Menu
Zurück zu paulcamper.de

9 außergewöhnliche Orte, die du nie in Deutschland vermuten würdest

Abenteuer sind nicht per Anleitung zu bekommen. Abenteuer warten überall auf uns, manchmal sogar direkt vor der Haustür. Von diesen neun Landschaften hättest du sicher nie gedacht, dass es sich um Orte in Deutschland handelt.

Neun wunderschöne Orte in Deutschland

Unglaublich, in Deutschland finden sich Naturwunder und Gegenden, die an Norwegen, Frankreich, Italien, Florida oder Kalifornien erinnern. Und habt ihr schon einmal von einer deutschen Wüste gehört?

Hier sind unsere Favoriten:

  1. Lavendelfelder in Lüneburg
  2. Weiße Steilküsten aus Kreide auf Rügen
  3. Märchenpark in Sachsen
  4. Türkisblauer See auf der Zugspitze: Eibsee
  5. Norwegische Berge in Bayern: Königssee
  6. Wüste in Brandenburg: Lieberoser Wüste
  7. Ein bisschen Kalifornien in Sellin
  8. Sumpf und Flussgebiet in Brandenburg: Spreewald
  9. Felsiges Outback: Externsteine

1. Lavendelfelder in Lüneburg

In der Lüneburger Heide gibt es viel Lavendel

Lavendelfelder findet man eher in Frankreich und Italien, statt in Deutschland. Ausgerechnet der Norden überrascht uns hier: Wenn die Lüneburger Heide blüht, leuchtet es überall lila. Im August und September blühen die meisten Pflanzen, hier habt ihr also die besten Chancen auf ein bisschen Frankreich.

2. Kreidefelsen Königsstuhl auf Rügen

Kreidefelsen in Deutschland außergewöhnlich

Das klare, türkisgrün schimmernde Meer trennen majestätische, weiße Felsen von einem satten grünen Buchenwald – hier hat schon Caspar David Friedrich geträumt. Es gibt zahlreiche Wanderwege, auf denen ihr den Wald und die Küsten entdecken könnt. Die Kreidefelsen auf Rügen sind UNESCO Weltkulturerbe.

3. Märchenpark in Sachsen

Die Rakotzbrücke in Sachsen

In Kromlau, Sachsen, ist auf dem ehemaligen Rittergut ein Rhododendronpark mit wunderschönen Landschaften gebaut worden. Die Rakotzbrücke sieht beinahe aus wie aus Asien importiert. Auch wenn man die Brücke selbst nicht betreten darf, kann man den Anblick genießen. Update: Hier sind gerade Bauarbeiten am Rakotzsee im Gange, hier könntet ihr Pech haben. Als Ausweichmöglichkeit eignet sich hier definitiv das Elbsandsteingebirge.

4. Eibsee auf Zugspitze

Eibsee auf der Zugspitze in Deutschland

Am Fuße der Zugspitze im Bayerischen Garmisch-Patenkirchen liegt der wunderschöne Eibsee. Der Bergsee ist kristallkar und lädt im Geiste nach Kanada und Skandinavien ein. Mit dem SUP Board, per Kanu oder schwimmend kann man sogar die kleinen, weißen Inseln erkunden.

5. Norwegische Berge in Bayern: Der Königssee

Königssee in Deutschland wie Norwegen

Der Königssee liegt im Naturpark Berchtesgadener Land inmitten von hohen Bergen. Das glasklare, blaue Wasser des Sees ist eines der saubersten in ganz Deutschlands. Hier fühlt man sich hier wie an einem Norwegischen Fjord.

6. Wüste in Brandenburg: Lieberoser Wüste

Wüste in Deutschland in Brandeburg

Nördlich von Cottbus, in Brandenburg, gibt es tatsächlich eine Wüste. Die Lieberoser Wüste ist fünf Quadratkilometer groß und wird auch „Klein Sibirien“ genannt. Sie ist durch einen Waldbrand im Jahre 1942 entstanden und heute die größte Wüste Deutschlands.

7. Kalifornien in Sellin

Sellin Seebrücke Kalifornien Deutschland

Wer schon einmal in Kalifornien oder an Englands Küsten war, kennt farbenfrohe, maritime Piers. Im anglikanischen Ausland stehen hier schon einmal Kettenkarroussels und Fischbrötchenverkäufer. Das Seebad Sellin kann hier aber locker mithalten.

8. Spreewald in Brandenburg

Spreewald Florida in Deutschland

Über 1550 km kann man auf den Kanälen und Wasserstraßen im Brandenburger Spreewald zurücklegen. Zwischen dichtem, lebendigem Wald schlängeln sich verwunschene Flüsschen durch Wurzeln und Seegras. Magisch – und ohne Krokodile!

9. Felsiges Outback: Die Externsteine

Externsteine außergewöhnliche Orte Deutschland

Im Teutoburger Wald gelegen, tauchen die Externsteine in der Nähe von Holzhausen auf. Die circa 30 m hohen Sandsteinfelsen sollen vor ungefähr 80 Millionen Jahren entstanden sein. Bis heute bleibt ein Geheimnis, wer eigentlich Treppen und Figuren in die Steine gemeißelt hat. Unbedingt solltest du hinaufsteigen, um von dort auf den Wiembecketeich zu schauen.

Übrigens: Mit dem Camper kommt ihr an all diese Orte hervorragend.

Na, gehen euch die Ausreden aus?