weissensees konnte man sich übrigens bereits in Hollywood überzeugen, denn 1986 wurden hier auf dem zugefrorenen See Szenen für den James-Bond-Film „Der Hauch des Todes“ gedreht. Aber keine Sorge, ganz so dramatisch geht es hier in der Regel nicht zu, im Gegenteil: Der Weissensee ist der perfekte Ort für ein paar ruhige Tage und Camping am See.

 

Idylle pur beim Seecamping Weissensee

Tagsüber baden und sonnen, abends grillen – So sieht der perfekte Tag beim Camping am See aus. Der terrassenförmig angelegte Campingplatz zwischen Seeufer und Waldrand ist ein kleines Idyll – immer mit Seeblick und perfekt für eine Familie mit Hund. Eine flache Spielbucht mit Rutsche, eine Badestelle für Hunde, Fußballplatz, Grillhütte und Tischtennisplatten sorgen für entspannte Tage für die gesamte Familie. Auf dem See gibt es natürlich auch allerhand zu erleben, dafür kann man auf dem Campingplatz direkt Kanus und Boote ausleihen.

Wanderweg am See Bäume Felsen und Gras

Südländisches Feeling in Murg am Walensee, Schweiz

Man könnte denken, man sei irgendwo in Italien. In Murg am Walsensee wachsen Feigen, Trauben und es gibt einen der größten Edelkastanienwälder der Schweiz. Auf dem roten Verrucano-Delta zwischen der Murgbach-Schlucht und dem Strand am See liegt das kleine Dorf im romantischen Murg-Tal. Von hier starten Wanderwege zu Wasserfällen, Seen und Berggipfeln mit grandiosen Aussichten. Wer auf atemberaubende Natur steht, der ist hier genau richtig.

 

Für Naturfans: Murg Camping am See

Der Campingplatz am Walsensee ist ein echter Geheimtipp für alle Naturfans, denn das Wasser ist glasklar, die Berge ragen direkt dahinter in die Höhe und das Klima ist mild. Wer sich hier auch nur ein paar Tage Auszeit nimmt, der fühlt sich, als hätte er drei Wochen im Süden hinter sich. Hier dreht sich alles um Entspannung, Natur und Draußensein. Der Campingplatz bietet dafür alle Annehmlichkeiten: Kiosk, Wassersport, Freizeitangebote und natürlich Stellplätze direkt am See.

Boot auf dem See Berge und Bäume

 

Deutschland, Österreich oder Schweiz – Wer über ein verlängertes Wochenende einen passenden Ort für Camping am See sucht, der dürfte jetzt ein paar Inspirationen gefunden haben. Bei diesen Campingplätzen direkt am See braucht man gar nicht mehr weiter fahren und kann die Zeit lieber direkt am Badestrand in der Sonne verbringen. Wer für den Kurzurlaub noch den passenden Camper braucht, der findet hier sein Heim auf Zeit.

wohnmobil-mieten-paul-camper-banner-mieten

Teile diesen Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.