9 Tipps für den Camper-Urlaub zu zweit

# Camping

Bald ist Valentinstag und so manche Frischverliebte unter euch fragen sich vielleicht, was ihr an dem Tag der Liebe zusammen machen könnt. Ein Candlelight-Dinner im Wohnmobil oder ein romantischer Spaziergang am Meer sind oft die ersten Gedanken, die einem in den Sinn kommen. Was haltet ihr davon, wenn ihr beides verbindet und zwar mit einem Camper-Urlaub zu zweit? Viele werden bei dem Gedanken nervös, denn der erste Urlaub zu zweit ist etwas ganz Besonderes und auf engstem Raum zusammen zu sein, kann eine große Herausforderung werden. Doch kein Grund zur Panik, wir von PaulCamper geben euch hilfreiche Tipps, wie euer erster Camper-Urlaub zu zweit ein voller Erfolg wird.

Unsere 9 Tipps für den ersten Camper-Urlaub zu zweit:

1. Sich vorher über die Reiseziele erkundigen

Spontan sein ist toll und auch sehr wichtig. Allerdings geben wir euch den Tipp, macht euch vorher über das Reiseziel schlau, um die Angebote und Möglichkeiten zu entdecken, aus denen ihr später eine Auswahl treffen könnt. Nichts ist schlimmer als zusammenzusitzen und nicht zu wissen, was der Urlaubsort überhaupt bietet und was man unternehmen kann. Zusätzlich könnt ihr auch versuchen Einheimische nach Tipps für besondere Ausflüge zu fragen, denn nicht alles steht in den Reiseführern. Oftmals sind es die geheimen Orte, die einen Urlaub zu etwas ganz Besonderem machen. Und das möchte man doch, wenn man einen Urlaub zu zweit macht. Schöne Touren sind beispielsweise eine Gourmet-Tour von Weingut zu Weingut in Frankreich oder Camping am See. Wenn ihr es lieber nordisch mögt, dann könnte euch eine Skandinavien Rundreise interessieren.

Aussicht auf Ballons vom Camper aus

2. Gemeinsame Urlaubskasse

Über Geld spricht man nicht – so ist jedenfalls die Devise. Allerdings solltet ihr euch vorher überlegen, ob ihr nicht eine gemeinsame Urlaubskasse haben wollt. Es könnte dem Partner unangenehm sein, wenn der andere ständig für ihn zahlt und auf Dauer ein Ungleichgewicht herrscht. Dann lieber vorher gemeinsam festlegen, wie viel ihr für den Urlaub insgesamt ausgeben möchtet. Beachtet dabei, dass ihr Geld für Essen, Trinken, Ausflüge, Souvenirs etc. braucht. Am besten teilt ihr den gesamten Betrag durch die Reisetage, damit ihr wisst wie viel Geld ihr ungefähr am Tag ausgeben könnt. Beispiel: 500€ Urlaubskasse/10 Tage=50€ pro Tag für 2 Personen.

3. Auch beim Urlaub zu zweit heißt es: Zieht mal alleine los

Zugegeben, das klingt zunächst widersprüchlich zu unserem Thema. Aber dieser Punkt wird oftmals unterschätzt, verdient aber umso mehr Aufmerksamkeit. Bei eurem ersten Camper-Urlaub zu zweit seid ihr rund um die Uhr auf engstem Raum zusammen. Da ist es normal, dass ihr beide auch mal Luft und Freiraum benötigt. Vielleicht habt ihr sogar verschiedene Interessen? Was bringt es, wenn der eine nur am Meer liegen und der andere währenddessen lieber einen schönen Spaziergang machen möchte? Begebt euch auf verschiedene Pfade und findet am Ende des Tages wieder zusammen. So hat jeder das erlebt, was er erleben wollte und ihr beide habt euch abends beim romantischen Dinner zusätzlich tolle Erlebnisse zu erzählen.

Gemeinsamer Spaziergang im Urlaub

4. Klassische Spiele

In unserer heutigen Welt sind wir es gewohnt ständig am Handy rumzuspielen oder im World Wide Web zu surfen. Doch gerade bei eurem ersten Urlaub zu zweit solltet ihr euch viel Zeit für nehmen und euch besser kennenlernen. Dafür eignen sich besonders klassische Spiele wie zum Beispiel “Mensch ärgere dich nicht” oder “Vier Gewinnt”. Bei solchen Spielen könnt ihr euch locker nebenbei unterhalten und so das Miteinander fördern. Gerade Beschäftigungen sind wichtig, damit keine Langeweile aufkommt, die eventuell sogar zu Reibereien führen könnte. Alternativ könnt ihr euch die schönsten Wohnmobil-Filme anschauen oder die besten Roadtrip Songs anhören, bei denen ihr gemeinsam mitsingt.

5. Neue Kontakte knüpfen

Auch wenn es euer Urlaub zu zweit ist, kann es doch sehr erfrischend sein, neue Menschen im Urlaub kennenzulernen. Wer weiß wen ihr trefft und welche Möglichkeiten sich dadurch ergeben. Oder was für Geschichten und Erfahrungen sie zu erzählen haben. Neue Begegnungen können eine wahre Bereicherung sein, ganz besonders im Urlaub!

6. Reisetagebuch über den Urlaub zu zweit

Einige von uns kennen das aus der Kindheit: Man schreibt die Gedanken des Alltags auf und erzählt dem kleinen Büchlein das ein oder andere Geheimnis. Auch wenn das handschriftliche Schreiben für viele heutzutage unüblich und vielleicht sogar anstrengend ist, kann ein handgeschriebenes, persönliches Reisetagebuch über den ersten Camping-Urlaub zu zweit eine wunderschöne Erinnerung sein. Schreibt gemeinsam abwechselnd in das Reisetagebuch hinein und haltet eure schönsten Erlebnisse fest.

Paar vor Wasserfall

7. Kleine Aufmerksamkeiten

Wie wäre es, wenn ihr euren Partner mit einer kleinen Überraschung den Camping-Urlaub zu zweit versüßt? Bringt ihm doch beispielsweise das Frühstück mit Croissant oder heißem Kaffee direkt in das Bett unserer gemütlichen PaulCamper Wohnmobile. Oder stellt draußen eine kleine Kochstation auf und weckt euren Liebsten mit dem leckeren Duft von einem Camper Powerfrühstück, das den Hunger des ganzen Tages stillt. Mit nur wenigen Utensilien könnt ihr auch gemeinsam clevere Camping-Rezepte ausprobieren und beim Kochen großen Spaß haben.

8. Offen für Neues

Du hattest schon immer ein Faible fürs Tauchen, deine Freundin aber nicht? Seid offen für Neues! Stell dir nur vor was für spektakuläre Facetten das Meer bietet und was du verpasst, wenn du den Sprung ins Wasser nicht wagst. Oder du hast Angst vor einem Fallschirmsprung, deine Freundin möchte aber so gerne, dass du mitmachst? Ein Sprung aus einem Flugzeug setzt sehr viel Mut voraus. Deine Freundin versteht bestimmt, wenn du es nicht machen möchtest. Aber vielleicht solltest du dir keine großen Gedanken über den Sprung machen, sondern es einfach nur tun! So eine Aktivität kann sehr befreiend wirken und euch bei eurem ersten Urlaub zu zweit noch enger zusammenschweißen. Eine Aktivität durch die ihr euch gewiss noch mehr verbunden fühlt, ist Sex. Auch hier müsst ihr offen für Neues sein, denn das Sexleben im Camper ist ein anderes als das zu Hause. Wie es am besten geht, erfahrt ihr in unserem Artikel “Sexstellungen im Camper“.

9. Macht nicht zu viele Fotos

Das Handy oder die Kamera sind schnell gezückt und Schnappschüsse passieren schon beinahe automatisch. Auch wenn wir es gewohnt sind von allen Situationen Fotos zu machen, solltet ihr auch mal die Kamera weglegen und den Moment zu zweit genießen. Ihr wollt nicht auf Fotos verzichten? Das sollt ihr auch gar nicht. Wie wäre es mit einem Kompromiss: Ihr sitzt am Strand und macht ein tolles Foto von euch beiden und dem Sonnenuntergang. Dann legt ihr euer Handy oder die Kamera weg, schaut euch in die Augen und genießt einfach nur euren ersten gemeinsamen Urlaub zu zweit.

Fazit: Urlaube können nicht nur für Frischverliebte eine große Herausforderung für die Beziehung sein, sondern auch für Langzeitverliebte. Beherzigt gerne unsere Tipps und ihr werdet sehen wie schön der Urlaub zu zweit ist. Startet am besten gleich mit der Planung und sucht gemeinsam einen Camper aus. Ihr könnt ein Wohnmobil mieten oder du kannst dein Herzblatt mit einem Gutschein von PaulCamper überraschen!

Teile diesen Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.