Menu
Zurück zu paulcamper.de

Alles für den Camping Einsteiger – Das Interview

Jeder war in seinem Leben schon mal Anfänger. Auch erfahrene Campingurlauber wie unser Chefcamper Dirk. Mittlerweile ist er allerdings fast ein Über-Camper. Er hat mehrere Monate in seinem Camper gewohnt als er durch Australien getourt ist. Er reist viel und arbeitet häufig von seinem Bus aus.

 

Als Gründer und Geschäftsführer von PaulCamper setzt Dirk sich täglich mit den Wünschen und Problemen von Campingreisenden auseinander. Dabei ist es egal, ob es um Camping für Anfänger oder Profis geht.

 

Im Interview verrät er, warum das Campen die beste Urlaubsform überhaupt ist. Du erfährst, wie sein Campingalltag so aussieht. Außerdem hat er den wahrscheinlich besten aller Camping-Tipps gegen Schlechtwetterlaune auf Lager.

 

Camping Anfänger Dirk Fehse

Dirk Fehse – Geschäftsführer und Gründer von PaulCamper

 

 

Freiheit, Entschleunigung und Begegnungen

Wir blicken auf die Zahlen der Campingbranche und sagen: Holla, die Waldfee! Camping boomt auch nach vier Rekordjahren immer noch in Deutschland. Man hört ja oft von dem unvergleichlichen Freiheitsgefühl beim Campen. Ist das bei dir auch so, Dirk? Was ist denn für dich das Tolle am Campingurlaub?

 

Für mich ist Camping die schönste Art zu Reisen. Ich bin frei, flexibel und in der Natur. Ich komme wieder zurück zur Einfachheit des Lebens. Mein Camper hat alles, was notwendig ist und nichts, was überflüssig ist. Morgens, mitten in der Natur aufzuwachen und bei einem Kaffee zu entscheiden, wo ich heute hinfahre, ist einfach toll. Zudem entschleunigt Campen enorm. Alles ist einfacher und dauert ein wenig länger. Dafür bin ich jedoch mehr bei der Sache als im schnellen Alltag.

 

Welche zwischenmenschliche Begegnung hat dich auf deinen Reisen bisher am meisten beeindruckt?

 

Oh, da weiß ich gar nicht, welche ich nennen soll. Das ist ja gerade das Tolle beim Reisen mit dem Camper. Man begegnet so vielen interessanten und aufgeschlossenen Menschen, die das eigene Leben bereichern. Ein Beispiel möchte ich nennen: Als ich letztes Jahr in Georgien unterwegs war, kam auf einmal die Grenzpolizei auf uns zu. Wir dachten schon, dass wir gehen müssen, weiterfahren sollen. Aber siehe da, das Gegenteil war der Fall. Sie fragten uns, ob wir Feuerholz brauchen. 😊

 

Wo wir gerade von Erlebtem sprechen, was war denn dein abgefahrenstes Campingerlebnis?

 

Mein abgefahrenstes Campingerlebnis war sicher die drei Monate, in denen ich in einem Camper gelebt habe. Das war in Australien und hat mich in den Bann gezogen. Es waren die 17.400 ereignisreichsten und schönsten Kilometer in meinem Leben. Seitdem liebe ich die reduzierte und gleichzeitig großzügige Art des Reisens.

 

Campinganfänger denken bei dem Thema Kochen häufig noch an Dosenfutter und langweilig belegte Brote. Dabei gibt es so viele leckere Rezepte für unterwegs. Verrätst du uns dein Lieblingsrezept aus der Camping-Küche?

 

Ein einziges Rezept ist das gar nicht… Ich liebe es vielmehr, frische Zutaten von dort zu kaufen, wo ich gerade bin beziehungsweise langfahre. Daraus wird dann etwas Landestypisches oder auch fusion-artiges gezaubert. Dazu ein gutes Bier oder ein guter Wein und fertig ist die perfekte Camping-Küche.

Camping Anfänger Tipps

Dirks Camping-Tipps

Camping kann für Anfänger erst einmal überfordernd wirken: Welches Gefährt ist das richtige? Was muss ich einpacken? Wo will ich überhaupt hinfahren? Fragen über Fragen, die uns Dirk kurz und knackig nach seinen Vorlieben beantwortet hat.

 

Wohnmobil oder Campingbus?

Camper

 

Wald, Berge oder Meer?

Wabeme 😉

 

Lagerfeuerbier oder Strandlimonade?

Lagerfeuer und Bier!

 

Chemietoilette oder Wald?

Naturerlebnis! Und nicht den Spaten vergessen.

 

Solardusche oder See?

Natürlich See, wenn vorhanden.

 

Entspanntes Lesen oder sportlicher Aktivurlaub?

Das Chillen nach der Action ist wichtig und schön.

 

WhatsApp oder Postkarte?

Ich verschicke immer Postkarten auf elektronischem Wege. So bekommen meine Lieben ein echtes Bild (von mir), aber als Postkarte in die Hand. Und mit garantierter Zustellung.

 

Abschließend noch die brennende Frage: Was tun bei Regen und Kälte? Hast du einen ultimativen Gute-Laune-Trick für Schlechtwettercamping?

Liebe machen!

 

❤️ Vielen Dank für das Interview, Dirk.

 

Unser Camping-Ebook für Anfänger

 

Bist du bereit für deinen ersten Camping-Trip? Ja, nein, vielleicht? Um alle (Un-) Klarheiten zu beseitigen, fassen wir dir hier noch einmal das beste am Campingurlaub zusammen. Wenn du campen gehst, dann

 

  • entschleunigst du.
  • schläfst du mitten in der Natur.
  • triffst du tolle Menschen.
  • bekommst du Feuerholz geschenkt. 😉
  • kochst du landestypische Fusion-Menüs.
  • machst du einfach das, wonach dir gerade der Sinn steht.

 

Und vergiss den Spaten nicht!

 

Jetzt möchtest du sofort in einen Camper steigen und los düsen? In unserem kostenlosen Ebook für Campinganfänger erfährst du, wie du den perfekten Camper findest. Außerdem zeigt dir dieses ausführliche Ebook, was du einpacken solltest und hat viele nützliche Camping-Tipps für dich.

Zum Download unseres Camping Guides für Anfänger gelangst du hier:

Einsteiger Guide downloaden